XXXVII World Nut and Dried Fruit Congress im spanischen Sevilla lockt fast 1.500 Fachleute aus über 60 Ländern an » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 26. September 2018 08:56:48 Uhr

XXXVII World Nut and Dried Fruit Congress im spanischen Sevilla lockt fast 1.500 Fachleute aus über 60 Ländern an

Sevilla, Spanien (ots/PRNewswire) – – Der größte internationale Kongress für den Handel mit Nüssen und Trockenfrüchten stellt mit fast 1.500 Fachleuten aus über 60 Länder einen neuen Besucherrekord auf – Branche rechnet in der Saison 2018/2019 mit guten Produktionsmengen für Nüsse und Trockenfrüchte – Die renommierten Experten Prof. Jordi Salas-Salvadó und Dr. Ramon Estruch liefern Einblicke in die aktuelle Ernährungsforschung – Der nächste INC-Kongress findet vom 22.-25. Mai 2019 in Boca Raton (Florida) statt Der International Nut and Dried Fruit Council (INC) veranstaltete vom 21.-23. Mai 2018 im spanischen Sevilla seinen XXXVII World Nut and Dried Fruit Congress. Mit fast 1.500 Teilnehmern stellte der einzige und größte Kongress für den Handel mit Nüssen und Trockenfrüchten einen neuen Besucherrekord auf. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/696365/INC_Logo.jpg ) (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/696366/XXXVII_World_Nut_a nd_Dried_Fruit_Congress.jpg ) Zu dem dreitägigen Kongress kamen Fachleute aus mehr als 60 Ländern. Sie tauschten Erfahrungen und Ideen zu Marktentwicklung, Lieferkette, Konsum, Produktinnovation, Lebensmittelsicherheit, Ernährung und Forschung aus. Bei dem Kongress gab es 18 Programmpunkte, einschließlich runden Tischen, Seminaren und Grundsatzreden. Rosige Aussichten bei Nuss- und Trockenfruchtproduktion Führende Branchenvertreter erwarten für die aktuelle Saison gute Produktionsmengen für Nüsse und Trockenfrüchte, eine Fortsetzung des Wachstumstrends der vergangenen Jahre. Bei den runden Tischen wurde die prognostizierte weltweite Nussproduktion für die Saison 2018/2019 auf 4,5 Mio. metrische Tonnen beziffert (auf Kernbasis, ausgenommen Pistazien in der Schale), eine Steigerung um 5 % gegenüber der letzten Saison und um 27 % im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Diese Vorabschätzung entspricht dem positiven Trend, der über das letzte Jahrzehnt beobachtet wurde. Die Mandelproduktion steigt jährlich; für die Ernte 2018/19 wird mit 1,3 Mio. MT gerechnet (auf Kernbasis). Bei Cashewnüssen wird eine Ernte von über 800.000 MT erwartet (5 % Steigerung). In dieser Saison werden die größten Zuwächse bei Paranüssen, Pistazien, Macadamianüssen und Pecannüssen erwartet. Mit vorhergesagten 29.000 MT erholt sich die Paranussproduktion von der Verknappung in der letzten Saison und kehrt 2018/19 auf das normale Niveau zurück. Bei der weltweiten Pistazienernte wird ebenfalls ein Zuwachs von 31 % erwartet, hauptsächlich durch einen hohen Ernteertrag in den USA (Rückkehr auf normales Niveau) und eine erwartete Rekordernte in der Türkei. Bei der Macadamia- und Pecanernte wird für 2018 eine Steigerung um 12 % bzw. 10 % erwartet. Aufgrund einer Vergrößerung der Anbauflächen in den Hauptherstellerländern wird für die kommenden Jahre ein wachsendes Macadamiaangebot vorhergesagt. Beim Haselnussangebot wird von ähnlichen Mengen wie im Vorjahr ausgegangen. Laut jährlichen Schätzungen bleibt die Walnuss- und Pinienkernernte auf dem Durchschnittsniveau des Vorjahres. Die weltweite Erdnussproduktion wird 2018/19 erwartungsgemäß 38,7 Mio. MT erreichen (auf Schalenbasis), ein Zuwachs von 3 % im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Für 2018/19 wird bei der weltweiten Trockenfruchtproduktion ein Ertrag von fast 3,2 Mio. MT erwartet, eine Steigerung von 6 % gegenüber der letzten Saison und um 23 % im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Dies geht auf eine unerwartete Produktionssteigerung bei Rosinen, Sultaninen und Johannisbeeren (9 %), Datteln (7 %), gesüßten und getrockneten Preiselbeeren (6 %) und Zwetschgen (5 %) zurück. Vorabschätzungen gehen bei getrockneten Aprikosen und Feigen von durchschnittlichen weltweiten Produktionsmengen von über 214.000 MT bzw. 126.000 MT aus. Grundsatzreden und Seminare Dr. Andreu Veà, bekannt als „Internet-Biograph“ und selbsterklärter „Beobachter der Welt“, lieferte einen Einblick in das „Internet der Dinge, die zählen“. Der angesehene Jurist Antonio Garrigues Walker, Vorsitzender der Garrigues-Stiftung und Ehrenpräsident und Vorsitzender der Anwaltskanzlei Garrigues, beleuchtete aktuelle geopolitische Trends. „Wir dürfen nicht pessimistisch sein. Stattdessen müssen wir uns den Problemen stellen und sie lösen“, erklärte Garrigues in Bezug auf den wachsenden Populismus auf der ganzen Welt. Bei dem Kongress traten auch angesehene Ernährungswissenschaftler auf, darunter Prof. Jordi Salas-Salvadó, Vorsitzender des INC World Forum for Nutrition Research and Dissemination, und Dr. Ramon Estruch, Koordinator der preisgekrönten PREDIMED-Studie. Prof. Salas-Salvadó gab eine Präsentation mit neuen Erkenntnissen zum gesundheitlichen Nutzen von Nüssen und Trockenfrüchten. Dr. Estruch hielt einen Vortrag zur PREDIMED-Studie, die größte jemals angestrengte randomisierte Studie zur Primärprävention, die den Nachweis liefert, dass eine typische mediterrane Ernährung, ergänzt durch Nüsse, bei Personen mit erhöhtem Risiko von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems das Auftreten mehrerer schwerer chronischer Erkrankungen günstig beeinflusst. An der Studie waren 16 Prüfzentren in Spanien beteiligt. Die fast 7.500 Studienteilnehmer wurden für einen medianen Nachsorgezeitraum von 4,8 Jahren begleitet. „Die Ergebnisse zeigten eine signifikante Reduktion (28-30 %) beim kombinierten Endpunkt von Herzinfarkt, Schlaganfall und kardiovaskulärem Tod“, erläuterte Dr. Estruch. „Die Forscher fanden heraus, dass eine mediterrane Ernährung in Kombination mit einer Handvoll gemischter Nüsse (30 g, Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse) pro Tag Herzerkrankungen, metabolisches Syndrom, Diabetes, Gewicht und Hirnfunktion günstig beeinflussen kann“, stellte er abschließend fest. Im Rahmen des Kongresses fand auch ein wissenschaftliches Seminar statt, das von Pino Calcagni geleitet wurde und bei dem Dr. Alison Blackwell als Gastreferentin auftrat. Dabei ging es um das Management von Bakteriophagen bei Verunreinigung von Rebenfrüchten durch Salmonellen. „Der Einsatz von Bakteriophagen – natürliche Feinde von Bakterien – ist eine mögliche Alternative zur Anwendung herkömmlicher bakterizider Mittel, insbesondere beim biologischen Anbau“, erklärte Dr. Blackwell. „Aktuelle Studien beschäftigen sich mit Verfahren zur Anwendungen von Bakteriophagen auf Trockenfrüchte mit dem Ziel, das Risiko einer Initialkontaminierung auf den Holzgeflechten zu reduzieren sowie andauernden Schutz vor krankheitserregenden Bakterien während der Verarbeitung zu bieten.“ INC-Preise: Besondere Verdienste werden gewürdigt Mit den INC-Preisen werden herausragende Schrittmacher und Visionäre ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Nuss- und Trockenfruchtindustrie verdient gemacht haben. Beim INC-Kongress in Sevilla wurden mehrere Persönlichkeiten und Unternehmen gewürdigt. Der Individual Golden Nut Award ging an Giles Hacking für seinen Beitrag zum INC-Sektor; Borges Agricultural and Industrial Nuts erhielt den Corporate Golden Nut Award; der Award for Excellence in Research ging an die PREDIMED-Studiengruppe, und Joan Bosch vom Can Bosch Restaurant freute sich über den Award for Excellence in Gastronomy. Setton Pistachio von Terra Bella wurde für seine vollnatürlichen Pistaziensnacks mit dem INC Innovation Award ausgezeichnet. Am letzten Kongresstag präsentierte Goretti Guasch, geschäftsführender Direktor des INC, den Geschäftsbericht von INC. In Sevilla wurde auch die Kampagne „Nuts for a Healthier World“ als neue Marketinginitiative auf den Weg gebracht. Dabei sind verschiedene Videos mit einem Solidaritätsprojekt verlinkt mit dem Ziel, die Branche zu beleben und einen Beitrag zu einer gesünderen und gerechteren Welt zu leisten. Jedes Mal, wenn die Videos in den sozialen Medien geteilt werden, wird eine Packung Nut & Dried Fruit an Bedürftige gespendet. Informationen zum International Nut & Dried Fruit Council Dem International Nut & Dried Fruit Council (INC) gehören fast 800 Unternehmen für Nüsse und Trockenfrüchte aus über 70 Ländern an. Der INC ist die internationale Autorität, wenn es um Gesundheit, Ernährung, Statistiken, Lebensmittelsicherheit und internationale Normen und Bestimmungen in Bezug auf Nüsse und Trockenfrüchte geht. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.nutfruit.org. Bàrbara Branco, press@nutfruit.org, +34-660-392-994 Original-Content von: International Nut & Dried Fruit Council (INC), übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 24. Mai 2018, 20:12 Uhr

Bible verse of the day

Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.
 

Kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds