Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der IAA 2018: Vorstandschef Dr. Thomas Sedran präsentiert Lösungen für nachhaltige e-Mobilität (FOTO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 22. September 2019 05:54:34 Uhr

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der IAA 2018: Vorstandschef Dr. Thomas Sedran präsentiert Lösungen für nachhaltige e-Mobilität (FOTO)

Hannover (ots) – – Transport- und Beförderungslösungen für jeden Zweck – Cargo e-Bike öffnet neue Wege im städtischen Dienstleistungs- und Warenverkehr ABT e-Caddy und ABT e-Transporter runden Modellpalette ab / Studie Crafter HyMotion mit Brennstoffzelle unterwegs / Studie I.D. BUZZ CARGO zeigt digitale Logistik von morgen / – Neue Lösungen für nachhaltige Mobilität für Güter und Menschen in urbanen Regionen, vom Cargo-e-Bike bis zum e-Crafter – Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert zur IAA Nutzfahrzeuge gemäß des Messemottos der Marke „Transporting Your Future“ schon jetzt die Welt des elektrifizierten Transports und der urbanen Logistik von morgen. „Ganz im Sinne unserer schönen Volkswagen-Tradition, immer einen Schritt weiterzudenken, arbeiten wir schon jetzt an Lösungen für die Herausforderungen von morgen, für nachhaltige Mobilität unserer Kunden und zur Verbesserung der Luftqualität in unseren Städten“, umriss Sedran den programmatischen Anspruch der Marke. Das Cargo e-Bike. Ein von der Marke in Eigenregie entwickeltes, dreirädriges Lasten-Pedelec, mit dem Kunden der Marke künftig zusätzliche Wege auf der letzten Meile eröffnet werden – Handwerker z.B. können so klimaneutral zu Wartungs- und Servicearbeiten fahren. Bis zu 210 kg tragen – den Fahrer eingerechnet – kann das Cargo-e-Bike tragen, es hat einen halben Kubikmeter Ladevolumen. Ausgestattet mit einem 250 Watt-Mittelmotor mit Automatikgetriebe, verfügt es über eine innovative Neigetechnik, mit der die Ladefläche immer waagerecht bleibt. „Unser Cargo e-Bike vereint alle bekannten Nutz- und Fahreigenschaften in einem perfekten Produkt“, betonte Sedran. Der ABT e-Caddy und der ABT e-Transporter: Zwei neue, elektrisch angetriebene Lösungen für den urbanen Stadtverkehr, wurden zusammen mit dem strategischen Partner ABT entwickelt und schließen die Lücke im elektrifizierten Modellprogramm der Marke. Nach dem e-Crafter stehen ab Frühjahr 2019 Umrüstlösungen für T6 und Caddy parat , die im in den Handel kommen. Die Batteriekapazität beträgt 36 bzw. 72 kWh. Damit können die Fahrzeuge eine Reichweite von 200 oder 400 km erreichen. Die Studie I.D. BUZZ CARGO. Als zeitgemäßes Fahrzeug für den Stadtverkehr von Morgen ist er selbstverständlich vollelektrisch und hält viele Designlösungen und maximalen Komfort für den Fahrer bereit. Auch neu: Das Internet der Dinge kommt an Bord. So wurde zum Beispiel für Servicemonteure oder Wartungstechniker ein neues, elektrifiziertes Regalsystem entwickelt, das mit dem Auftrags- und Bestellsystem des Anwenders vernetzt ist. Alle Artikel im Regal lassen sich tracken. Wer einen Artikel benötigt, kann ihn sich automatisch liefern lassen. Sedran: „Der I.D. BUZZ CARGO zeigt: Wir liefern jedem Kunden sein Fahrzeug als maßgeschneiderte Lösung so, wie er es braucht“. Studie Crafter HyMotion. Er baut auf dem e-Crafter auf und ist quasi das Nachfolgmodell für die lange Distanz. Der Crafter HyMotion ist ein elektrisch angetriebener 3,5to-Transporter, der durch eine Brennstoffzelle mit Energie versorgt wird. Die Tanks des Crafter HyMotion sind modular ausgelegt: und ermöglichen Reichweiten von 350 bis zu 500 km ist erhältlich. Heinz-Jürgen Löw, Vertriebsvorstand bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, betonte: „Noch handelt es sich hierbei um eine Studie, aber das technische Konzept ist bereits seriennah. Wir untersuchen intensiv Kosten und Nutzen und damit die Chancen am Markt. Der Crafter HyMotion mit Brennstoffzellenantrieb ist eine absolut nutzbringende Ergänzung unseres Antriebsportfolios aus Benzin-, Diesel-, Erdgas- und e Motoren“. Thomas Sedran unterstrich, Volkswagen Nutzfahrzeuge setze trotz der erzielten Fortschritte bei der Elektrifizierung seiner Produkte weiterhin auf den Diesel als Rückgrat der Logistik vieler Branchen und Anwendungsgebiete: Bei Langstrecken, in schwierigem Gelände, bei Baustelleneinsätzen und hohen Lasten seien hochmoderne Dieselmotoren auch weiterhin besser – sowohl wirtschaftlich wie auch aus Umweltgesichtspunkten. Sedran: „Wir verbinden Gegenwart mit Zukunft. Getreu dem Messe-Motto unserer Marke:“Transporting your Future“. Und diese Zukunft beginnt jetzt!“ Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt vom 20. – 27. September 2018 in Halle 12 auf dem Messegelände Hannover 50 Ausstellungsfahrzeuge aller Baureihen, und zusätzlich 21 Fahrzeuge im Außengelände. Auf dem ADAC Testgelände können Messebesucher zudem weitere 37 Fahrzeuge Probe fahren. Pressekontakt: Volkswagen Nutzfahrzeuge Unternehmenskommunikation Volker Seitz Telefon: +49 175 / 22 00 595 E-Mail: volker.seitz@volkswagen.de www.vwn-presse.de Original-Content von: VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 19. September 2018, 17:57 Uhr

Bible verse of the day

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • CDU-Parteitag stellt Landesliste für Bürgerschaftswahl auf
    Die Hamburger CDU will heute die personellen Weichen für die Bürgerschaftswahl im Februar kommenden Jahres stellen. Bei einem Landesparteitag im Besenbinderhof soll die Kandidatenliste aufgestellt werden. Den Delegierten liegt ein Vorschlag des Landesvorstands mit insgesamt 60 Kandidaten vor. Angefü
  • Karlsruhe: Gottesdienst für Mensch und Tier
    In Karlsruhe findet am Samstag eine ganz besondere Veranstaltung statt: Eine Kirche hat Menschen und Tiere zu einem Gottesdienst geladen. Zu einem ökumenischen Segnungsgottesdienst für Mensch und Tier hat heute eine Kirche in  Karlsruhe eingeladen. Gläubige versammeln sich dann mit ihren Haustieren
  • Kiels Handballer wollen ersten Sieg in der Champions League
    Die Handballer des THW Kiel streben den ersten Sieg in der Gruppenphase der Champions League an. Allerdings wartet im ungarischen Spitzenclub Telekom Veszprem heute eine schwierige Auswärtsaufgabe auf die "Zebras". Die Magyaren waren in den vergangenen sechs Jahren fünfmal beim Final-Turnier in Köln
  • HSV Barmbek-Uhlenhorst gegen USC Paloma: Dritte Pleite von Paloma in Serie
    USC Paloma kehrte vom Auswärtsspiel gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 2:3. Barmbek-Uhlenhorst wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Dominic Ulaga sein Team in der 22. Minute. In der 43. Minute verwandelte Abdel Azi
  • Tura Harksheide gegen Niendorf TSV II: Siegesserie von Harksheide hält
    Am Freitag begrüßte Harksheide die Zweitvertretung von Niendorf. Die Begegnung ging mit 3:1 zugunsten von Tura aus. Die Beobachter waren sich einig, dass der NTSV als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Mensch
  • Hamburger SV III gegen Bramfelder SV: Bramfeld seit fünf Spielen sieglos
    Obwohl der Hamburger SV III auf dem Papier der klare Favorit war, kam die Heimmannschaft gegen den Bramfelder SV nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des Hamburger SV. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen gesc
  • SC Hansa 11 gegen SC Nienstedten: In (vor-)letzter Minute: Rogge rettet das Remis
    Im Spiel von SCH gegen den SC Nienstedten gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich le
  • Oststeinbeker SV gegen TuS Berne: Ausgeglichen und abwechslungsreich
    Der Oststeinbeker SV und der TuS B verließen den Platz beim Endstand von 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Me
  • FC Voran Ohe gegen FTSV Altenwerder: Nächste Pleite für Altenwerder
    Gegen den FC Voran Ohe holte sich der FTSV Altenwerder eine 2:4-Schlappe ab. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch e
  • Harburger TB gegen Eimsbüttel TV: Eimsbüttel gut in Form
    Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das Eimsbüttel mit 2:1 gegen den HTB gewann. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, so

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds