APCOA PARKING » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 19. November 2019 17:12:24 Uhr

APCOA PARKING

APCOA PARKING revolutioniert das Parken in ganz Deutschland ·Neue App APCOA FLOW macht das Parken schneller, einfacher und komfortabler: Ohne Ticket. Ohne Bargeld. Ohne Stress. Zum Start bereits in 200 ausgewählten Parkhäusern mit insgesamt mehr als 100.000 Parkplätzen deutschlandweit verfügbar.

  • Weitere Funktionen wie Reservierung und Buchung von Garagenparkplätzen sowie Bezahlung von kostenpflichtigen Straßenparkplätzen in Vorbereitung
  • Einführung in weiteren zwölf europäischen Märkten von APCOA geplant

Stuttgart, 3. Mai 2018 APCOA PARKING, Europas führender Parkraummanager, hat seine neue App APCOA FLOW (apcoa.de/flow) erfolgreich auf den Markt gebracht. Die App basiert auf einer eigens für ganz Europa entwickelten, offenen und skalierbaren digitalen Plattform. Bereits zum Start können Kunden in 200 ausgewählten APCOA Parkhäusern mit mehr als 100.000 Stellplätzen in ganz Deutschland ohne Ticket ein- und ausfahren sowie bargeldlos bezahlen. Über die App können Kunden das nächstgelegene Parkhaus finden und sich dorthin navigieren lassen. Die Garage erkennt das Fahrzeug per RFID-Chip und die Schranken öffnen automatisch. Damit gehören sowohl das Ziehen eines Parktickets als auch die Suche nach Kleingeld sowie das Schlangestehen am Kassenautomaten der Vergangenheit an.

Parken wird ein nahtloser Teil der individuellen Mobilität 

„Wir sind stolz darauf, dass wir in Deutschland mit APCOA FLOW für Autofahrer vom Start weg das größte Smart-Parking-Angebot für Parkhäuser geschaffen haben. Mit unserer App und der damit verbundenen Plattform revolutionieren wir das Parkerlebnis unserer Kunden: Dank APCOA FLOW wird Parken erstmals zum nahtlosen Bestandteil der Mobilitätserfahrung. Wir bieten unseren Nutzern mit APCOA FLOW mehr Komfort, ein höheres Sicherheitsgefühl und letztlich mehr Freiheit und Zeit für die wichtigen Dinge im Leben“, erklärt Detlef Wilmer, Geschäftsführer von APCOA PARKING Deutschland GmbH.

Größtes physisches „Connected Car“-Serviceangebot im Markt

Kunden können die APCOA FLOW App ab sofort sowohl im Google PlayStore als auch im App-Store herunterladen, sich registrieren und ihren persönlichen APCOA FLOW Chip für die Windschutzscheibe bestellen. Per RFID-Erkennung öffnen sich die Schranken im Parkhaus automatisch. Jeder einzelne Parkvorgang wird vom System im Hintergrund exakt erfasst und über die hinterlegte Kreditkarte abgerechnet. Die elektronische Bezahlung ist für Kunden jederzeit einsehbar und ermöglicht einen transparenten Überblick über alle Parkvorgänge. Ab sofort heißt es damit: Einfach Parken. Ohne Ticket. Ohne Bargeld. Ohne Stress.

Noch einfachere Navigation zum nächsten APCOA-Parkhaus

Durch Eingabe des Reiseziels können sich Nutzer mit einem einfachen Klick in der App schnell und intuitiv die nächstgelegenen APCOA FLOW Parkhäuser anzeigen lassen. Mit Auswahl des gewünschten Parkhauses navigiert die App Kunden dann direkt zum Ziel. So wird auch das Parken in fremden Städten zu einem angenehmen Erlebnis ohne Orientierungsschwierigkeiten. Zu jedem Parkhaus werden in der App Preise, Öffnungszeiten und Kapazität sowie Zusatzinformationen wie Barrierefreiheit, Zufahrtshöhe oder das Angebot von E-Ladestationen angezeigt.

„Mit der neuen APCOA FLOW Technologie sind sowohl Parkhäuser in Innenstädten und Einkaufszentren als auch an zahlreichen Flughäfen, Krankenhäusern und Hotels ausgestattet. Damit sind wir mit unserem Service immer dort vertreten, wo er gebraucht wird – für ein einfaches und bequemes Parkerlebnis“, sagt Wilmer.

Flächendeckendes Angebot in Deutschland und Roll-Out in weitere europäische Länder

APCOA startet zur Markteinführung bereits mit mehr als 200 Standorten in ganz Deutschland. Ziel ist es, alle rund 300 APCOA Garagen in Deutschland mit APCOA FLOW auszustatten und damit die landesweit über 230.000 Stellplätze für Kunden komfortabel zugänglich zu machen. Nach der Markteinführung in Deutschland folgen weitere europäische Länder: Zunächst Italien, Schweden, Österreich und Norwegen. Bis 2019 sollen Kunden in allen 13 europäischen Märkten, in denen APCOA Garagen betreibt, den neuen Service nutzen können.

„Der Funktionsumfang zum Start von APCOA FLOW ist erst der Anfang – wir haben diese offene, zentrale und skalierbare Plattform so aufgesetzt, dass weitere Services einfach ergänzt und flexibel integriert werden können. Auf dieser Basis bauen wir das Dienstleistungsangebot für unsere Kunden und Partner zielgerichtet weiter aus und sind so bestens für die Zukunft gerüstet“, sagt Philippe Op de Beeck, CEO der APCOA PARKING Group.

Konkret sind die Reservierung und Vorausbuchung von Garagenstellplätzen sowie die Anbindung von unbeschrankten Parkflächen und kostenpflichtigen Straßenparkplätzen in Arbeit. Angebote von Anbietern für Car-Sharing-Dienste, Mietwagenfirmen, E-Ladestationen oder Paketlieferdiensten können problemlos in die App integriert werden und machen das Parkerlebnis dadurch noch komfortabler. Eine erste umfassende Kooperation wurde mit der sunhill technologies GmbH, einem Tochterunternehmen der Volkswagen Financial Services AG (VWFS), eingegangen: Gemeinsam bieten die Unternehmen für Kunden aller Marken der VW-Gruppe berührungsloses Ein- und Ausfahren sowie eine automatisierte Abrechnung von Parkvorgängen im Hintergrund an.

Einsparungen von CO2-Emissionen in Innenstädten durch FLOW

APCOA FLOW wird künftig auch einen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen leisten. Aufgrund der direkten Navigation zum Parkhaus kann der Parksuchverkehr, der bis zu einem Drittel des Gesamtverkehrsaufkommens in Innenstädten ausmacht, deutlich reduziert werden. Damit können Städte und ihre Einwohner insgesamt von der Smart-Parking-Lösung profitieren.

Weitere Informationen zu APCOA FLOW finden Sie auf der Webseite: apcoa.de/flow

Über die APCOA PARKING Deutschland

Die APCOA PARKING Deutschland GmbH hat ihren Sitz am Stuttgarter Flughafen und bietet ihren Kunden mehr als 230.000 Parkplätze an rund 300 Standorten in über 80 Städten. Das Unternehmen steht für das Parken in Innenstädten, an Flughäfen, Messen, Hotels und Krankenhäusern in ganz Deutschland. Die APCOA PARKING Deutschland GmbH ist Teil der APCOA Parking Group, die in 13 europäischen Ländern aktiv ist und sich durch ein breit gestreutes Kunden-Portfolio auszeichnet. Dabei garantiert APCOAs internationale Expertise Autofahrern und Immobilieneigentümern zukunftsweisende und innovative Mobilitätslösungen an über 9.000 Standorten. Mit ihrem konsequenten „Asset Light“- Geschäftsmodell ist APCOA ein zuverlässiger Partner für private und öffentliche Immobilieneigentümer.

Über ihre IT-Plattform vernetzt APCOA ihre Garagen mit Geschäftskunden, Partnern, Autofahrern und deren Fahrzeugen. Darauf basierend bietet das Unternehmen seinen Geschäfts- und Endkunden innovative Dienstleistungen und Produkte für ein effizientes und komfortables Mobilitäts-erlebnis. Davon profitiert neben den Nutzern selbst auch die Umwelt: Durch die Reduzierung des Parksuchverkehrs mithilfe digitaler Services und dem Einsatz des intelligenten Traffic-Management-Systems trägt APCOA aktiv zu einer Verringerung der CO2-Emissionen in Städten und Verkehrsknoten bei.

TBF am 3. Mai 2018, 12:23 Uhr

Bible verse of the day

Der HERR erlöst das Leben seiner Knechte, und alle, die auf ihn trauen, werden frei von Schuld.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Sportbekleidungsfirma Golfino stellt Insolvenzantrag
    Die Sportbekleidungsfirma Golfino AG hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Reinbek habe den Hamburger Rechtsanwalt Jens-Sören Schröder zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt, teilte der Unternehmensvorstand am Montag mit. Die Fortführung des Geschäft
  • Nach Mecklenburg-Vorpommern: Problemwolf aus Schleswig-Holstein hat sich abgesetzt
    Zäune kümmern ihn nicht – denn dieser Wolf weiß, wie man sie überwindet. Deswegen steht er in Schleswig-Holstein auf der Abschussliste. Doch nun hat er das Bundesland verlassen. Dorthin, wo er Schutz genießt. Ein sogenannter Problemwolf hat sich offensichtlich aus Schleswig-Holstein nach Mecklenburg
  • Nach Grünen-Votum: Weg frei für Kenia-Koalition in Brandenburg
    Potsdam (dpa) - Der Weg für eine Koalition aus SPD, CDU und Grünen in Brandenburg ist frei. Die Grünen sprachen sich in einer Urabstimmung mit deutlicher Mehrheit für den Koalitionsvertrag aus, wie die Partei am Montag mitteilte. Zuvor hatten bereits Sozial- und Christdemokraten für ein solches Keni
  • Kalifornien: Vier Männer bei Familienfest im Garten erschossen
    Ein Unbekannter stürmt im US-Bundesstaat Kalifornien ein Gartenfest und eröffnet das Feuer. Die traurige Bilanz: Vier Tote und sechs Verletzte. Über das Motiv des Täters ist nichts bekannt. Vier Menschen sind im US-Staat  Kalifornien von einem Unbekannten erschossen worden. Weitere sechs Personen se
  • Heroin im Wert von 22 000 Euro in Kiel entdeckt
    In Kiel ist ein Mann in Untersuchungshaft genommen worden, der ein halbes Kilogramm Heroin in seinem Auto versteckt hatte. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmten die Beamten noch eine kleine Menge Heroin, teilte die Polizei am Montag mit. Eine Polizeistreife entdeckte die Drog
  • "Problemwolf GW924m" wohl in MV
    Der in Schleswig-Holstein als Problemwolf bekannte Rüde "GW924m" ist sehr wahrscheinlich nach Mecklenburg-Vorpommern weitergezogen. Eine DNA-Probe hat am 15. November bestätigt, dass "GW924m" am 26. Oktober bei Grambow/Schwerin Nutztiere gerissen hat, wie das Umweltministerium in Kiel am Montag mitt
  • Tod und Religion: Wie Gläubige mit dem Sterben umgehen
    Der Tod gehört zum Leben dazu – doch was kommt danach? Wiedergeburt, Unsterblichkeit der Seele, Auferstehung: Die Religionen der Welt haben ganz unterschiedliche Antworten auf diese Frage.  Christen glauben an die Auferstehung nach dem Tod, Muslime hingegen an ein Leben bei Gott und Buddhisten an di
  • Muskelfaserriss: THW Kiel bis zu vier Wochen ohne Kapitän Duvnjak
    Kiel (dpa) - Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel muss bis zu vier Wochen auf seinen Kapitän Domagoj Duvnjak verzichten. Der 31-Jährige habe sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen, teilte der Verein mit. Der Kroate hatte sich beim 32:23-Sieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf a
  • Kalifornien: Nach Amoklauf – Schülerin schreibt emotionales Gedicht
    Jilli Spencer war nicht im Schulgebäude, als ein 16-Jähriger dort das Feuer auf seine Mitschüler eröffnete. Trotzdem hat die Tat ihr Leben verändert. Wie sie sich fühlt, hat sie aufgeschrieben. Nun geht der Beitrag viral. Nach den tödlichen Schüssen an einer Schule in Kalifornien hat eine Schülerin
  • Granate in Hattstedt gesprengt
    Auf einem Feldweg in Hattstedt (Kreis Nordfriesland) ist am Montagmittag eine Granate vom Kampfmittelräumdienst gesprengt worden. Die Gewehrgranate wurde durch einen Sondengänger gefunden, der auf der Suche nach alten Münzen und Schmuck war, wie die Polizei mitteilte. Der Mann meldete den Fund den A

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds