Burkina Faso: Weitere Kirchen angegriffen » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 22. September 2019 21:01:10 Uhr

Burkina Faso: Weitere Kirchen angegriffen

Burkina Faso: Weitere Kirchen angegriffen · Mit wachsender Kontrolle islamistischer Gruppen über den Nordosten des Landes nimmt auch die Gewalt gegen Christen zu. (Open Doors, Kelkheim) – Seit dem ersten Angriff auf eine Kirche im April 2019 durch islamische Extremisten (Open Doors berichtete) wurden drei weitere Kirchen im Norden Burkina Fasos angegriffen. 14 Menschen starben, weitere wurden verletzt. Im Osten des Landes kontrollieren verschiedene islamistische Gruppen mittlerweile große Gebiete. Sie gehen verstärkt gewaltsam gegen Christen vor.

Gezielte Angriffe auf Kirchen

Am 12.05.2019 stürmten 20 bis 30 bewaffnete Männer einen katholischen Gottesdienst in Dablo in der Provinz Centre-Nord. Sie töteten neben dem Priester Fr. Siméon Yampa fünf weitere Personen, brannten die Kirche, einige Läden, das Krankenhaus und andere Gebäude nieder. Einen Tag später wurden in derselben Provinz vier an einer katholischen Prozession teilnehmende Gläubige getötet. Der dritte Anschlag erfolgte am 26.05.2019 in Toulfé in der Provinz Nord. Wie die katholische Nachrichtenagentur Fides berichtete, kamen acht schwerbewaffnete Personen gegen neun Uhr morgens auf Motorrädern im Dorf an, betraten die Kirche, in der gerade ein Gottesdienst stattfand, und erschossen drei Personen. Ein viertes Opfer erlag wenig später seinen Verletzungen. Außerdem wurde bei dem Angriff mehrere Personen verletzt. Wie lokale Gemeindeleiter gegenüber Mitarbeitern von Open Doors berichteten, sind weitere Pastoren mit ihren Familien entführt worden und bisher immer noch in Gefangenschaft. Über 200 Kirchen im Norden des Landes wurden bereits aus Angst vor neuen Angriffen geschlossen, nachdem islamistische Gruppen verschiedene Gemeinden bedroht hatten.

Eine Art islamischer Staat

Diese Angriffe lassen sich in die sich zunehmend verschlechternde Sicherheitslage in Burkina Faso einordnen. Seit Mitte 2018 steigt der Einfluss von Islamisten immer mehr. Diese nutzen gezielt politische und wirtschaftliche Konflikte, um ihre Macht auszubauen. Der Osten des Landes wird mittlerweile zu weiten Teilen von verschiedenen islamistischen Gruppen beherrscht, die dort eine Art islamischen Staat aufgebaut haben. Es werden gezielt staatliche Institutionen wie zum Beispiel Schulen angegriffen und durch islamische Strukturen wie arabische Schulen ersetzt. Die Regierung reagiert mit harten Gegenschlägen. Vor allem Zivilisten fallen diesen Auseinandersetzungen zwischen Extremisten und Regierungstruppen zum Opfer: Neben den hunderten Todesopfern gibt es inzwischen laut UN auch mehr als 135.000 Vertriebene, 250.000 Menschen sind ohne Zugang zu medizinischer Versorgung.

Vertriebene Christen in Kaya

Vertriebene Christen in Kaya

Reaktion der Kirche

Unter den Geflüchteten sind auch mehr als 5000 Pastoren und Kirchenmitglieder. Die meisten davon sind nach Kaya, das mehr im Inneren des Landes liegt, geflohen. Sie bitten vor allem um das Gebet von Christen weltweit. So sagte Pastor Daniel Theodore Sawadago aus Kaya einem Mitarbeiter von Open Doors: „Betet mit uns, dass die Pastoren, ihre Familien und Kirchenmitglieder in der Verfolgung stark bleiben. Wir brauchen auch Gebet für unsere politischen Autoritäten – dass sie diese Situation mit Weisheit handhaben.“

Bedenkliche Entwicklung

Lange Zeit waren die Beziehungen zwischen Muslimen und Christen in Burkina Faso friedlich. Die Entwicklungen der letzten Jahre gefährden jedoch die Sicherheit und Stabilität der gesamten Sahelzone. Burkina Faso ist bislang nicht auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors geführt.

 

Bitte beten Sie für die Christen in Burkina Faso!

  • Beten Sie um Gottes Trost und Beistand für die Geflüchteten. Beten Sie auch dafür, dass der Glaube der Christen in Burkina Faso gestärkt wird.
  • Bitten Sie Jesus, dass sich die Christen nicht in die Konflikte hineinziehen lassen, sondern für Frieden eintreten.
  • Beten Sie dafür, dass Kirchen einen Weg finden, weiterhin Schulunterricht anzubieten. Viele der kirchlichen Schulen im Norden des Landes mussten geschlossen werden, weshalb viele christliche Kinder momentan nicht zur Schule gehen können.
TBF am 9. Juni 2019, 12:57 Uhr

Bible verse of the day

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Schriftsteller Günter Kunert im Alter von 90 Jahren gestorben
    Trauer um Günter Kunert: Der Schriftsteller ist am Samstag im Alter von 90 Jahren gestorben. Er war einer der großen Dichter der Gegenwart. Im März feiert Günter Kunert seinen 90. Geburtstag. Ein halbes Jahr später ist der Schriftsteller tot. Der in Berlin geborene Autor ist am Samstag in seiner Wah
  • Schriftsteller: Günter Kunert im Alter von 90 Jahren gestorben
    Kaisborstel (dpa) - Im Leben des Dichters Günter Kunert spiegelt sich die Tragik deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert: Als Kind von den Nazis als "Halbjude oder "Mischling ersten Grades" verunglimpft, muss er in Berlin miterleben, wie enge Verwandte deportiert und von den Nazis ermordet werden. N
  • Hamburgs Handball-Keeper für Nationalteam nominiert
    Handball-Zweitligist HSV Hamburg hat einen zweiten Nationalspieler. Torhüter Mark van den Beucken ist nach 20-monatiger Pause wieder für das niederländische Nationalteam berufen worden. Bondscoach Erlingur Richardsson nominierte den 23-Jährigen für die Testspiele gegen Slowenien und Österreich am 25
  • Unfall im Schützenheim: Mann durch Schuss am Kopf verletzt
    Ein 76-jähriger Schütze hat sich in einem Hamburger Schützenverein am Sonntag versehentlich durch einen Schuss mit der eigenen Waffe am Kopf verletzt. Der Mann versuchte im Wilstorfer Schützenhaus offenbar eine Patrone zu lösen, die sich im Patronenlager verkantet hatte, wie die Polizei mitteilte. D
  • Unbekannte rauben Hamburger Lokal aus
    Mehrere Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag ein Restaurant im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel ausgeraubt und einen vierstelligen Betrag erbeutet. Zwei Angestellte räumten das Lokal gerade auf, als drei bis vier maskierte Männer hereinstürmten, wie die Polizei mitteilte. Einer der Täter hielt de
  • Fahrer beschädigt bei Verfolgungsjagd Streifenwagen
    Ein Mann hat sich in der Nacht zum Sonntag in Hamburg-Rothenburgsort eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, bei der zwei Streifenwagen beschädigt wurden. Polizisten wollten den Fahrer in seinem Auto auf der Autobahn 255 anhalten, weil er zu schnell fuhr und beim Anblick ihres Streifenwagens
  • Hamburg: "Psychisch auffällige" Frau wird von SEK überwältigt
    In Hamburg hat eine junge Frau am Telefon gedroht, ihre Eltern zu töten. Daraufhin stürmte das SEK ihre Wohnung. Die 20-Jährige muss sich nun einer psychologischen Untersuchung unterziehen.  Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat in Hamburg-Winterhude eine 20-Jährige in ihrer Wohnung überw
  • Namedropping: Thees Uhlmann über Berlin, St. Pauli und den Rest
    Berlin (dpa) - Thees Uhlmann hat eine Art Heimspiel: Der Sänger und Gitarrist gibt der Deutschen Presse-Agentur ein Video-Interview in der "Astra Stube Neukölln", der Berliner Fankneipe seines geliebten Fußballvereins FC St. Pauli. Ein Gespräch in Namedropping-Form zum neuen Uhlmann-Soloalbum "Junki
  • HSV-Stürmer Jatta gegen Aue zunächst auf der Bank
    Ohne Stürmer Bakery Jatta startet der Hamburger SV am Sonntag in sein Heimspiel der 2. Fußball-Bundesliga gegen Erzgebirge Aue. Fünf Tage nach der schmerzhaften 0:2-Niederlage im Stadtderby beim FC St. Pauli baute Trainer Dieter Hecking sein Team wie angekündigt um. Auch David Kinsombi und Khaled Na
  • Auto kracht gegen Laternenmast: Drei Verletzte
    Ein Autofahrer ist in Hamburg-Jenfeld mit seinem Wagen gegen einen Laternenmast gefahren und schwer verletzt worden. Er verlor in der Nacht zum Sonntag auf der Charlottenburger Straße die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Straße ab und krachte mit dem Wagen gegen den Mast, wie die Polizei mit

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds