Unwissenheit und Verjährung / Auftakt im Musterprozess gegen Volkswagen » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 22. September 2019 07:38:38 Uhr

Unwissenheit und Verjährung / Auftakt im Musterprozess gegen Volkswagen

Braunschweig (ots) – Mehr als 2000 Anleger, darunter viele institutionelle Investoren, fordern rund 9,5 Milliarden Euro vom VW-Konzern. Sie wollen Schadensersatz für die Kursverluste und den Wertverlust beim Weiterverkauf der Aktien, der sie traf nachdem der Abgas-Skandal publik wurde. Die Verfahren, bei denen die mzs Rechtsanwälte mehrere Hundert enttäuschte Anleger vertritt, ruhen bis zum Ausgang des Prozesses, der am heutigen Montag vor dem OLG Braunschweig begonnen hat und als Kapitalanleger-Musterverfahren geführt wird. In dem Mammutprozess, der zunächst 13 Prozesstage bis Dezember 2018 im Congress Saal der Stadthalle Braunschweig umfasst, wird es vor allem darum gehen, herauszufinden, was wer und vor allem wann über die Abgas-Manipulationen wusste. Dr. Thomas Meschede, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der mzs Rechtsanwälte, hat den ersten Prozesstag live als Vertreter zahlreicher Beigeladenen verfolgt. Etwa die Hälfte der Ansprüche sind verjährt Eine bedeutsame Mitteilung machte das Gericht gleich zu Beginn: Schadensersatzansprüche für Aktionäre, die bis zum 9. Juli 2012 getätigt wurden, sind nach ‚vorläufiger Würdigung‘ verjährt. Das heißt: Nach der ersten Einschätzung des Senats könnten somit gut ein Drittel bis die Hälfte der Schadensansprüche in Höhe von insgesamt rund 9 Milliarden Euro verjährt sein. „Es galt damals die Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche von drei Jahren nach Zeichnung – kenntnisunabhängig. Das änderte sich erst 2015“, erläutert Dr. Meschede. Die Einschätzung des Gerichts sei daher nicht überraschend gewesen – aber dennoch nicht minder ärgerlich für die betroffenen Kläger. Insider-Information erst ab Mai 2014 Eine weitere bedeutsame Feststellung des Gerichts kam gleich zu Beginn: Eine ad-hoc bekanntzugebende Insider-Information könne nach vorläufiger Auffassung des Gerichts erst ab Veröffentlichung der ICCT-Studie im Mai 2014 zu erkennen sein. Denn bis dahin sei aus Sicht von VW kaum davon auszugehen gewesen, dass die Abgas-Manipulationen überhaupt aufgedeckt werden würde. Schließlich gab es bis dahin noch kaum Testmöglichkeiten des Stickoxidausstoßes im Fahrbetrieb. Damit habe das Thema noch keine Kursrelevanz besessen. „Diese Feststellung wird noch für Diskussionsstoff sorgen“, ist sich Dr. Meschede sicher. „Dass die Feststellung einer Veröffentlichungspflicht für den Zeitraum vor Bekanntwerden der ICCT-Studie schwierig werden könnte, war uns allerdings von vornherein klar. Schließlich wurden die Abweichungen des Stickoxid-Ausstoßes zwischen Testbetrieb und Fahrbetrieb erst nach diese Studie Gegenstand der Untersuchungen der US-amerikanischen Behörden.“ Verzögerung des Verfahrens Für Verzögerung sorgt das Fehlen der Stellungnahme der ebenfalls verklagten Porsche SE. „Die Stellungnahme fehlt noch, da Porsche erst im Juni dieses Jahres als Musterbeklagte in das Verfahren eingetreten ist“, erläutert Meschede. Das Verfahren startet also bereits mit der Ankündigung, dass es sich im Ablauf verzögern wird, da Porsche zunächst noch seine Stellungnahme zu den Vorwürfen der Musterklage bei Gericht abgeben muss. Über die mzs Rechtsanwälte GbR mzs Rechtsanwälte, Düsseldorf, ist eine der größten Fachkanzleien für Bank- und Kapitalmarktrecht in Deutschland. Im Jahr 1954 von Rechtsanwalt Anton Werner Kortländer gegründet, wird die Kanzlei seit 2011 von den Rechtsanwälten Gustav Meyer zu Schwabedissen, Martin Wolters, Dr. Jochen Strohmeyer, Dr. Thomas Meschede und Arne Podewils LL.M. geführt. Derzeit beraten 10 Anwälte, darunter 8 Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, Finanzdienstleister, Anleger und Vertriebe. 2016 und 2017 wurden die Kanzlei und Rechtsanwalt Gustav Meyer zu Schwabedissen persönlich vom US-Verlag „Best Lawyer“ in die Liste der „Besten Anwälte Deutschlands“ im Bereich Kapitalmarktrecht aufgenommen. Weitere Informationen zu mzs Rechtsanwälte finden Sie unter www.mzs-recht.de. Pressekontakt: Dr. Thomas Meschede Rechtsanwalt Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht mzs Rechtsanwälte Goethestraße 8-10 40237 Düsseldorf Telefon: +49 (0) 211 69002 0 Durchwahl: +49 (0) 211 69002 68 Telefax: +49 (0) 211 69002 91 E-Mail: meschede@mzs-recht.de web: www.mzs-recht.de Original-Content von: mzs Rechtsanwälte, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 10. September 2018, 18:17 Uhr

Bible verse of the day

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Holstein Kiel verliert mit neuem Trainer gegen Hannover 96
    Auch mit neuem Trainer bleibt bei Holstein Kiel vorerst alles beim Alten. Gegen Hannover 96 verloren die Störche am Freitag erneut und müssen weiter auf die Trendwende warten. Bundesliga-Absteiger  Hannover 96 hat die sportliche Talfahrt gestoppt. Nach zwei Niederlagen kam das Team von Trainer Mirko
  • Handball: THW Kiel dank Reinkind erfolgreich in Veszprem
    Die Handballer des THW Kiel haben ihren ersten Sieg in der Vorrunde der Champions League gefeiert. Der  THW Kiel kann sich in derChampions League über den ersten Erfolg freuen. tBeim ungarischen Vertreter Telekom Veszprem setzten sich die Norddeutschen mit 37:31 (16:13) durch. Der Norweger Harald Re
  • "Kenia-Koalition": Brandenburger Grüne für Verhandlungen mit SPD und CDU
    Kleinmachnow (dpa) - Die Brandenburger Grünen haben mit klarer Mehrheit die Weichen für Koalitionsverhandlungen für ein rot-schwarz-grünes Bündnis in dem Bundesland gestellt. Ein Kleiner Parteitag stimmte am Samstag in Kleinmachnow nach kontroverser Debatte mit 46 von 54 Stimmen dafür - das sind 85,
  • Kalifornien klagt gegen Donald Trump wegen Emissionsstandards
    US-Präsident Trump hat angekündigt, bereits bestehende Umweltstandards für Autos aufheben zu wollen – um den Preis von Neuwagen zu senken. Aus Kalifornien kommt jedoch Gegenwind: Die Entscheidung sei illegal.  Mehrere US-Bundesstaaten angeführt von Kalifornien verklagen die US-Regierung, weil Präsid
  • Umweltschützer: Produktion von Düngemittelhersteller stören
    Umweltschützer wollen am Montag vor den Toren der Düngemittelfirma Yara in Brunsbüttel demonstrieren - und versuchen, die Produktion zu stören. Eine Sprecherin der Organisation Free the Soil (etwa: Befreien wir die Böden) sprach von einer Massenaktion des zivilen Ungehorsams gegen eine der größten S
  • Area 51 – Nur ein laues Lüftchen: So lief der "Sturm" ab
    Eigentlich wollten sie Aliens sehen – und den wohl bekanntesten Geheimstützpunkt des US-Militärs stürmen. So weit kam es in der Wüste von Nevada aber dann doch nicht. Allerdings haben es sich trotz Warnungen Hunderte Menschen nicht nehmen lassen, in den 50-Seelen-Ort Rachel im Süden der Wüste des US
  • 0:3: Turbine Potsdam ohne Chance gegen Meister Wolfsburg
    Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Siegesserie von Doublesieger VfL Wolfsburg nicht brechen können. Am vierten Spieltag verlor das Team von Trainer Matthias Rudolph sein Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger mit 0:3 (0:1). Die Treffer von Sara Björk Gunnarsdottir (2) und E
  • Bundesliga Frauen: Turbine Potsdam ohne Chance gegen Meister Wolfsburg
    Potsdam (dpa) – Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Siegesserie von Doublesieger VfL Wolfsburg nicht brechen können. Am vierten Spieltag verlor das Team von Trainer Matthias Rudolph sein Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger mit 0:3 (0:1). Die Treffer von Sara Björk Gunnars
  • Seltenes Wandbild aus dem Mittelalter zufällig entdeckt
    Hinter einer Orgel, möglicherweise seit dem Mittelalter unberührt, lag ein kostbares Wandbild: In einer Kirche in Mecklenburg-Vorpommern wurde der seltene Fund bei Bauarbeiten gemacht.  In der Kirche in Kenz im Landkreis Vorpommern-Rügen ist durch Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus dem Mittel
  • Sonniges Wochenende in Berlin: Freibäder sind geöffnet
    Der Spätsommer zeigt sich in Berlin und Brandenburg an diesem Wochenende mit viel Sonne und ohne Regen. Am Samstag sind Höchsttemperaturen von 22 Grad möglich - nur in der Uckermark bleibt es mit 19 Grad etwas milder, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Das Strandbad Wannsee öffnete zum l

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds