Rüpel, Raser, Rotsünder – Verkehrsregeln überflüssig? „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR Fernsehen (VIDEO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 23. Oktober 2018 17:04:38 Uhr

Rüpel, Raser, Rotsünder – Verkehrsregeln überflüssig? „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR Fernsehen (VIDEO)

Stuttgart (ots) – „Zur Sache Baden-Württemberg“, das landespolitische Magazin am Donnerstag, 19. Juli 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören: Rüpel, Raser, Rotsünder – wer hält sich überhaupt noch an Verkehrsregeln? Bei Rot halten, blinken, Tempolimits beachten und kein Handy am Steuer – an diese Verkehrsregeln halten sich immer weniger Verkehrsteilnehmer. Im Straßenverkehr können Gesetze vergleichsweise leicht umgangen werden, sagen Verkehrsexperten. Die Strafen sind vergleichsweise gering. Können strengere Bußgelder oder positive Anreize Grenzen setzen? Oder müssen intelligente Assistenzsysteme zum Einhalten der Verkehrsregeln verpflichtend genutzt werden? Gast im Studio ist Siegfried Brockmann, Unfallforschung der Versicherer (UDV). Vor Ort im Straßenverkehr Was passiert, wenn man sich beim Autofahren streng an die Regeln hält, erfährt Vor-Ort-Reporterin Alexandra Gondorf bei einem Test. Sie fährt mit dem Auto exakt 40 km/h bei Tempo 40 und hält, wenn die Ampel von Grün auf Gelb springt. Sie wird angehupt, überholt, bedrängt – viele Autofahrerinnen und Autofahrer verhalten sich rücksichtslos und aggressiv. Rasenroboter – die unterschätzte Gefahr? Immer mehr Mähroboter pflegen den Rasen perfekt und vollautomatisch. Doch Umweltschützer sind alarmiert. Die Roboter können für Igel zur tödlichen Gefahr werden. Außerdem halten laut Stiftung Warentest viele zum Beispiel nicht bei Kinderfüßen. Finanzieller Ruin wegen Straßensanierung? Irmgard Weber aus Buchen soll für die Sanierung einer Sackgasse hinter ihrem Haus knapp 40.000 Euro bezahlen. Doch die 87-Jährige kann diese Summe mit ihrer kleinen Rente nicht aufbringen. Sie fürchtet, dass sie ihr Haus verkaufen muss. Die Stadt hält ihr Vorgehen für gerechtfertigt. Eidechsen-Umsiedlung absurd Sechstausend geschützte Mauereidechsen, die in den Gleisanlagen in Untertürkheim leben, müssen wegen Stuttgart 21 umgesiedelt werden. Die Auflagen der höheren Naturschutzbehörde sind sehr hoch, so dass Privatgärten und Golfanlagen als neuer Lebensraum nicht in Frage kommen. Müssen deshalb alle sechstausend geschützten Eidechsen sterben? Pflegeheime in Not Angehörige und Demenzpatienten im „Pflegeheim am Rosenberg“ in Baiersbronn sind verzweifelt. Der private Betreiber will das Heim schließen, auch weil er die strengen Auflagen der Landesheimbauverordnung nicht einhalten kann. Etwa 20 Pflegebedürftige finden keine neue Bleibe. „Zur Sache Baden-Württemberg“ Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der „Wohnzimmer-Konferenz“ diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger(innen) via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller. Informationen unter SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter SWRmediathek.de und unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen. Pressefotos bei ARD-foto.de. Pressekontakt: Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 18. Juli 2018, 16:15 Uhr

Bible verse of the day

Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes, die ich euch gebiete.
 

Kalender

Oktober 2018
S M D M D F S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds