Richtfest für den neuen Sozialbau im BIRKENSTOCK Werk Görlitz / BIRKENSTOCK investiert 3 Mio. Euro in bessere Arbeitsbedingungen am Standort » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 26. März 2019 11:20:48 Uhr

Richtfest für den neuen Sozialbau im BIRKENSTOCK Werk Görlitz / BIRKENSTOCK investiert 3 Mio. Euro in bessere Arbeitsbedingungen am Standort

Neustadt (Wied)/Görlitz (ots) – Grund zur Freude bei der Werksleitung und den Beschäftigten am Standort Görlitz: Weniger als drei Monate nach der Grundsteinlegung wurde am heutigen Freitag das Richtfest für den neuen Sozialbau des größten BIRKENSTOCK Werks gefeiert. Neben den an der Planung und Steuerung des Bauvorhabens beteiligten Mitarbeitern und einer eigens angereisten mehrköpfigen Delegation aus der Firmenzentrale hatten sich auch Vertreter der am Bau beteiligten lokalen Partnerfirmen sowie OB Siegfried Deinege und die Geschäftsführerin der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Andrea Friederike Behr, zu der kleinen Feierstunde auf dem Industriegelände im Görlitzer Gewerbegebiet Ebersbach eingefunden. Die Zufriedenheit über den reibungslosen Bauverlauf stand allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Das hohe Bautempo ist nicht zuletzt auch das Ergebnis einer mustergültigen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung. Sofern das Wetter mitspielt, kann der Neubau bereits Anfang Mai in Betrieb genommen werden. „Mit dem neuen Sozialbau setzen wir ein sichtbares Zeichen, dass uns die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten am Standort am Herzen liegen“, so Werksleiter und Hausherr Hilmar Knoll. Der Neubau verfügt über eine komplett barrierefreie Gebäudenutzfläche von rund 1.200 Quadratmetern. Neben Umkleiden und Sanitärräumen für rund 650 Arbeitskräfte beheimatet der Gebäudetrakt auch einen großzügigen Pausenraum mit Außenbereich. Die Investitionen belaufen sich auf 3 Mio. Euro. Knoll weiter: „Ich bin beeindruckt von dem schnellen Fortgang der Bauarbeiten. Mein besonderer Dank gilt der Stadtverwaltung und den Behörden, die das Projekt von der ersten Minute an konstruktiv begleitet haben, und natürlich den am Bau beteiligten Firmen.“ Das Millionenprojekt wurde zwar überregional ausgeschrieben, den Zuschlag erhielten aber letztlich Unternehmen aus der umliegenden Region. Für Sean Harris, Chief Administration Officer der BIRKENSTOCK Group, ist das ein wichtiges Signal an die Region: „Birkenstock ist als einer der drei größten und zudem wachsenden Arbeitgeber im Raum Görlitz mittlerweile ein wichtiger stabilisierender Wirtschaftsfaktor. Wir sind uns der Verantwortung, die daraus resultiert, bewusst. Mit dem Neubau werten wir nicht nur unseren Produktionsstandort auf, sondern vergrößern auch ganz bewusst unseren Fußabdruck in der Region.“ Fakt ist: Kein anderer Standort hat in den letzten Jahren so stark von der positiven Entwicklung von Deutschlands größtem Schuhhersteller profitiert wie das BIRKENSTOCK Werk in Görlitz. Allein in den letzten 18 Monaten investierte das Unternehmen einen deutlich zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in die Stärkung und den Ausbau des Werks. Für einen zusätzlichen Schub soll in den kommenden Monaten der Ausbau der sog. PU-Produktionslinie sorgen, der von einer Produktoffensive Im Freizeitschuhbereich getragen wird. Positive Aussichten also, über die sich auch der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege freut: „Gerade in Zeiten des wirtschaftlichen Wandels und der Neuausrichtung ist es wichtig, dass einer der drei Big-Player in Görlitz deutlich investiert, weil er an die Region und die Menschen glaubt. Als Standort ist Görlitz gut gewählt, denn die Anzahl der Görlitzer wächst seit 2015 wieder – entgegen aller Prognosen. Hier zu investieren, heißt in die Zukunft investieren. Dass die Birkenstock Gruppe sich dazu entschlossen hat, begrüßen wir als Stadt sehr. Denn es ist natürlich kein Geheimnis, dass die Stadtfinanzen von klug und wirtschaftlich geführten Unternehmen profitieren. Indem Birkenstock hier investiert, investiert Sie auch in die Zukunft der Stadt.“ Das Werk Görlitz ist mit Abstand der größte Standort der BIRKENSTOCK Group weltweit. Angesichts der positiven Entwicklung des Unternehmens ist eine Fülle offener Stellen zu besetzen. Vor allem Facharbeiter wie Elektriker, Techniker und Mechatroniker, aber auch Mitarbeiter in der Qualitäts-sicherung und der Produktion werden gesucht. Informationen zu den Beschäftigungs¬möglichkeiten gibt es auf den Karrierewebseiten des Unternehmens unter www.birkenstock-group.com. Pressekontakt: BIRKENSTOCK Campus, Neustadt (Wied) Jochen Gutzy, Head of Communications T: +49 2683 9359 1241 E: jgutzy@birkenstock-group.com Original-Content von: Birkenstock GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 16. November 2018, 15:53 Uhr

Bible verse of the day

Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.
 

Kalender

März 2019
S M D M D F S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds