Lübeck und Travemünde sind beliebte deutsche Reiseziele » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 22. September 2019 08:04:05 Uhr

Lübeck und Travemünde sind beliebte deutsche Reiseziele

Tourismusbranche in Lübeck gewachsen – bis 2020 soll 2 Millionen-Marke erreicht sein

Im Tourismus spielt Lübeck beim Konzert der Großen mit. Im Jahr 2011 lag die Hansestadt Lübeck und das Seebad Travemünde mit jährlich 1,4 Mio. bei den gewerblichen Übernachtungen auf Rang 14 der beliebtesten deutschen Städtereiseziele. Damit verbesserte sie sich gegenüber 2006 bereits um 3 Plätze. Ziel der Tourismusakteure ist es, bis zum Jahr 2020 den Meilenstein von 2 Millionen Übernachtungen zu erreichen.

Zudem ist die Hansestadt und das Seebad Gastgeber für rund 16 Millionen Tagesgäste im Jahr. Diese Zahlen bestätigen die bedeutende Rolle, die der Tourismus in Lübeck und Travemünde spielt. Mit einem Umsatz von fast 675 Mio. Euro pro Jahr, einem Beschäftigungseffekt von über 16.000 Vollzeitstellen und einem Steueraufkommen von mehr als 72 Mio. Euro ist er längst eine tragende Wirtschaftssäule geworden.

Um diesen Trend weiter zu verbessern, bedarf es jedoch einer ständigen Weiterentwicklung und Dynamik. Denn schon das Touristische Entwicklungskonzept (TEK) für Lübeck und Travemünde von 2010 macht deutlich, dass man sich auf diesen Erfolgen keineswegs ausruhen darf. Dazu Bürgermeister Bernd Saxe: „Lübeck hat hervorragende Chancen für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung, aber die Konkurrenz schläft nicht. Deshalb werden wir die Übernachtungszahlen um 50 % nur steigern können, wenn wir auch die Bettenzahl und die Auslastung entsprechend erhöhen.“ Auf Grundlage des TEK gibt die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) deshalb mit wissenschaftlicher Unterstützung der dwif-Consulting GmbH (dwif) die „Touristische Wachstumsstrategie Lübeck 2020 plus“ mit folgenden Ergebnissen heraus:

Eine Steigerung der gewerblichen Übernachtungszahlen auf 2 Mio. pro Jahr ist u.a. durch eine Ausweitung der Übernachtungskapazitäten auf 12.400 Betten erreichbar. Die zusätzliche Kapazität von 4.300 Betten ist auf die Erschließung neuer Zielgruppen, Themen und Segmente auszurichten. Darunter fallen beispielsweise Budget – und Economy-Hotelkonzepte, der boomende Hostelmarkt, Tagungskapazitäten, Ferienhäuser und -wohnungen. Neben der Ausweitung der Übernachtungskapazitäten steht auch die Steigerung der Auslastung auf 45 % im Fokus.

Die Erhöhung des Ausgabeverhaltens und eine daraus resultierende Steigerung des touristischen Bruttoumsatzes um ca. 30% auf 875 Mio. Euro ist ein weiteres wichtiges Ziel. Kernmoment hierbei ist die Ansprache der anspruchsvollen Konsum- und Erlebnisgesellschaft. Denn erst wenn das Gesamterlebnis einen hochwertigen Eindruck macht, ist der Gast auch bereit, entsprechend mehr zu bezahlen.

„Der Hansestadt Lübeck und dem Seebad Travemünde ist es möglich, vom stetigen Wachstum im Städte- und Kurzreisetourismus noch stärker als bisher zu profitieren. Jedoch bedarf es hierzu einer langfristig ausgerichteten, konsequenten sowie verlässlich umsetzbaren Strategie mit klaren Zielen.“ so Bürgermeister Bernd Saxe.

Um sich auch zukünftig im Wettbewerb optimal zu platzieren, ist ein kreatives Miteinander aller touristischen Akteure von entscheidender Bedeutung. Gefragt sind hier nicht nur die direkten und indirekten Dienstleister vom Gastgeber bis zum Einzelhandel, von der Kultur bis zur Freizeitwirtschaft, sondern insbesondere auch die „verwandten“ Institutionen aus Wirtschaft und Verwaltung der Hansestadt Lübeck und deren Fachbereiche. „Die Politik ist aufgerufen, den richtigen Entwicklungsrahmen zu setzen und die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen. Eine nachhaltig positive Entwicklung erfordert Investitionen in die touristische Infrastruktur und die Vermarktung. Von nix kommt nix“, unterstützt Senator Schindler das Vorgehen.

Ein weiterer wichtiger Baustein der „Touristischen Wachstumsstrategie Lübeck 2020 plus“ ist die Marke Lübeck. „Das erste Impulsprojekt der Marke, die Neubürgerkampagne ‚Lübeck. Die Wohlfühlhauptstadt.‘ wird bereits seit 2010 erfolgreich umgesetzt und steht für einen der Hauptreiber der Marke Lübeck, die hohe Lebens- und Wohnqualität. Nun gilt es, die Weiterentwicklung der Marke Lübeck konsequent voranzutreiben und im Gesamtauftritt der Stadt noch deutlich stärker und umfassender zu verankern.“, bekräftigt Andrea Gastager, Geschäftsführerin der LTM.

Angebot schafft Nachfrage. Aber beim Ausbau der Infrastruktur darf die Vermarktung nicht vernachlässigt werden und muss mit einem entsprechenden Etat ausgestattet werden. Die Fremdenverkehrsabgabe wäre ein Ansatz, die Finanzierung zu gewährleisten.

„Tourismusförderung ist immer auch Wirtschaftsförderung. Das Potenzial für einen nachhaltigen Erfolg des Lübeck-Tourismus ist vorhanden. Die strategische Umsetzung muss Aufgabe aller Profiteure des Tourismus sein und mit klarer Signalwirkung von Verwaltung und Politik getragen werden“, sagt Bürgermeister Bernd Saxe.

Dumke am 30. Juli 2012, 14:50 Uhr

Bible verse of the day

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Holstein Kiel verliert mit neuem Trainer gegen Hannover 96
    Auch mit neuem Trainer bleibt bei Holstein Kiel vorerst alles beim Alten. Gegen Hannover 96 verloren die Störche am Freitag erneut und müssen weiter auf die Trendwende warten. Bundesliga-Absteiger  Hannover 96 hat die sportliche Talfahrt gestoppt. Nach zwei Niederlagen kam das Team von Trainer Mirko
  • Handball: THW Kiel dank Reinkind erfolgreich in Veszprem
    Die Handballer des THW Kiel haben ihren ersten Sieg in der Vorrunde der Champions League gefeiert. Der  THW Kiel kann sich in derChampions League über den ersten Erfolg freuen. tBeim ungarischen Vertreter Telekom Veszprem setzten sich die Norddeutschen mit 37:31 (16:13) durch. Der Norweger Harald Re
  • "Kenia-Koalition": Brandenburger Grüne für Verhandlungen mit SPD und CDU
    Kleinmachnow (dpa) - Die Brandenburger Grünen haben mit klarer Mehrheit die Weichen für Koalitionsverhandlungen für ein rot-schwarz-grünes Bündnis in dem Bundesland gestellt. Ein Kleiner Parteitag stimmte am Samstag in Kleinmachnow nach kontroverser Debatte mit 46 von 54 Stimmen dafür - das sind 85,
  • Kalifornien klagt gegen Donald Trump wegen Emissionsstandards
    US-Präsident Trump hat angekündigt, bereits bestehende Umweltstandards für Autos aufheben zu wollen – um den Preis von Neuwagen zu senken. Aus Kalifornien kommt jedoch Gegenwind: Die Entscheidung sei illegal.  Mehrere US-Bundesstaaten angeführt von Kalifornien verklagen die US-Regierung, weil Präsid
  • Umweltschützer: Produktion von Düngemittelhersteller stören
    Umweltschützer wollen am Montag vor den Toren der Düngemittelfirma Yara in Brunsbüttel demonstrieren - und versuchen, die Produktion zu stören. Eine Sprecherin der Organisation Free the Soil (etwa: Befreien wir die Böden) sprach von einer Massenaktion des zivilen Ungehorsams gegen eine der größten S
  • Area 51 – Nur ein laues Lüftchen: So lief der "Sturm" ab
    Eigentlich wollten sie Aliens sehen – und den wohl bekanntesten Geheimstützpunkt des US-Militärs stürmen. So weit kam es in der Wüste von Nevada aber dann doch nicht. Allerdings haben es sich trotz Warnungen Hunderte Menschen nicht nehmen lassen, in den 50-Seelen-Ort Rachel im Süden der Wüste des US
  • 0:3: Turbine Potsdam ohne Chance gegen Meister Wolfsburg
    Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Siegesserie von Doublesieger VfL Wolfsburg nicht brechen können. Am vierten Spieltag verlor das Team von Trainer Matthias Rudolph sein Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger mit 0:3 (0:1). Die Treffer von Sara Björk Gunnarsdottir (2) und E
  • Bundesliga Frauen: Turbine Potsdam ohne Chance gegen Meister Wolfsburg
    Potsdam (dpa) – Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Siegesserie von Doublesieger VfL Wolfsburg nicht brechen können. Am vierten Spieltag verlor das Team von Trainer Matthias Rudolph sein Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger mit 0:3 (0:1). Die Treffer von Sara Björk Gunnars
  • Seltenes Wandbild aus dem Mittelalter zufällig entdeckt
    Hinter einer Orgel, möglicherweise seit dem Mittelalter unberührt, lag ein kostbares Wandbild: In einer Kirche in Mecklenburg-Vorpommern wurde der seltene Fund bei Bauarbeiten gemacht.  In der Kirche in Kenz im Landkreis Vorpommern-Rügen ist durch Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus dem Mittel
  • Sonniges Wochenende in Berlin: Freibäder sind geöffnet
    Der Spätsommer zeigt sich in Berlin und Brandenburg an diesem Wochenende mit viel Sonne und ohne Regen. Am Samstag sind Höchsttemperaturen von 22 Grad möglich - nur in der Uckermark bleibt es mit 19 Grad etwas milder, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Das Strandbad Wannsee öffnete zum l

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds