PIRATEN arbeiten an Lösungen gegen Altersarmut » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 25. September 2018 22:51:37 Uhr

PIRATEN arbeiten an Lösungen gegen Altersarmut

Ab 2030 droht Arbeitnehmern, die durchschnittlich 2500 Euro brutto im Monat verdient und 35 Jahre Vollzeit gearbeitet haben, nur eine Rente in Höhe des Grundsicherungsbetrags von 688,- Euro. Das berichtet die »Bild am Sonntag« unter Berufung auf Berechnungen des Arbeitsministeriums. Wie ein »Spiegel«-Artikel ausführt, ist demnach das Armutsrisiko künftiger Rentner »deutlich höher als bislang bekannt«. [1] Das Arbeitsministerium unter Leitung von Ursula von der Leyen fordert eine Zuschussrente, welche unbürokratisch beantragbar sein und die Grundsicherung bis auf 850,- Euro aufstocken soll. Die FDP ist zwar dagegen, wird jedoch voraussichtlich durch einen Kuhhandel unter Einbezug der Praxisgebühr zustimmen. [2] Dieses Konzept kommt der Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen (BGE), das die PIRATEN nach Ihrem Einzug in den Bundestag beraten lassen wollen, entgegen.

»Hier soll an einem nicht funktionierenden System weiter herumgeflickt werden, anstatt mit einem bedingungslosen Grundeinkommen eine allgemeine, menschenwürdige und vor allen Dingen steuerfinanzierte Grundsicherung einzuführen, ohne dass ein Rentner, der sein Leben lang hart gearbeitet hat, plötzlich zum Sozialamt gehen muss. Wichtig ist mir insbesondere, dass für die Jugend eine Perspektive entwickelt werden kann. Offensichtlich sind die Piraten die einzige Partei, die sich in dieser Frage für die Belange der Jugend einsetzt«, so Bernd Schlömer, Vorsitzender der Piratenpartei. »Die Piratenpartei hat früh erkannt, dass dieses heutige System in seinen vielen zersplitterten Facetten nicht geeignet ist, eine soziale Absicherung unbürokratisch und menschenwürdig zu ermöglichen und fordert daher, den Weg über ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle zu prüfen.« [3]

Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist ein Einkommen, das jedem Menschen garantiert ist. Es muss existenzsichernd sein, eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen und darf weder Bedarfsfallprüfung noch Arbeitszwang voraussetzen. Da die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ein langfristiges Ziel darstellt, erarbeiten Piraten derzeit in Arbeitsgemeinschaften (AG) unterschiedliche Modelle, wie ein solches Konzept realisiert werden kann.

»Die Piratenpartei hat das Ziel, Modelle unseres Sozial- und Steuersystems langfristig zu modernisieren. Innerhalb der Partei beschäftigen sich Arbeitgemeinschaften mit konkreten Lösungsvorschlägen und haben bereits erste Modelle entwickelt: das Modell ›Sozialstaat 3.0‹ (Netzwerk
Sozialpiraten) [4], das ›Zwanglose Grundeinkommen‹ (AG Sozialere
Marktwirtschaft) [5] und das Konzept ›Reform des Rentensystems gegen Altersarmut‹ (AK Altersarmut und Rentenpolitik NRW) [6].«, ergänzt Sven Sladek, Vorsitzender der Piratenpartei NRW.

Quellen:
[1] Spiegel Artikel zu drohender Altersarmut:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/millionen-arbeitnehmern-droht-alte
rsarmut-a-853412.html
[2] Zuschussrente: http://www.zuschussrente-aktuell.de
[3] bedingungsloses Grundeinkommen Wahlprogramm 2013:
http://wiki.piratenpartei.de/Bundestagswahl_2013/Wahlprogramm#Bedingungslose
s_Grundeinkommen_und_Mindestloh
[4] Sozialstaat 3.0:
http://sozialpiraten.piratenpartei.de/2011/12/08/als-vorschlag-zur-diskussio
n-das-ebner-ponader-modell/
[5] erweiterter Sozialstaat:
http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/2/2c/Erweiterter-sozialstaat-i.pdf
[6] Reform des Rentensystems:
https://lqfb.piratenpartei.de/lf/initiative/show/4448.html

Luebecker Dienstleistungskontor am 10. September 2012, 09:38 Uhr

Bible verse of the day

Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.
 

Kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds