Lübeck und Travemünde sind beliebte deutsche Reiseziele » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 18. September 2019 06:51:11 Uhr

Lübeck und Travemünde sind beliebte deutsche Reiseziele

Tourismusbranche in Lübeck gewachsen – bis 2020 soll 2 Millionen-Marke erreicht sein

Im Tourismus spielt Lübeck beim Konzert der Großen mit. Im Jahr 2011 lag die Hansestadt Lübeck und das Seebad Travemünde mit jährlich 1,4 Mio. bei den gewerblichen Übernachtungen auf Rang 14 der beliebtesten deutschen Städtereiseziele. Damit verbesserte sie sich gegenüber 2006 bereits um 3 Plätze. Ziel der Tourismusakteure ist es, bis zum Jahr 2020 den Meilenstein von 2 Millionen Übernachtungen zu erreichen.

Zudem ist die Hansestadt und das Seebad Gastgeber für rund 16 Millionen Tagesgäste im Jahr. Diese Zahlen bestätigen die bedeutende Rolle, die der Tourismus in Lübeck und Travemünde spielt. Mit einem Umsatz von fast 675 Mio. Euro pro Jahr, einem Beschäftigungseffekt von über 16.000 Vollzeitstellen und einem Steueraufkommen von mehr als 72 Mio. Euro ist er längst eine tragende Wirtschaftssäule geworden.

Um diesen Trend weiter zu verbessern, bedarf es jedoch einer ständigen Weiterentwicklung und Dynamik. Denn schon das Touristische Entwicklungskonzept (TEK) für Lübeck und Travemünde von 2010 macht deutlich, dass man sich auf diesen Erfolgen keineswegs ausruhen darf. Dazu Bürgermeister Bernd Saxe: „Lübeck hat hervorragende Chancen für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung, aber die Konkurrenz schläft nicht. Deshalb werden wir die Übernachtungszahlen um 50 % nur steigern können, wenn wir auch die Bettenzahl und die Auslastung entsprechend erhöhen.“ Auf Grundlage des TEK gibt die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) deshalb mit wissenschaftlicher Unterstützung der dwif-Consulting GmbH (dwif) die „Touristische Wachstumsstrategie Lübeck 2020 plus“ mit folgenden Ergebnissen heraus:

Eine Steigerung der gewerblichen Übernachtungszahlen auf 2 Mio. pro Jahr ist u.a. durch eine Ausweitung der Übernachtungskapazitäten auf 12.400 Betten erreichbar. Die zusätzliche Kapazität von 4.300 Betten ist auf die Erschließung neuer Zielgruppen, Themen und Segmente auszurichten. Darunter fallen beispielsweise Budget – und Economy-Hotelkonzepte, der boomende Hostelmarkt, Tagungskapazitäten, Ferienhäuser und -wohnungen. Neben der Ausweitung der Übernachtungskapazitäten steht auch die Steigerung der Auslastung auf 45 % im Fokus.

Die Erhöhung des Ausgabeverhaltens und eine daraus resultierende Steigerung des touristischen Bruttoumsatzes um ca. 30% auf 875 Mio. Euro ist ein weiteres wichtiges Ziel. Kernmoment hierbei ist die Ansprache der anspruchsvollen Konsum- und Erlebnisgesellschaft. Denn erst wenn das Gesamterlebnis einen hochwertigen Eindruck macht, ist der Gast auch bereit, entsprechend mehr zu bezahlen.

„Der Hansestadt Lübeck und dem Seebad Travemünde ist es möglich, vom stetigen Wachstum im Städte- und Kurzreisetourismus noch stärker als bisher zu profitieren. Jedoch bedarf es hierzu einer langfristig ausgerichteten, konsequenten sowie verlässlich umsetzbaren Strategie mit klaren Zielen.“ so Bürgermeister Bernd Saxe.

Um sich auch zukünftig im Wettbewerb optimal zu platzieren, ist ein kreatives Miteinander aller touristischen Akteure von entscheidender Bedeutung. Gefragt sind hier nicht nur die direkten und indirekten Dienstleister vom Gastgeber bis zum Einzelhandel, von der Kultur bis zur Freizeitwirtschaft, sondern insbesondere auch die „verwandten“ Institutionen aus Wirtschaft und Verwaltung der Hansestadt Lübeck und deren Fachbereiche. „Die Politik ist aufgerufen, den richtigen Entwicklungsrahmen zu setzen und die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen. Eine nachhaltig positive Entwicklung erfordert Investitionen in die touristische Infrastruktur und die Vermarktung. Von nix kommt nix“, unterstützt Senator Schindler das Vorgehen.

Ein weiterer wichtiger Baustein der „Touristischen Wachstumsstrategie Lübeck 2020 plus“ ist die Marke Lübeck. „Das erste Impulsprojekt der Marke, die Neubürgerkampagne ‚Lübeck. Die Wohlfühlhauptstadt.‘ wird bereits seit 2010 erfolgreich umgesetzt und steht für einen der Hauptreiber der Marke Lübeck, die hohe Lebens- und Wohnqualität. Nun gilt es, die Weiterentwicklung der Marke Lübeck konsequent voranzutreiben und im Gesamtauftritt der Stadt noch deutlich stärker und umfassender zu verankern.“, bekräftigt Andrea Gastager, Geschäftsführerin der LTM.

Angebot schafft Nachfrage. Aber beim Ausbau der Infrastruktur darf die Vermarktung nicht vernachlässigt werden und muss mit einem entsprechenden Etat ausgestattet werden. Die Fremdenverkehrsabgabe wäre ein Ansatz, die Finanzierung zu gewährleisten.

„Tourismusförderung ist immer auch Wirtschaftsförderung. Das Potenzial für einen nachhaltigen Erfolg des Lübeck-Tourismus ist vorhanden. Die strategische Umsetzung muss Aufgabe aller Profiteure des Tourismus sein und mit klarer Signalwirkung von Verwaltung und Politik getragen werden“, sagt Bürgermeister Bernd Saxe.

Dumke am 30. Juli 2012, 14:50 Uhr

Bible verse of the day

Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Einbruch bei Juwelier: Schmuck für 200 000 Euro weg
    Bei einem Einbruch in ein Flensburger Juweliergeschäft haben die Täter Schmuck im Wert von mehr als 200 000 Euro erbeutet. Außerdem sei Geld gestohlen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit, ohne die Summe zu nennen. Der Einbruch erfolgte in der Nacht zum Sonntag. Die Täter hebelten die Verglasu
  • Günther: Einheitsfeier soll Fest der Freude werden
    Rund eine halbe Million Besucher erwartet Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt am 2. und 3. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit. Kiel ist diesmal Gastgeber der zentralen Feiern. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) bekundeten am Dienstag große Vorfreude. "
  • Gewerkschaft der Polizei: Zu wenig Geld für Dienstgebäude
    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat den Zustand zahlreicher Dienstgebäude in Schleswig-Holstein kritisiert. Vor allem die wohl zu knappen Finanzmittel des Landes setzten bei der Errichtung, dem Erhalt und der notwendigen Modernisierung der Dienstgebäude der Landespolizei zu enge Grenzen, kritisie
  • Todesschuss: Ex-Lebensgefährtin brach offenbar Schweigen
    Der Prozess um die Ermordung eines Polen in Neumünster durch einen Schuss ins Gesicht ist offenbar durch Gewissensbisse der früheren Lebenspartnerin des mutmaßlichen Todesschützen in Gang gekommen. Zuvor hatte die Polizei mehrere Jahre lang vergebens nach dem Täter gesucht. Wie zwei leitende Mitarbe
  • Grüne zeigen sich selbstbewusst vor Finale der Sondierung
    Die Brandenburger Grünen gehen mit Selbstbewusstsein in die abschließenden Sondierungsrunden für eine künftige Koalition. "Politisch würde ich sagen sind wir doch durchaus einflussreich", sagte Landtagsfraktionschefin Ursula Nonnemacher am Dienstag in Potsdam. Derzeit verhandelt die SPD mit den Grün
  • Keine Lösung zwischen Stadt und Obstbauern zu Baumblütenfest
    Potsdam/Werder (dpa/bb)- Nach der Absage des Baumblütenfestes in Werder haben sich Obstbauern und die Stadt am Dienstag zum zweiten Mal getroffen, um über die Zukunft der Veranstaltung zu sprechen. Auch nach dem Treffen ist nicht klar, wie es mit dem Fest weitergeht. "Wir haben alle versucht, Lösung
  • Nächtliche Vollsperrung der A7: Wartung der Lärmschutztunnel
    Die A7 wird wegen Wartungsarbeiten an den neuen Lärmschutztunneln Dienstagabend gesperrt. Autofahrer müssen das betroffene Stück der Autobahn zwischen Hamburg-Volkspark und Schnelsen-Nord umfahren. Die Sperrung wird Mittwochfrüh aufgehoben. An den neuen Lärmschutztunneln an der  A7 werden Wartungs-
  • Autofahrer übersieht Mopedfahrerin
    Eine 16 Jahre alte Mopedfahrerin ist bei einem Unfall in der Gemeinde Ahrensbök im Kreis Ostholstein lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein 34 Jahre alter Autofahrer am Montag beim Linksabbiegen die auf der Bundesstraße 432 in Richtung Gnissau fahrende 16-
  • Hamburg – Vollsperrung auf A7: Tunnelwartungen drei Nächte in Folge
    Auf der A7 müssen sich Autofahrer auf einem Abschnitt auf Umleitungen einstellen: Drei Nächte sollen Arbeiten in den neuen Lärmschutztunneln stattfinden. Die letzte Sperrung der Autobahn sorgte für Chaos. Wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten in den neuen Lärmschutztunneln an der A7 wird die Autoba
  • SPD nominiert Ulrike Liedtke als Landtagspräsidentin
    Die Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrates, Ulrike Liedtke, soll nach dem Vorschlag der SPD-Fraktion neue Präsidentin des Landtags in Brandenburg werden. Die Fraktion nominierte die 60 Jahre alte SPD-Abgeordnete am Dienstag in geheimer Abstimmung einstimmig für das Amt, wie Fraktionschef Mike Bis

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds