PepsiCo verzeichnet signifikante Fortschritte in der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsagenda Performance with Purpose 2025 (FOTO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 24. Januar 2020 05:37:44 Uhr

PepsiCo verzeichnet signifikante Fortschritte in der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsagenda Performance with Purpose 2025 (FOTO)

Neu-Isenburg (ots) – – Das weltweite Volumen an PepsiCo Getränken mit höchsten 100 Kalorien pro 355ml Portion (28 Kalorien pro 100ml) konnte auf 43 Prozent gesteigert werden. – Die in der PepsiCo Initiative für nachhaltige Landwirtschaft (Sustainable Farming Initiative) erzeugten Agrarerzeugnisse haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. – Weltweit profitieren bereits 6,4 Millionen Frauen und Mädchen von den Investitionen des Unternehmens in gesellschaftliche Initiativen. In seinem jüngst erschienenen Nachhaltigkeitsbericht meldet PepsiCo bedeutende Fortschritte für das Jahr 2017 in jedem der drei Kernbereiche des Unternehmens – Produkte, Planet und Menschen. Gleichzeitig beliefen sich im selben Zeitraum die Kapitalrückflüsse an die Anteilseigner auf 6,5 Milliarden US-Dollar. Diese Fortschritte sind Teil von PepsiCo’s Nachhaltigkeitsagenda Performance with Purpose 2025 und bestärken das Unternehmen, seine Bemühungen um Nachhaltigkeit über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg fortzusetzen. „Performance with Purpose ist das Wesen unseres Unternehmens. Die Initiative zeigt, dass PepsiCo nicht von kurzfristigen Erfolgen geleitet ist, sondern sich an langfristigen Zielen orientiert. Unser Erfolg ist untrennbar mit dem Wohlergehen der Welt um uns herum verbunden“, sagt Indra K. Nooyi, Chairman und CEO von PepsiCo. „Heute ist es wichtiger denn je, wirtschatliche, soziale und gesellschaftliche Interessen in Einklang zu bringen. Ich freue mich sagen zu können, dass PepsiCo dies im Laufe des letzten Jahrzehnts gelungen ist.“ Im Folgenden finden sich einige Meilensteine aus PepsiCo’s Nachhaltigkeitsbericht 2017: – Produkte: PepsiCo hat 2017 den Gehalt an zugesetztem Zucker und Salz im Produktportfolio kontinuierlich reduziert und entwickelt sein Angebot an nahrhaften und schmackhaften Nahrungsmitteln und Getränken konsequent weiter. Durch Produktinnovationen und neue Rezepte konnte das weltweite Volumen an Getränken mit höchstens 100 Kalorien an zugesetztem Zucker pro 355ml Portion (28 Kalorien pro 100ml) von 40 Prozent im Jahr 2016 auf 43 Prozent gesteigert werden. In Deutschland sind 48% des Getränkeportfolios von PepsiCo zuckerfrei. 7UP und Mirinda haben heute in zahlreichen Märkten weltweit mindestens 30 bis 50 Prozent weniger zugesetzten Zucker als die Vollzucker-Varianten, die sie ersetzt haben. Zero Sugar Pepsi Black (Pepsi Max in Deutschland) ist heute in 73 Märkten weltweit erhältlich. Mit Produkteinführungen wie LIFE WTR und Quaker Overnight Oats hat das Unternehmen seine Nettoeinnahmen aus seinem Everyday Nutrition Portfolio auf 27,5 Prozent der Gesamtnettoeinkünfte gesteigert. – Planet: Rund 80 Prozent der direkten Agrarrohstoffe kamen von Landwirten aus der Sustainable Farming Initiative. Dieses Pepsico Programm verfolgt die Optimierung der Produktionsprozesse in wirtschaftlicher, sozialer und umweltverträglicher Hinsicht. Seit Ende 2016 hat sich dieser Anteil von ursprünglich 34 Prozent mehr als verdoppelt. Über 40.000 Bauern in 38 Ländern haben sich der Initiative angeschlossen. Der Bericht zeigt ebenso, dass PepsiCo, die PepsiCo Foundation und ihre Partner seit 2006 für rund 16 Millionen Menschen Zugang zur Wasserversorgung eröffnen konnten – eine Zunahme von nahezu fünf Millionen während des letzten Jahres allein. – Menschen: Durch eine Erhöhung der Investitionen in lokale Gemeinden weltweit seit 2015 konnte PepsiCo 6,4 Millionen Frauen und Mädchen unterstützen. Dies wurde durch Projekte wie Women with Purpose realisiert. Mit diesen Initiativen hilft das Unternehmen Tausenden von Frauen in Lateinamerika, unternehmerisch aktiv zu werden oder Beschäftigungsmöglichkeiten zu ergreifen. PepsiCo’s Ziele in den Bereichen Produkte, Planet und Menschen sowie weitere Themen von A-Z sind im Nachhaltigkeitsbericht 2017 weiter ausgeführt. Dieser ist unter www.pepsico.com verfügbar. Über PepsiCo PepsiCo-Produkte werden von Verbrauchern über eine Milliarde Mal am Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und Getränken, zu dem unter anderem die Marken Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana gehören, erzielt PepsiCo 2017 einen Nettoumsatz von mehr als 63 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette von PepsiCo bietet ein breites Sortiment an Nahrungsmitteln und Getränken, darunter 22 verschiedene Marken, die jährlich jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen. Bei PepsiCo steht Performance with Purpose im Mittelpunkt: Es ist unsere grundlegende Überzeugung, dass der Erfolg unseres Unternehmens untrennbar mit der Nachhaltigkeit der Welt um uns herum verbunden ist. Wir sind davon überzeugt, dass die ständige Verbesserung unserer Produkte, eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit zum Schutze unseres Planeten und die Eröffnung neuer Möglichkeiten für Menschen in aller Welt die Grundlagen sind, PepsiCo zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen zu machen, das einen langfristigen Mehrwert für unsere Aktionäre und die Gesellschaft generiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.pepsico.com. Sicherheitshinweis Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf Prognosen oder Annahmen in Bezug auf unsere zukünftigen Leistungen beziehen, die durch den Private Securities Litigation Reform Act von 1995 nach US-amerikanischem Recht abgedeckt sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind in der Regel erkennbar an Formulierungen wie „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „projizieren“, „könnte“, „kann“, „wird“ oder sinnverwandte Begriffe. Zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die Geschäftstätigkeit von PepsiCo beziehen, gewähren keinerlei Garantie bezüglich der zukünftigen Leistung und beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die schwer vorhersehbar sind und von denen viele außerhalb der Kontrolle von PepsiCo liegen. Sie beinhalten auch Änderungen in der Produktnachfrage und Abweichungen oder Änderungen bei anwendbarem Recht und Regelungen, der Erhebung oder vorgeschlagenen Erhebung von neuen oder gestiegenen Steuern, der Einforderung von Kennzeichnungen oder Warnhinweisen auf Produkten von PepsiCo, Gesetzesänderungen bei Verpackung und Entsorgung von Produkten von PepsiCo, die die Fähigkeit von PepsiCo beeinträchtigen könnten, einen wirksamen Wettbewerb aufzunehmen und andere Risikofaktoren aus dem nach US-amerikanischen Vorschriften aufgestellten Annual Report on Form 10-K und folgenden Reports on Forms 10-Q und 8-K. Angesichts dieser Unsicherheiten werden Investoren davor gewarnt, auf solche zukunftsgerichtete Aussagen zu vertrauen, die lediglich am Tag ihrer Bekanntgabe Gültigkeit besitzen. PepsiCo übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Pressekontakt: markenzeichen GmbH Monique Koller Schwedlerstraße 6 60314 Frankfurt am Main Tel +49 (0)69 7104 880 14 pepsico@markenzeichen.eu Original-Content von: PepsiCo Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 23. Juli 2018, 15:52 Uhr

Bible verse of the day

Wie sich im Wasser das Angesicht spiegelt, so ein Mensch im Herzen des andern.
 

Kalender

Januar 2020
S M D M D F S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Landtag will Signal für Marineschiffbau setzen
    Der schleswig-holsteinische Landtag will heute ein starkes Signal für die Zukunft der Schiffbauindustrie im Norden setzen. Das Parlament fordert in einem von Regierung und Opposition gemeinsam eingebrachten Dringlichkeitsantrag, den Marine-Überwasserschiffbau als Schlüsseltechnologie mit technologis
  • Lastwagenfahrer bei Arbeitsunfall im Havelland gestorben
    Ein 40 Jahre alter Lastwagenfahrer ist am Donnerstagabend im Havelland auf einem Betriebsgelände bei einem Arbeitsunfall gestorben. Ereignet habe sich der Unfall in Wustermark, sagte ein Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei war am Abend vor Ort. Weitere Details nannte die Polizei zunächst nicht.
  • Feuer in Flüchtlingsunterkunft: Bewohner retten sich
    Ein Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Rellingen (Kreis Pinneberg) hat einen Sachschaden von rund 50 000 Euro verursacht und das Gebäude vorübergehend unbewohnbar gemacht. Das Feuer sei am frühen Mittwochabend im Flur des Erdgeschosses ausgebrochen und habe sich von dort aus auf diverse Möbel s
  • Koffer sorgt für Schreck in Eberswalde
    Ein herrenloser Koffer in Eberswalde (Barnim) hat am Donnerstag Bombenentschärfer des Landeskriminalamtes Brandenburg auf den Plan gerufen. Der Rollkoffer mit darauf abgestellter Reisetasche habe auf einem Gehweg in der Goethestraßen gestanden, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Ost. Aus dem Ge
  • Ministerin: mehr Frauen im Landesdienst in Führungsebenen
    Schleswig-Holsteins Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) sieht deutliche Erfolge zu Gunsten der Frauen im Öffentlichen Dienst, aber in einigen Bereichen noch erheblichen Aufholbedarf. "Die Chancengleichheit von Frauen insbesondere auf Führungsebene muss ein Schwerpunkt unserer glei
  • Kriminelle betrügen mehr ältere Schleswig-Holsteiner
    Die Polizei registriert in Schleswig-Holstein mehr Fälle des sogenannten Enkeltricks und Betrugs durch falsche Polizisten. 2019 gab es nach vorläufigen Zahlen 42 vollendete Taten durch Anrufe falscher Polizisten, wie eine Sprecherin des Landeskriminalamts am Donnerstag sagte. Das waren elf mehr als
  • Einstieg von Jugendhilfeträger rettet katholische Schule
    Die katholische Johannes-Prassek-Schule in Lübeck kann mit einem neuen Träger weiterarbeiten. Der freie Jugendhilfeträger Kinderwege habe zu Jahresbeginn 49 Prozent der Anteile von der Bernostiftung übernommen, teilte das Erzbistum Hamburg am Donnerstag mit. Dadurch könne die Schule weiterentwickelt
  • Krankenhäuser beraten über Kooperation
    Die kommunalen Krankenhäuser in Kiel und Neumünster sprechen über eine mögliche Kooperation. Beide Städte seien in ersten Gesprächen, sagte der Kieler Sozial-Stadtrat Gerwin Stöcken (SPD) am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zunächst hatte NDR 1 Welle Nord berichtet. Es sollten Chancen und Ri
  • Mögliche Cyber-Attacke: Potsdamer Verwaltung weiter offline
    Nach Bekanntwerden einer mutmaßlichen Attacke auf ihr Computernetz prüft die Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam weiter die Hintergründe. IT-Experten seien dabei, den mutmaßlichen Angriff zu untersuchen, sagte Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) auf Anfrage. Auch am Donnerstag blieb die Interne
  • Hindernis-Europameisterin Möldner-Schmidt beendet Karriere
    Die frühere Hindernis-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt beendet einem Medienbericht zufolge ihre aktive Leichtathletik-Karriere. Dies bestätigte die 35 Jahre alte Brandenburgerin im Interview bei rbb24 (Donnerstag). "Ich freue mich auf die Zeit danach. Aber es ist ein großer Schritt." Nachdem si

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds