Avira Post: Petya legt Behörden und Konzerne lahm » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 19. August 2019 18:38:43 Uhr

Avira Post: Petya legt Behörden und Konzerne lahm

Avira Security_008Seit gestern findet erneut eine massive Angriffswelle eines Verschlüsselungstrojaners statt. Nach „WannaCry“ legt jetzt erneut eine Variante des Erpressungstrojaners „Petya“ weltweit Konzerne lahm. Daten werden verschlüsselt und erst nach Lösegeldzahlungen wieder freigegeben. Vor allem Russland und die Ukraine sind nach unserem Kenntnisstand bisher betroffen. Zum Stand 27. Juni, 16 Uhr, registrierte Avira Petya-Aktivitäten in folgenden Ländern:

  • Russland: 1.512
  • Ukraine: 918
  • Portugal: 13
  • England: 7
  • Deutschland: 2
  • Frankreich: 1

Erneut gelang es, einen Verschlüsselungstrojaner durch die Sicherheitslücke „Eternal Blue“ in meist ältere Windowssysteme wie Windows 7 und 8 zu schleusen. Bereits der WannaCry-Ransomewareangriff machte sich diese Schwachstelle zu Nutzen. Im Gegensatz zu WannaCry nutzt dieser Verschlüsselungstrojaner auch weitere Möglichkeiten, um Rechner innerhalb von lokalen Netzwerken zu infizieren.

Weitere Informationen und Tipps zum Schutz vor „Petya“ finden Sie auf dem Avira-Blog.

TBF am 29. Juni 2017, 00:51 Uhr

Bible verse of the day

Uns, die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare. Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.
 

Kalender

August 2019
S M D M D F S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds