Spurensuche: Über einen NS-Anwalt, der gemeinsam mit dem Lübecker Industriellen Dräger Juden rettete » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 26. März 2019 11:13:51 Uhr

Spurensuche: Über einen NS-Anwalt, der gemeinsam mit dem Lübecker Industriellen Dräger Juden rettete

Spurensuche nach einem NS-Mitläufer und Judenretter
• Vergangenheitsverlag präsentiert Susanne Krejsas Biografie über den Dräger-Vertrauten Helmut Pfeiffer
• Buchprojekt ist gelungenes Beispiel für anspruchsvolle creative non-fiction-Literatur

(Berlin, 30.1.12) „Spurensuche“ – der Titel von Susanne Krejsas Buch ist Programm. Was mit einem längst vergessenen Dokument aus dem Herbst 1945 anfing, endete nach verschlungenen Wegen durch Archive und Bibliotheken, vermeintlichen Sackgassen und schließlich gelungenen Schlussfolgerungen mit einer bisher unentdeckten Geschichte über stille Helden. Der aus Lübeck stammende Industrielle Heinrich Dräger widersetzte sich dem Unrechtsregime der Nationalsozialisten und tat alles, die befreundete Berliner Apothekerfamilie Silten vor der Deportation in ein KZ zu bewahren. Zusammen mit dem Berliner Rechtsanwalt Helmut Pfeiffer ging er den mutigen Plan an. Als NSDAP Mitglied und Generalsekretär der Internationalen Rechtskammer verfügte Pfeiffer über ein prominentes Netzwerk und ausreichend Insiderwissen. Am Ende muss Pfeiffer, eigentlich ein „guter Nazi“ und Mitläufer von Anfang an, die Rettungsaktion mit seinem Leben bezahlen.
Susanne Krejsa bietet dem Leser von ‚Spurensuche: NS-Anwalt und Judenretter Helmut Pfeiffer’ nicht einfach nur die Rekonstruktion einer Lebensgeschichte in extremen Zeiten. Sondern sie nimmt ihn mit, bei jedem Schritt ihrer spannenden Spurensuche. Die innovative Art der Darstellung begeistert Krimileser wie Geschichtsinteressierte – ein gelungenes deutschsprachiges Beispiel von creative non-fiction-Literatur. Vier Jahre lang ging Susanne Krejsa auf Spurensuche. Herausgekommen ist ein Buch über einen ganz normalen Deutschen, der wie fast alle im NS-System mitmacht – aber dann eines Tages eine bemerkenswerte Wende in seinem Leben nimmt. Es ist damit auch ein Buch über Eigensinn in der Diktatur, Möglichkeiten und Freiräume zur Dissidenz abseits des großen Heldentums heute gefeierter „Widerstandskämpfer“. Ein Buch über Zwischenräume.

Susanne Krejsa, Spurensuche. Der NS-Anwalt und Judenretter Helmut Pfeiffer
Reihe: Zeit & Geschichte
Auflage: 1
Umfang: 220 S.
Format: 15,5 x 23,5 cm
Ausstattung: Klappenbroschur
Abb.: 20
ISBN: 978-3-86408-003-6
Preis: 18,90 Euro

Der Vergangenheitsverlag (www.vergangenheitsverlag.de) ist ein seit 2008 bestehender Sachbuchverlag für kultur-, alltags- und zeithistorische Themen.

TBF am 6. Februar 2012, 08:31 Uhr

Bible verse of the day

Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.
 

Kalender

März 2019
S M D M D F S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds