Unverzichtbar für eine schlagkräftige Wasserschutzpolizei – Andreas Breitner stellt neues Streifenboot „Warder“ in Dienst » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 18. Februar 2020 07:53:24 Uhr

Unverzichtbar für eine schlagkräftige Wasserschutzpolizei – Andreas Breitner stellt neues Streifenboot „Warder“ in Dienst

Innenminister Andreas Breitner am Steuer des Streifenboots Warder

 Innenminister Andreas Breitner am Steuer der „Warder“

Mit dem traditionellen Wunsch nach „einer Handbreit Wasser unterm Kiel“ stellte Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breiter die neue „Warder“ offiziell in Dienst. Sie ist das fünfte Streifenboot, das seit Beginn der Erneuerung des Bootsbestandes der Wasserschutzpolizei vor sieben Jahren jetzt in See sticht. Liegeplatz der „Warder“ ist Heiligenhafen. Die Streifenboote mit jeweils zwei Mann Besatzung kommen hauptsächlich in den Häfen und in küstennahen Gewässern zum Einsatz.

Die Streifenboote sind unverzichtbar, um wasserschutzpolizeiliche Aufgaben effektiv wahrnehmen zu können“, sagte Innenminister Andreas Breitner bei der Bootstaufe am Donnerstag (12. Juli) in Heiligenhafen (Kreis Ostholstein). Taufpatin war die Polizeiärztin Dr. med Liisa Visuri-Karbe von der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei in Eutin.

Die „Warder“ wurde nach einer europaweiten Ausschreibung auf der finnischen Werft Marine Alutech in Teijo für insgesamt 578.000 Euro gebaut. Die Boote vom Typ Watercat 1100P erfüllen mit 30 Knoten und einer stabilen Aluminiumbauweise in besonderem Maße die Anforderungen der Wasserschutzpolizei. „Schleswig-Holstein als Land zwischen den Meeren kann auf eine moderne und schlagkräftige Wasserschutzpolizei nicht verzichten“, sagte Breitner.

Die Wasserschutzpolizei bekommt bis 2013 insgesamt 16 neue Boote: Vier Küstenboote, zwei Streckenboote und zehn Streifenboote. Das Land stellt dafür rund 25 Millionen Euro zur Verfügung. Die Küsten- und Streckenboote sowie sechs Streifenboote wurden bereits zwischen 2004 und 2012 gebaut und versehen seither ihren Dienst von Kiel, Husum, Kappeln, Heiligenhafen, Flensburg und Travemünde aus.

Vervollständigt wird der Bootspark durch 13 mobile Streifenboote. Das sind Schlauchboote und Hartschalenboote, die auf Trailern transportiert werden. Das Land gibt dafür insgesamt noch einmal rund 960.000 Euro aus. „Ein Konzept dieser Größenordnung ist für eine Landespolizei bundesweit bislang einmalig“, sagte Breitner.

Die Wasserschutzpolizei ist neben der Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten sowie der klassischen Gefahrenabwehr insbesondere für den schifffahrtspolizeilichen Vollzug zuständig. Dabei geht es im Wesentlichen um Maßnahmen zur Abwehr konkreter Gefahren in der Schifffahrt, Schiffskontrollen in Bezug auf Ausrüstung, Besatzung, Ladung, Umweltschutz und Verkehrsvorschriften sowie Ursachenermittlungen bei Schiffsunfällen.

Die „Warder“

Streifenboot Warder Streifenboot Warder Uwe Jacobshagen

Die technischen Daten der „Warder“:
Bootstyp Watercat 1100P
Bauwerft Marine Alutech OY AB, Teijo, Finnland
Länge über alles 12 m
Rumpflänge 11 m
Maximale Breite 3,40 m
Tiefgang 1,00 m
Gewicht 8,5 t
Motorisierung 2x Volvo Penta D6 je 272 kW / 370 PS
Geschwindigkeit 30 kn
Bugstrahlruder Sidepower
Sonstiges Radar, AIS, GPS-Kompass, Navtex, DGPS, GMDSS –Seefunkanlage, Digitaler BOS Funk ( Fa. Alphatron Marine Deutschland, Pinneberg)
Alarmanlage (Fa. Kötter Security, Hamburg)
2 Notkojen, Kocher, Kühlschrank, WC-Anlage
Preis 578.000,00 €
Dumke am 12. Juli 2012, 15:29 Uhr

Bible verse of the day

Sündigt aber dein Bruder, so geh hin und weise ihn zurecht zwischen dir und ihm allein. Hört er auf dich, so hast du deinen Bruder gewonnen.
 

Kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Frist für Stellungnahme nach Rodungsstopp in Grünheide endet
    Nach dem vorläufigen Rodungsstopp von Bäumen auf dem Gelände der geplanten Fabrik von US-Elektroautohersteller Tesla endet die Frist für Einwendungen. Das Landesamt für Umwelt will bis zu diesem Dienstag eine Stellungnahme an das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg schicken, das die Rodu
  • "Miss Germany" 2020 ist die älteste Siegerin aller Zeiten
    Leonie Charlotte von Hase ist mit 35 Jahren so alt wie keine Titelträgerin zuvor in der Geschichte des Schönheitswettbewerbs. Doch das war nicht die einzige Besonderheit bei der Wahl im Europapark Rust. 35 ist doch noch kein Alter! Außer wenn man " Miss Germany" werden will. Die amtierende "Miss Sch
  • Flensburger Meteorit aus extrem seltener Meteoritenklasse
    Ein im Herbst 2019 in Flensburg gefundener Meteorit gehört nach Angaben von Experten einer extrem seltenen Meteoritenklasse an. Er sei der bisher einzige Meteoritenfall in Deutschland, der beweise, dass es vor 4, 56 Milliarden Jahren im frühen Sonnensystem kleine Körper gegeben haben muss, auf denen
  • Außenverteidiger-Duo von Holstein Kiel verletzt
    Die Außenverteidiger Phil Neumann und Johannes van den Bergh vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel drohen im Heimspiel am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim auszufallen. Neumann erlitt beim 2:1-Sieg am vergangenen Sonntag bei Erzgebirge Aue eine Bandverletzung im Sprunggelenk. Van den Bergh zog si
  • Tesla in Brandenburg: Bedroht der Rodungsstopp das Projekt?
    Tausende neue Jobs will der Autohersteller Tesla in Brandenburg schaffen. Doch jetzt wurden die Baumfällarbeiten auf dem Gelände des geplanten Werks gestoppt. Was bedeutet das für die Pläne? Damit der US-Elektroautohersteller  Tesla seine erste europäische Fabrik im kommenden Jahr in der Nähe von  B
  • Nach Rodungsstopp: Landesregierung zuversichtlich
    Die Rodung von Bäumen auf dem Gelände der geplanten Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla ist vorerst gestoppt - doch die Brandenburger Landesregierung gibt sich optimistisch. "Wir lassen uns davon erst mal nicht unter Druck setzen", sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) am Montag in Potsdam
  • Schäferhund beißt 74-jährige Neuruppinerin
    Nach Bissen eines Schäferhundes liegt eine 74-jährige Neuruppinerin im Krankenhaus. Die verletze Frau sei am Montagmorgen von Nachbarn auf dem gemeinsamen Grundstück in Alt Ruppin (Ostprignitz-Ruppin) entdeckt worden, teilte die Polizeidirektion Nord mit. Demnach lief der Schäferhund, der ebenfalls
  • Mann kracht mit kurzgeschlossenen Auto gegen Schild
    Ein betrunkener Autofahrer ist auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle mit seinem Wagen gegen ein Verkehrsschild in Havelsee (Potsdam-Mittelmark) gekracht und verletzt worden. Der 46-Jährige war zuvor laut Polizei vom Montag mit dem kurzgeschlossenen Auto in einer Kurve von der Straße abgekommen u
  • Linke spürt Mitgliederzuwachs nach Thüringer MP-Wahl
    Die Linke in Brandenburg hat nach eigenen Angaben deutlichen Zulauf nach dem Eklat um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen. "Wir haben auch in Brandenburg ziemlich krasse Eintritte seit der MP-Wahl in Thüringen", sagte die Landesvorsitzende Anja Mayer in einem Video auf Youtube, das die Partei a
  • Riesendämme könnten Europäer notfalls vor Überflutung retten
    Zwei Riesendämme könnten die Nordsee nach Einschätzung von Forschern in ein Binnenmeer verwandeln und Millionen Menschen vor Überflutungen schützen. "Nach unseren bisherigen Maßstäben klingt die Dimension eines solchen Projekts völlig unvorstellbar", sagte der Wissenschaftler Prof. Joakim Kjellsson

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds