Sensationsurteil OLG Oldenburg: Wissen der Kläger über Diesel-Abgasskandal schützt VW nicht vor Strafe » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 20. Februar 2020 05:17:46 Uhr

Sensationsurteil OLG Oldenburg: Wissen der Kläger über Diesel-Abgasskandal schützt VW nicht vor Strafe

Lahr (ots) – Hammerurteil des Oberlandesgerichts Oldenburg: Selbst, wenn der klagende Käufer über den Diesel-Abgasskandal bei VW informiert gewesen sein sollte, schützt das die VW AG nicht vor ihrer Strafe. Das Gericht verurteilte am 16. Januar 2020 nach diesem Grundsatz den VW-Konzern auf Rückzahlung des Kaufpreises (abzüglich einer Nutzungsentschädigung) und Zinsen an den klagenden Verbraucher (Az. 14 U 166/19). Das mögliche Verbraucher-Wissen über den Diesel-Abgasskandal zum Zeitpunkt des Autokaufs hatte bisher stets zur Ablehnung der Klagen vor den Oberlandesgerichten geführt. „Das ist eine Kehrtwende in der bisherigen Rechtsprechung, ein großartiger Erfolg für die Verbraucher“, zeigt sich Dr. Ralf Stoll von der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Lahr höchst erfreut. „Von dem Urteil können tausende andere Kläger profitieren.“ Die Verbraucher sollten diese Chance wahrnehmen. Schließlich haben sie minderwertige Fahrzeuge verkauft bekommen und einen Schaden erlitten. Selbst in der zurzeit einsetzenden Verjährungs-Debatte sei das letzte Wort noch nicht gesprochen. In der Diskussion sind die üblichen drei Jahre. Die Frage ist, wann beginnt die Verjährung, wann endet sie. „Die Ansprüche auf eine Geldzahlung können nach § 852 BGB frühestens nach zehn Jahren verjähren“, argumentierte Stoll gegen bisher anderslautenden Gerichtsbeschlüssen. Wer sittenwidrig täuscht und trickst, darf sich keine Hoffnungen darauf machen, dass seine Tat durch eine schnelle und übliche Verjährung der gerechten Bestrafung entgeht. Verbraucher-Anwalt Stoll verweist weiter auf Urteile der Landgerichte in Freiburg, Aachen, Ulm, Essen und Trier. . Insgesamt, so Stoll weiter, sollten Verbraucher auch weiterhin den Klageweg überprüfen lassen. Im kostenfreien Online-Check der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer lässt sich der richtige Weg aus dem Diesel-Abgasskandal von VW herausfinden. Die Fälle werden individuell geprüft, ehe man sich auf ein gemeinsames Vorgehen gegen die VW AG einigt. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer gehört im Diesel-Abgasskandal zu den führenden in Deutschland und vertritt in einer Spezialgesellschaft rund 450.000 Verbraucher in der Musterfeststellungklage gegen VW. OLG: Vorsätzlich sittenwidriges Handeln darf nicht belohnt werden Der Kläger hatte im vorliegenden Fall einen VW Caddy im Februar 2016 gekauft – und damit fünf Monate nach Bekanntwerden des Diesel-Abgasskandals bei VW. Im Februar 2017 ließ sich der Käufer das entsprechende Software-Update aufspielen. Im Dezember 2018 verklagte er den Volkswagenkonzern. Für das Oberlandesgericht Oldenburg hat VW nach Paragraph 826 BGB vorsätzlich sittenwidrig gehandelt. Der mit einer verbotenen Abschaltautomatik entwickelte Motor des Typs EA 189 wurde in den Verkehr gebracht. Dabei seien Behörden und Verbraucher gleichermaßen getäuscht worden. Der Verbraucher hat zudem ein Auto gekauft, dass er so gar nicht wollte. Auch habe es VW in Kauf genommen, dass es mit dem erhöhten Stickoxid-Ausstoß zu Umwelt- und Gesundheitsschäden kommen kann, argumentiert das OLG Oldenburg in seiner Begründung. Das entspricht der Argumentation mittlerweile von 19 der 24 Oberlandesgerichten in Deutschland. Doch nun nimmt Oldenburg eine neue Argumentationskette auf, an deren Ende es für das Urteil völlig unerheblich ist, ob der betrogene Verbraucher möglicherweise bereits beim Kauf des Autos vom Diesel-Abgasskandal Kenntnis hatte oder nicht. Für das Gericht ändert auch die Ad-Hoc-Mitteilung des VW-Konzerns vom Herbst 2015 nichts am sittenwidrigen Handeln von VW. Die Info über den Diesel-Abgasskandal hat auf die zivilrechtliche Haftung des Konzerns keinen Einfluss. Schließlich war der Schaden bereits eingetreten. Das Gericht hält es für nicht angemessen, bei einer vollendeten sittenwidrigen Handlung den Täter mit Straflosigkeit zu belohnen, nur, weil er sein Handeln öffentlich macht. Am Ergebnis der Tat ändert das nämlich nichts. Ebenso darf der geschädigte Käufer nicht das Risiko tragen, dass ihn die Aufklärungsmaßnahme der VW AG nicht erreicht hat. VW hatte sich in dem Verfahren auf die Ad-hoc-Mitteilung vom 22. September 2015 berufen und wollte aufgrund dessen die Klage abgewiesen sehen. Bei der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH handelt es sich um eine der führenden Kanzleien im Abgasskandal. Die Kanzlei ist unter anderem auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisiert. Daneben führt die Kanzlei mehr als 12.000 Gerichtsverfahren im Abgasskandal bundesweit und konnte bereits hunderte positive Urteile erstreiten. In dem renommierten JUVE Handbuch 2017/2018, 2018/2019 und 2019/2020 wird die Kanzlei in der Rubrik Konfliktlösung – Dispute Resolution, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten besonders empfohlen für den Bereich Kapitalanlageprozesse (Anleger). Die Gesellschafter Dr. Ralf Stoll und Ralph Sauer führen in der RUSS Litigation Rechtsanwaltsgesellschaft mbH für den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) außerdem die Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG. Im JUVE Handbuch 2019/2020 wird die Kanzlei deshalb für ihre Kompetenz beim Management von Massenverfahren als marktprägend erwähnt. Pressekontakt: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Einsteinallee 1/1 77933 Lahr Telefon: 07821 / 92 37 68 – 0 Fax: 07821 / 92 37 68 – 889 Mobil für Presseanfragen: 0160/5369307 kanzlei@dr-stoll-kollegen.de christoph.rigling@dr-stoll-kollegen.de https://www.dr-stoll-kollegen.de/ https://www.dieselskandal-anwalt.de/ https://www.vw-schaden.de/ https://www.staatshaftung.eu/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/105254/4500805 OTS: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Original-Content von: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 23. Januar 2020, 15:31 Uhr

Bible verse of the day

Wo man arbeitet, da ist Gewinn; wo man aber nur mit Worten umgeht, da ist Mangel.
 

Kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Unfall an Kreuzung: Auto und Transporter zusammengestoßen
    Ein Kleintransporter und ein Auto sind in Neuenhangen bei Berlin (Märkisch-Oderland) zusammengestoßen. Die 24-jährige Autofahrerin wurde bei dem Unfall an einer Kreuzung am Mittwochmorgen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die 25 Jahre alte Transporterfahrerin wurde leicht verletzt.
  • Grüne-Liga-Mitglieder wollen Rücktritt der Führung
    Nach dem vorläufigen Rodungsstopp auf dem Tesla-Gelände fordern Mitglieder des Umweltverbandes Grüne Liga den Rücktritt ihrer Führungsspitze. Die Entscheidung, das Gerichtsverfahren gegen die Rodung des Grundstücks für den E-Autobauer einzuleiten, sei intransparent und völlig planlos zustande gekomm
  • Schleswig-Holstein plant Landesamt für Berufsschulen
    Die Jamaika-Koalition will die öffentlichen Berufsschulen in Schleswig-Holstein künftig unter die Aufsicht eines zentralen Landesamts stellen. "Die berufliche Bildung steht nicht zuletzt angesichts des demografischen Wandels vor großen Herausforderungen", sagte Bildungsministerin Karin Prien (CDU) a
  • Auto fährt auf stehenden Bus: Zwei Schwerverletzte
    Ein Autofahrer ist in Templin (Uckermark) auf einen stehenden Bus gefahren. Der 89 Jahre alte Fahrer und seine 86 Jahre alte Beifahrerin wurden bei dem Unfall am Mittwochmorgen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr befreite die Frau aus dem Auto. Sie wurde mit einem Hubschrauber
  • Mann rettet Nachbarn aus brennendem Bett
    Ein Mann hat seinen Nachbarn in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) in der Nacht zum Mittwoch wohl das Leben gerettet: Der Mann hörte den Rauchmelder aus der Nachbarwohnung und zog den schlafenden Mieter aus dem schon brennenden Bett, wie die Polizei mitteilte. Feuerwehrleute löschten den Brand, alle Bewo
  • Landtag gegen SSW-Forderung nach neuem Umgang mit der PKK
    Für seine Forderung nach einer Streichung der in Deutschland verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) von der Terrorliste hat der SSW im Landtag keine Unterstützer gefunden. Redner verschiedener Fraktionen wiesen am Mittwoch auf die Sensibilität des Themas hin. "Die Kurden und die PKK sind nicht d
  • Karin Prien: CDU muss Umgang mit der Linkspartei überdenken
    Die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat ihre Partei angesichts der Regierungskrise in Thüringen abermals aufgefordert, den Umgang mit der Linkspartei zu überdenken. "Wenn ich nach Thüringen blicke, hilft es nichts, über vergossene Milch zu trauern. Wir müssen unseren Umg
  • Weitere Warnstreiks im privaten Busverkehr im Norden
    Flächendeckende mehrtägige Warnstreiks im privaten Busverkehr hat die Gewerkschaft Verdi für die nächste Woche in Schleswig-Holstein angekündigt. Die Aktionen sollen von Dienstag bis Freitag laufen, wie Verdi am Mittwoch ankündigte. Die Gewerkschaft will damit den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen,
  • Landesamt für Denkmalpflege hofft auf mehr Geld
    Das Landesamt für Denkmalpflege und das Archäologische Landesmuseum hoffen auf mehr Geld für die Denkmalpflege aus dem Brandenburger Haushalt. Rund 2, 5 Millionen Euro wurden 2019 für die Sicherung, Restaurierung und Konservierung von Denkmalen zur Verfügung gestellt, wie beide Institutionen am Mittw
  • Gutachtenentwurf sieht höheren Kaufpreis für Tesla-Gelände
    Ein neues Gutachten setzt den Kaufpreis für das Gelände der geplanten Fabrik von US-Elektroautohersteller Tesla bei Berlin laut einem Entwurf höher als das Land an. Die "Bild"-Zeitung schrieb am Mittwoch, der Kaufvertrag müsse aber nicht neu verhandelt werden, der Preis werde nur leicht korrigiert.

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds