PIRATEN wollen LMS-Direktor mit Qualifikation statt mit Parteibuch » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 10. April 2020 05:37:25 Uhr

PIRATEN wollen LMS-Direktor mit Qualifikation statt mit Parteibuch

Saarbrücken (ots) – Am Mittwoch, 15.01.2020, entscheidet der Landtag in seiner Plenarsitzung über die Nachbesetzung des Direktors der Landesmedienanstalt Saarland. Die Position ist seit dem Ausscheiden des bisherigen Amtsinhabers Uwe Conradt, der bereits zum 1. Oktober 2019 das Amt des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Saarbrücken angetreten hat, vakant. Klaus Schummer, Landesvorsitzender der PIRATEN im Saarland, hält die zur Nachbesetzung durchgeführte Ausschreibung für eine Farce, kritisiert die Selbstbedienungsmentalität von CDU und SPD sowie die gravierenden Verfahrensfehler und schlägt ein überparteiliches Besetzungsverfahren vor: „Die Besetzung des Direktorpostens bei der LMS hat nach den Grundsätzen der Bestenauslese, also nach Qualifikation und nicht nach Parteibuch zu erfolgen. Dass CDU und SPD über die Posten mit ihren Mehrheiten im Landtag entscheiden, steigert nicht nur die Politikverdrossenheit, es ist auch im Hinblick auf die Ausgestaltung der LMS als staatsferne Aufsichtsinstitution mehr als kritisch zu sehen. So ist es zudem Usus, dass sich CDU und SPD auch weitere lukrative und hochdotierte Positionen, ob etwa beim Rechnungshof, bei Saartoto, dem Entsorgungsverband Saar, den Dezernenten der Stadt Saarbrücken oder eben der LMS, in Selbstbedienungsmanier absprachegemäß nach Parteibuch gegenseitig zuschustern, ohne die Qualifikation der bedachten Parteimitglieder zu berücksichtigen und hochqualifizierte Bewerber, die kein oder das falsches Parteibuch haben, von vornherein auszuschließen. Weiterhin war die Stellenausschreibung, die nur alibimäßig durchgeführt wurde, nachdem sich CDU und SPD schon im Vorfeld auf die CDU-Landtagsabgeordnete Ruth Meyer geeinigt hatten, rechtswidrig. Weder erfolgte die Nachbesetzung des vakanten LMS-Direktorpostens innerhalb einer Frist von drei Monaten, wie das saarländische Mediengesetz vorschreibt, noch wurde bei der Ausschreibung beachtet, dass eine Nachbesetzung im Falle eines vorzeitigen Ausscheidens des Direktors nur noch für den Rest der verbleibenden Amtszeit erfolgen darf und die Amtszeit nicht von vorne zu laufen beginnt. Die Ausschreibung für die Nachbesetzung des Direktors erfolgte dennoch rechtsfehlerhaft für eine vollständige Amtszeit von sieben Jahren. Berücksichtigt man zudem, dass es sich bei dem Direktorposten um ein Beamtenamt auf Zeit handelt, sind alleine wegen der vorliegenden Formfehler bei der Ausschreibung Klagen quasi vorprogrammiert. Wir PIRATEN schlagen vor, dass insbesondere für Chefposten staatsferner Institutionen, nicht die Politik und damit die Mehrheitsfraktionen von CDU und SPD entscheiden sollen, sondern andere Gremien. Im Falle des Direktors der Landesmedienanstalt könnte dies der Medienrat sein, dessen Mitglieder nach Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts einen Querschnitt durch alle relevanten gesellschaftlichen Gruppen widerspiegeln sollen.“ Pressekontakt: Kontakt an presse@piraten.saarland Telefon: +49 681 3720349 0 (Voicemail) Piratenpartei Deutschland – Landesverband Saarland Schulstraße 39 66557 Illingen Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/76876/4490775 OTS: Piratenpartei Deutschland Original-Content von: Piratenpartei Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 13. Januar 2020, 15:28 Uhr

Bible verse of the day

Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Drägerwerk erhält wegen Corona-Krise deutlich mehr Aufträge
    Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk hat im ersten Quartal im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie deutlich mehr Aufträge erhalten. So habe sich der Auftragseingang mit knapp 1, 4 Milliarden Euro mehr als verdoppelt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Lübeck mit. Die Nachfrage in der Medizintech
  • Gesetz zur Kita-Reform erst ab 2021 in Kraft
    Das Kitareform-Gesetz soll in Schleswig-Holstein mit fünfmonatiger Verspätung am 1. Januar 2021 in Kraft treten. Darauf verständigten sich laut Staatskanzlei am Donnerstag Landesregierung und kommunale Spitzenverbände. Demnach soll aber die Entlastung der Eltern in Form eines Beitragsdeckels schon z
  • 14 Tage Quarantäne für Ankommende am Hamburger Flughafen
    Wer über den Hamburger Flughafen in die Bundesrepublik einreist, muss sich unverzüglich für zwei Wochen in Quarantäne begeben. Die Verordnung zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung sei dementsprechend ergänzt worden, teilte der Senat am Donnerstag mit. Damit werde eine zwischen dem Bund und den
  • Trotz Corona: Vor Ostern viel los auf Hamburger Isemarkt
    Kurz vor dem Osterfest hat es auf dem Hamburger Isemarkt am Donnerstag erwartungsgemäß viel Andrang gegeben. Bereits in den frühen Morgenstunden bildeten sich Schlangen vor Gemüse-, Fleisch und Blumenständen. Auf dem Boden angebrachte Markierungen wiesen die Marktbesucher auf das in Zeiten der Coron
  • Stiftung verschenkt Samen der bedrohten Gelben Wiesenraute
    Die Stiftung Naturschutz verschenkt Samen der bedrohten Gelben Wiesenraute. Für das Mitmach-Artenschutzprojekt seien in den vergangenen Tagen bereits tausend kostenlose Samentütchen an Naturliebhaber verschickt worden, wie die Stiftung und das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
  • Behörden warnen vor Waldbrandgefahr in Hamburg
    In Hamburg warnen die Behörden vor einer erhöhten Waldbrandgefahr. Vor allem trockene Wiesen, Heideflächen und grasreiche Waldgebiete sind betroffen, wie die Wirtschaftsbehörde am Donnerstag mitteilte. Kurzzeitige Niederschläge würden die Gefahr nicht eindämmen. Menschen sollten brandverursachende T
  • Hoher Sachschaden bei Brand in Bootslager in Lübeck
    Bei einem Brand im Winterlager eines Motorboot-Clubs in Lübeck ist in der Nacht zum Donnerstag ein Schaden von bis zu 80 000 Euro entstanden. Eines der dort gelagerten Boote wurde durch die Flammen völlig zerstört, wie die Polizei mitteilte. Weitere Schiffe wurden durch die Hitze beschädigt. Die Lös
  • Coronakrise: 24 Pflegeeinrichtungen in Hamburg betroffen
    Vom neuartigen Coronavirus sind zurzeit in Hamburg 24 Pflegeeinrichtungen betroffen. Dies teilte die Gesundheitsbehörde am Donnerstag mit. Am stärksten betroffen ist aktuell das Alsterdomizil in Wellingsbüttel. Nach Angaben der Behörde sind drei Bewohner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. In de
  • Katze weggenommen: Fünfeinhalb Jahre Haft wegen Mordversuchs
    Wegen zweifachen Mordversuchs in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung ist ein Katzenbesitzer aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde zu fünfeinhalb Jahre Gefängnis verurteilt worden. Der Mann legte nach Feststellungen des Kieler Landgerichts in der Nacht zum 2. Oktober 2019 im sogenannten Masuren-Hof i
  • Mutmaßlicher Schuhdieb in Itzehoe gefasst
    Eigentlich erfreuen sich vor allem Klopapier und Nudeln dieser Tage besonderer Beliebtheit - in Itzehoe hatte es jemand zuletzt vor allem auf Schuhe abgesehen. Nun ist der mutmaßliche Schuhdieb am Donnerstag in Itzehoe ermittelt worden. Der 35-Jährige soll in den vergangenen Tagen diverse Schuhe aus

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds