Rüdiger Klos MdL zu den Forderungen von Sascha Binder (SPD) und Hans-Ulrich Sckerl: Gesinnungswächter mit Blockwartmentalität » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 17. September 2019 14:18:33 Uhr

Rüdiger Klos MdL zu den Forderungen von Sascha Binder (SPD) und Hans-Ulrich Sckerl: Gesinnungswächter mit Blockwartmentalität

Stuttgart (ots) – „Blanke Panik herrscht offenbar bei den ehemaligen Regierungskoalitionären SPD und Bündnis 90/Die Grünen vertreten durch Sascha Binder und Hans-Ulrich Sckerl angesichts der stetig steigenden Umfragewerte für die AfD“, analysiert der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Rüdiger Klos die Äußerungen der beiden Landtagsabgeordneten aus den vergangenen Tagen. „Die Landtagswahlen in Bayern und Hessen führen zur Kopflosigkeit bei den Altparteien.“ Sicherung von Pöstchen und Posten um jeden Preis Mittlerweile gipfelt dies im Versuch, in grundgesetzwidriger Weise unter Bruch der Befugnisse des Ausschusses mit der Bezeichnung „Parlamentarisches Kontrollgremium“ den Verfassungsschutz zu instrumentalisieren, so der rechtspolitische Sprecher der AfD-Fraktion. „Getreu der Vorrangstellung, das eigene politische Überleben in Posten und Pöstchen um jeden Preis – auch den der Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes – sichern zu wollen, ist kein Gedanke zu absurd. Jetzt ist das grundgesetzlich geschützte Versammlungsrecht des Artikels 8 des Grundgesetzes den Altkoalitionären ein Dorn im Auge. Das politische Überleben wird um den Preis der Schädigung des Ansehens des Parlamentarismus und der Schädigung des freien Mandats billigend in Kauf genommen. Dass allein dieser Versuch der Abschaffung, Aushöhlung und Kriminalisierung der Versammlungsfreiheit für sich genommen auf die Altkoalitionäre zurückschlägt und genügend Anlass für die Beobachtung von ihnen selbst geben könnte, ist diesen Dilettanten nicht bewusst.“ AfD hat vollstes Vertrauen in die Unabhängigkeit des Verfassungsschutzes Aus gutem Grunde sei der Verfassungsschutz unabhängig und nicht weisungsgebunden, erst recht nicht an das parlamentarische Kontrollgremium, erläutert Klos. „Das Parlamentarische Kontrollgremium ist für die Kontrolle des Verfassungsschutzes durch die Parlamentarier da und nicht umgekehrt.“ Auch der Verfassungsschutz darf nur im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgaben und Befugnisse tätig werden. Die Ausspähung von gewählten Parlamentariern gehört nicht dazu. Dem hat das Bundesverfassungsgericht klar Grenzen gesetzt. Das freie Mandat wird von der Verfassung in Art. 38 Abs. 1 Satz 2 GG geschützt. Es gewährleistet eine von staatlicher Beeinflussung freie Arbeit der Abgeordneten sowie die Freiheit des Abgeordneten von exekutiver Beobachtung, Beaufsichtigung und Kontrolle. „Die AfD hat vollstes Vertrauen in die Unabhängigkeit des Verfassungsschutzes und weiß, dass dieser keine Belehrungen oder Anweisungen benötigt“, so Klos weiter. Sumpf der Verleumdung „Dass der SPD-Abgeordnete Sascha Binder und sein Spießgeselle Hans-Ulrich Sckerl von den Grünen in diesen Sumpf der Verleumdung hinabgestiegen sind, ist ein neuer Tiefpunkt und eine Schande für die Parteien, denen sie angehören. Entweder ist ihnen das egal oder sie haben rechtlich keine Ahnung, wenn sie die Beobachtung von AfD-Abgeordneten durch den Verfassungsschutz und anschließenden Rapport durch das Parlamentarische Kontrollgremium verlangen“, erläutert Rüdiger Klos MdL. „Beides ist bedenklich, zumal es sich bei Binder und Sckerl – wenigstens formal – um zugelassene Rechtsanwälte handelt. Mit ihren Methoden disqualifizieren sich Binder und Sckerl. Die Kriminalisierung von Versammlungsrecht und Meinungsfreiheit kann kein demokratischer Abgeordneter gutheißen. Hier zeigt sich politisches Denunziantentum in Reinkultur, rotgrün-lackierter Faschismus. Das parlamentarische Kontrollgremium ist weder zur Diffamierung Andersdenkender da noch zur Befriedigung von Blockwartneugier.“ Pressekontakt: Klaus-Peter Kaschke, Lic. rer. publ. Pressereferent der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Konrad-Adenauer-Straße 3 70173 Stuttgart Telefon: +49 711-2063 5639 Klaus-Peter.Kaschke@afd.landtag-bw.de Original-Content von: AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 9. September 2018, 10:05 Uhr

Bible verse of the day

Das ist mir lieb, dass der HERR meine Stimme und mein Flehen hört. Denn er neigte sein Ohr zu mir; darum will ich mein Leben lang ihn anrufen.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Schleswig-Holstein: Lkw-Fahrer prügelt sich mit Polizisten
    In Schleswig-Holstein folgen Beamte einem Lkw-Fahrer bis zu seinem Grundstück, nachdem er sich einer Polizeikontrolle entzieht. Dort kommt es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung.  Ein Lkw-Fahrer hat sich mit vier Polizisten auf seinem Grundstück in Halstenbek geprügelt. Zunächst sei der Laster d
  • Rachenreizstoff aus Erstem Weltkrieg: Schulen evakuiert
    In der Nähe von zwei Schulen sind am Montagnachmittag in Potsdam mehrere Ampullen mit einem Rachenreizstoff aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Die Mengen waren so gering, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Schüler bestand, wie die Sprecherin der Stadtverwaltung, Juliane Güldner, am Abend beri
  • Bereits 4500 Besucher beim 28. Kinderfilmfest in Brandenburg
    Seit Ende August läuft das 28. Kinderfilmfest im Land Brandenburg - rund 4500 Besucher sind laut Veranstalter bereits gekommen. Unter der Überschrift "Lasst uns mal machen!..." werden für 3- bis 16-Jährige sieben internationale Spielfilme, ein Kurzfilmprogramm und ein Bilderbuchkino gezeigt. In den
  • Bombenentschärfung geplant: Hermannswerder nicht erreichbar
    Fünf Weltkriegsbomben sollen am Mittwoch in Potsdam entschärft werden. Die Arbeiten erfolgen ab 7.30 Uhr in zwei Phasen von Sprengmeister Mike Schwitzke, wie die Stadt Potsdam am Dienstag mitteilte. Demnach wurden die je 250 Kilogramm schweren Fliegerbomben bei der systematischen Kampfmittelsuche au
  • Potsdam und Unternehmen fördern Mehrwegbecher-Pfandsystem
    Die Stadt Potsdam und mehrere städtische Unternehmen unterstützen die Einführung eines Mehrwegbecher-Pfandsystems. Dazu unterzeichneten die Stadt, die Stadtwerke Potsdam, die Energie und Wasser Potsdam, der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam sowie der Immobilienverbund ProPotsdam am Montag einen Vereinbaru
  • Ministerium: Lehrer mit rechtsextremen Tattoos suspendiert
    Ein Lehrer mit rechtsextremen Tattoos ist an einer Oberschule in Hennigsdorf (Oberhavel) aus dem Lehrdienst genommen worden. Er sei ins Schulamt versetzt worden, teilte das Bildungsministerium am Montag in Potsdam mit. Verfahren gegen den Mann laufen demnach noch. Zudem leitete die Staatsanwaltschaf
  • 2. Bundesliga: Ole Werner ist Interimstrainer bei Holstein Kiel
    Kiel (dpa) - Ole Werner wird Interimstrainer beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Der bisherige U23-Coach folgt nach Angaben des Clubs auf den am Vortag freigestellten Andre Schubert. Der 31 Jahre alte Werner ist seit 2014 Trainer der Kieler Reserve, die er vor einem Jahr in die Regionalliga No
  • CDU-Landeschef sieht bei Grünen eher rot-rot-grüne Koalition
    Brandenburgs kommissarischer CDU-Landeschef Michael Stübgen sieht bei den Grünen Signale für den Wunsch nach einer Koalition ohne seine Partei. "Ich habe den Eindruck, dass die Grünen eine rot-rot-grüne Koalition wollen", sagte der CDU-Verhandlungsführer bei den Sondierungsgesprächen der "Bild"-Zeit
  • Schwarzes Loch in der Milchstraße so gefräßig wie nie – mysteriöse Aktivität
    Das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße scheint gefräßiger zu werden. Im Frühjahr strahlte es plötzlich doppelt so hell wie gewöhnlich – ein historisches Ereignis. Die Forscher stehen vor einem Rätsel. Das gigantische Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße gönnt sich derzeit ein ungewöhnl
  • U23-Coach Werner Interimstrainer bei Holstein Kiel
    Ole Werner wird Interimstrainer beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Wie der Club am Montag mitteilte, folgt der bisherige U23-Coach auf den am Vortag freigestellten Andre Schubert. Der 31 Jahre alte Werner ist seit 2014 Trainer der Kieler Reserve, die er 2018 in die Regionalliga Nord führte. "

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds