129. Travemünder Woche ist eröffnet » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Samstag, 7. Dezember 2019 10:03:43 Uhr

129. Travemünder Woche ist eröffnet

129. Travemünder Woche ist eröffnet · Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau hat am heutigen Freitag bei seiner Premiere in offizieller Mission die Travemünder Woche in ihrem 129. Jahr eröffnet. Mit dem traditionellen Signal „Heißt Flagge!“ brachte der Verwaltungschef der Hansestadt das Segel- und Festivalevent von der „Lisa von Lübeck“ offiziell auf Kurs.Getrübt wurde die Feierstunde indes durch eine Messerattacke in einem Lübecker Bus, bei der wenige Stunden zuvor in Kücknitz mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Bürgermeister Lindenau hatte sich gemeinsam mit Landesinnenminister Hans-Joachim Grote direkt vor Ort ein Bild der Lage gemacht und konnte berichten, dass die Verletzten inzwischen in ärztlicher Versorgung seien und der Täter gefasst wurde. Nach der Eröffnung machte sich Lindenau direkt wieder auf den Weg nach Kücknitz.Zur Eröffnung des Events erklärte der Bürgermeister, dass sich die Besucher von solch einer feigen Aktion die Travemünder Woche, die aus den vergangenen Jahren in bester Erinnerung sei, nicht verderben lassen dürften. Man müsse das Leben leben, so der Verwaltungschef.Aufgrund des Vorfalls in Kücknitz hatte Innenminister Grote seine Teilnahme an der Eröffnung abgesagt. In Person von Tilo von Riegen, Abteilungsleiter im Innenministerium, war das Land aber dennoch vertreten. Und viele Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport waren zum Empfang im Restaurant Marina gekommen, um sich auf die Travemünder Woche einzustimmen. Natürlich war auch die höchste Repräsentantin des deutschen Segelsports vertreten. DSV-Präsidentin Mona Küppers ist stets ein gern gesehener Gast in Lübeck und zeichnet sich dadurch aus, dass sie das Ohr an der Basis ihres Verbandes hat. Bereits im Winter war sie zum Gold

– und Silberdinner des Lübecker YC gekommen, und jetzt wird sie das gesamte erste TW-Wochenende an der Trave verbringen und sich in diversen Gesprächen und Terminen vom Event begeistern lassen. „Es ist wirklich großartig, dass die großen Segelwochen in Deutschland jeweils ihre eigene Ausrichtung haben. Die Travemünder Woche bietet die gesamte Palette des Segelsports und rückt damit auch Sportler in den Mittelpunkt, die sonst nicht so im Fokus stehen. Das gefällt mir sehr gut“, sagte Mona Küppers. Das Angebot des inklusiven Schnuppersegelns am zweiten TW-Wochenende bereitet ihr dabei besondere Freude: „Das ist ein ganz tolles Angebot. Der Segelsport ist ohnehin die inklusivste Sportart überhaupt. Diese Blüte zu pflegen, sollte uns besonders am Herzen liegen.“

Bis zum 29. Juli warten rund 200 Programmpunkte auf den Bühnen und Präsentationsflächen des Festivalareals auf die erwarteten mehrere Hund

erttausend Besucher. Zudem werden Segelwettbewerbe in 22 Disziplinen ausgetragen. Rund 700 Boote mit 1400 Seglern aus 24 Nationen sind vertreten. Über 180 Starts sind insgesamt geplant.

Bildunterschriften:
Foto oben: Gesamtwettfahrtleiter Andreas Denecke, der Sportliche Leiter Jens Kath, die LYC-Vorsitzende Andrea Varner-Tümmler, TW-Geschäftsführer Frank Schärffe, Bürgermeister Jan Lindenau und die Moderatoren Ralf Abratis und Maike Jäger eröffneten die Travemünder Woche. Foto: segel-bilder.de

Foto unten: In den kommenden zehn Tagen gibt es zahlreiche Programmpunkte, um an der Travepromenade und entlang der Strandallee zu feiern. Foto: segel-bilder.de

TBF am 20. Juli 2018, 22:37 Uhr

Bible verse of the day

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn mit Ernst anrufen.
 

Kalender

Dezember 2019
S M D M D F S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    RSS RSS-Feed

    • TV-Tipp: Unschuldig
      Berlin/Eckernförde (dpa) - Was bedeutet Schuld? Und ist jemand, der einer Tat nicht überführt werden kann, wirklich unschuldig? Um eine solche knifflige Frage und eine alte, immer noch offene Wunde geht es in dem Krimidrama "Unschuldig". Es steht am Samstag (20.15 Uhr) im Ersten auf dem Programm. De
    • Auswärtiges Amt: Große Gefahren für Syrien-Rückkehrer
      Die Innenminister wollen Schwerkriminelle trotz Abschiebestopp nach Syrien bringen. Das Auswärtige Amt hat jetzt in einem vertraulichen Bericht die Lage im Land analysiert: Kein Landesteil ist sicher. Das Auswärtige Amt sieht große Gefahren für geflohene Syrer, die aus Deutschland zurück in ihr Heim
    • Bremen sucht Verbündete bei Polizeikosten-Erstattung
      Auf der Innenministerkonferenz hat der Bremer Senator Ulrich Mäurer (SPD) den Kollegen seine Mustergebührenordnung für Polizeikosten bei Hochrisiko-Fußballspielen zur Kenntnis gegeben. Eine Debatte darüber sei in Lübeck nicht vorgesehen gewesen, sagte seine Sprecherin am Freitag in Bremen. Die Muste
    • Steuerzahlerbund: Jamaika-Koalition hat zu hohe Ausgaben
      Der Bund der Steuerzahler hat die Haushaltspolitik der Regierungsfraktionen in Schleswig-Holstein scharf kritisiert. "Die Jamaika-Koalition ist in Teilen ein Wünsch-Dir-Was", sagte Verbandspräsident Aloys Altmann der Deutschen Presse-Agentur. "Die Regierung laviert sich hervorragend durch den Alltag
    • Überfall auf Seniorin in Norderstedt: Mann festgenommen
      Ein 82 Jahre alter Mann hat in Norderstedt (Kreis Segeberg) eine 75-Jährige in ihrer Wohnung überfallen und sie mit einer Waffe bedroht. Er wollte auf diese Weise eine Abstandszahlung zurückfordern, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Diese hatte er vor einiger Zeit bei einer Wohnungsübernahme an
    • Lkw verliert Rigipsplatten auf B502 nahe Heikendorf
      Ein Lkw hat auf der Bundesstraße 502 in Fahrtrichtung Kiel nahe Heikendorf (Kreis Plön) einen Teil seiner Ladung verloren. Freitagmorgen meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer Rigipsplatten, die zwischen den Abfahrten Heikendorf Süd und Schönkirchen lagen, wie die Polizei mitteilte. Eine Autofahrerin b
    • Ministerkonferenz in Lübeck: Innenminister geschlossen gegen Rechts und Gewalt im Stadion
      Lübeck (dpa) - Im Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus wollen Bund und Länder ihre Zusammenarbeit ausbauen. Über die größtenteils schon eingeleiteten Maßnahmen bestehe große Einigkeit, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zum Abschluss der Innenministerkonferenz in Lübeck. Die
    • Holger Stahlknecht: Geschlossenheit gegen Rechtsextremismus
      Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat die Vorhaben zur entschiedeneren Bekämpfung des Rechtsextremismus begrüßt. Er sei dankbar, dass die Minister von Bund und Ländern schon kurz nach dem Terroranschlag von Halle im Oktober ein Maßnahmenpaket dazu auf den Weg gebracht haben, sag
    • Unbekannte stehlen 250 Kilogramm Käse
      Rund 250 Kilogramm Käse haben Unbekannte von einem Gut in Ogrosen im Spreewald gestohlen. Dessen Wert wurde von der Polizei in Cottbus am Freitag mit rund 3000 Euro angegeben. Die Tat hatte sich in der Nacht zuvor ereignet.
    • Diebstahl und Unterschlagung häufigste Haftgründe
      In Brandenburg sitzen die meisten inhaftierten Straftäter wegen Diebstahl und Unterschlagung im Gefängnis. Das waren zum Stichtag am 31. März 2019 mit 18, 6 Prozent die häufigsten Haftgründe, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Freitag mitteilte. In 14, 5 Prozent der Fälle und damit am zwe

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds