Pneuma Respiratory Inc. beruft Dr. Steven Kesten als Präsident und Chief Medical Officer » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 24. Oktober 2019 04:10:49 Uhr

Pneuma Respiratory Inc. beruft Dr. Steven Kesten als Präsident und Chief Medical Officer

Boone, North Carolina (ots/PRNewswire) – Pneuma Respiratory Inc. (Pneuma), Entwickler des PNEUMAHALER(TM), des ersten vollständig digitalen, durch Atmung aktivierten Inhalationsgerätes (DBI), hat Dr. Steven Kesten zum Präsidenten und Chief Medical Officer ernannt. Dr. Kesten bringt umfassende Erfahrung in den Bereichen Pharmazeutika und Medizingeräte in ein Managementteam ein, das mit der Einführung neuer Firmen und Börsengängen vertraut ist, darunter bei zwei Firmen des Gesundheitsbereichs. Dr. Kesten tritt Pneuma zu einem Zeitpunkt bei, zu dem das Unternehmen sich um die Zulassung der US-Gesundheitsbehörde FDA für ein Portfolio von Medikamenten für Asthma und chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD) bemüht. Dr. Kesten hat als Vizepräsident des Bereiches „Respiratory Products“ bei Boehringer Ingelheim Erfahrung in wichtigen nationalen und internationalen Rollen in der klinischen Entwicklung, bei behördlicher Zulassung und Vermarktung gesammelt. Dies wird Pneuma bei strategischem Marketing und globalem Vertrieb helfen. In seiner Zeit bei Boehringer Ingelheim spielte Dr. Kesten eine entscheidende Rolle in Entwicklung und Einführung von Spiriva® (Tiotropium), dem höchst erfolgreichen Produkt für die Atmung. Zudem war Dr. Kesten wesentlich an der Entwicklung der Respimat®-Plattform für eine Reihe von Atmungsmedikamenten beteiligt. Tiotropium setzt (allein oder in Kombination) allein in den USA jährlich mehr als 4 Milliarden USD um. „Ich bin höchst erbaut über den innovativen Ansatz von Pneuma zur Verbesserung der Wirksamkeit von Wirkstoffen, der bestehende Probleme der Verabreichung von Medikamenten bei einer großen Patientengruppe, die weiterhin an Asthma und COPD leidet, angeht. Ich bin der Überzeugung, dass die Inhalationstechnik von Pneuma einen positiven Einfluss auf die schweren sozioökonomischen Auswirkungen chronischer obstruktiver Lungenerkrankung haben kann. Die vollständig digitale und durch den Atem aktivierte Plattform besitzt die Flexibilität, sämtliche Kategorien inhalierter Medikamente aufzunehmen und das Potenzial, schlecht gedeckten Bedarf anderer Krankheiten zu beeinflussen.“ Vor seiner Zeit als Führungskraft bei Boehringer Ingelheim war Dr. Kesten Lungenarzt am Toronto General Hospital und am Toronto Western Hospital sowie Fakultätsmitglied der University of Toronto. In seinem letzten Jahr in Toronto wurde er zum medizinischen Direktor des Programms für Lungentransplantate in Toronto berufen. Danach ging er ans Rush Presbyterian St. Luke’s Medical Center als medizinischer Direktor des Rush Advanced Lung Disease and Lung Transplant Program und wurde zum beigeordneten Professor für Medizin des Rush Medical College berufen, bevor er zu Boehringer Ingelheim Pharmaceuticals wechselte. In den letzten Jahren war Dr. Kesten Chief Medical Officer und Executive Vice President von Cytori Therapeutics sowie Chief Medical Officer und Vice President der Uptake Medical corp. In seiner Laufbahn publizierte er mehr als 160 Artikel in Fachzeitschriften. Informationen zu Pneuma Respiratory Pneuma Respiratory wurde 2015 gegründet und ist ein Pharmazieunternehmen mit Sitz in Boone (North Carolina). Mit einem globalen Team von Forschern, Ärzten, Designern und Technikern hat Pneuma den PNEUMAHALER(TM) geschaffen, das erste vollständig integrierte, durch Atmung aktivierte Inhalationsgerät. Das System zur Verabreichung durch Inhalation verfügt über vollständig eingebettete Bluetooth-Technik zur Rückmeldung über die Verabreichung von Medikamenten für Patienten, Familienmitglieder und Betreuer. Mit Pneumas [firmeneigener/patentierter] Digitaltechnik zum Ausstoß kleinster Tröpfchen besitzt das integrierte Gerät von Pneuma, das derzeit nur zu Erprobungszwecken erhältlich ist, das Potenzial, eine ganze Palette neuer Therapien über die Lunge zu verabreichen, darunter Biologika. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pneumarespiratory.com. Pressekontakt: Rich Gimigliano CFO rgimigliano@pneumarespiratory.com 415-819-2477 Original-Content von: Pneuma Respiratory, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 10. April 2018, 21:11 Uhr

Bible verse of the day

Der HERR, unser Gott, sei mit uns, wie er mit unsern Vätern gewesen ist. Er verlasse uns nicht und ziehe die Hand nicht ab von uns.
 

Kalender

Oktober 2019
S M D M D F S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Kiel: Ulf Kämpfer sieht in Kiel Platz für 30.000 neue Wohnungen
    Die Versorgung der Kieler mit dem passenden Wohnraum sieht der amtierende Oberbürgermeister Ulf Kämpfer als eine Schicksalsfrage für Kiel. Er sieht Platz für 30.000 neue Wohnungen – dabei ist die Stadt im letzten Jahr geschrumpft. Die Landeshauptstadt Kiel hat nach Angaben von Oberbürgermeister Ulf
  • HSV-Profi Harnik erwartet offensive Stuttgarter im Tospiel
    Fußball-Profi Martin Harnik vom Hamburger SV geht voller Vorfreude in das doppelte Duell mit seinem Ex-Club VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal. Einen solchen Gegner habe man "in dieser Saison noch nicht gehabt", sagte der 32-Jährige Angreifer am Mittwoch vor dem Training der Hanseat
  • Thomas Mann Preis 2019 für italienischen Erzähler Magris
    Der italienische Romancier, Essayist und Übersetzer Claudio Magris erhält den Thomas Mann Preis 2019. Das teilte die Hansestadt Lübeck am Mittwoch mit. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis wird seit 2010 gemeinsam von der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste verliehen. Der
  • Facebook will Wohnungskrise in Kalifornien bekämpfen
    Als Internetkonzerne nach Silicon Valley expandierten, verschärfte sich die Wohnungskrise in Kalifornien. Mit Facebook will nun eines der Unternehmen investieren, um das Problem zu lösen.  Facebook hat sich eine Lösung für die Wohnungskrise in Kalifornien überlegt. Eine Milliarde US-Dollar (knapp 90
  • Künftig 50 Prozent Sozialwohnungen in Norderstedt
    Als erste Kommune in Schleswig-Holstein müssen in Norderstedt künftig 50 Prozent der neuen Wohnflächen Sozialwohnungen sein. Allerdings gelte dies nur für neue Projekte mit mindestens 30 Wohneinheiten, sagte ein Sprecher der Stadt am Mittwoch. Und die Vorgabe beziehe sich nur auf künftige Bebauungsp
  • "Meinungsterror": AfD-Fraktionschef kritisiert Lucke-Protest
    Die heftigen Protesten gegen eine Vorlesung von AfD-Mitbegründer Bernd Lucke hat die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft als "Meinungsterror in seiner übelsten Form" kritisiert. "Linke Aktivisten können machen, was sie wollen", monierte AfD-Fraktionschef Dirk Nockemann am Mittwoch in der
  • Repräsentative Umfrage - Zeitumstellung: Gesundheitliche Probleme nehmen zu
    Hamburg (dpa) - Immer mehr Menschen leiden nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen oder psychischen Problemen. Das ist zumindest das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der DAK-Gesundheit. Demnach hat fast jeder dritte Deutsche (29 Prozent) Beschwerden beim Wechsel zur Winterzeit, was einen H
  • Deutscher Preis für Philosophie und Sozialethik an Herzog
    Die Philosophin und Sozialwissenschaftlerin Lisa Herzog wird mit dem Deutschen Preis für Philosophie und Sozialethik geehrt. Die 35-Jährige bekommt die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung am Montag im Hauptgebäude der Universität Hamburg verliehen, wie die Max Uwe Redler Stiftung am Mittwoch mitt
  • Leiche aus Stadtparksee in Hamburg geborgen
    Im Stadtparksee in Hamburg-Winterhude ist am Mittwoch eine Leiche entdeckt worden. Die Feuerwehr zog die tote Frau aus dem Wasser und brachte sie ins Institut für Rechtsmedizin, wie ein Sprecher sagte. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.
  • Kapitänin Rackete: Ich mochte die Seefahrt noch nie
    Carola Rackete, bekannt geworden als Kapitänin des Rettungsschiffs "Sea-Watch 3", hat sich früher hauptsächlich für Computerspiele interessiert. "Als Jugendliche habe ich die meiste Zeit nur World of Warcraft gezockt. Essen, Schule, Computer spielen, das war mein Alltag", sagte die 31-Jährige der Wo

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds