Mehrwertsteuer: Schleswig-Holstein will mit Bundesratsinitiative den reduzierten Steuersatz auf Übernachtungen kippen » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 24. Oktober 2019 05:13:07 Uhr

Mehrwertsteuer: Schleswig-Holstein will mit Bundesratsinitiative den reduzierten Steuersatz auf Übernachtungen kippen

Das Kabinett Schleswig-Holsteins hat eine Bundesratsinitiative beschlossen, mit dem der reduzierte Mehrwertsteuersatz für die Hotellerie wieder abgeschafft werden soll. Die Einnahmeausfälle könne man sich in Schleswig-Holstein nicht leisten, erklärte Finanzministerin Monika Heinold (Die Grünen). Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) wird unter anderem von Spiegel Online mit der Aussage zitiert, dass die Hotelketten auch mit dem normalen Steuersatz zurechtkämen. Kleine und mittlere Betriebe sollen nach Willen der so genannten Dänen-Ampel mit Hilfe der durch den regulären Steuersatz zu erwartenden Mehreinnahmen auf Bundesebene gefördert werden.

„Das ist ein grundlegend falsches Signal für den Tourismusstandort Deutschland und konterkariert sämtliche Wachstumsimpulse, die die Mehrwertsteuersenkung mit sich gebracht hat“, kritisierte DEHOGA-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges den Beschluss. „Die Hoteliers in Deutschland haben 2010 und 2011 fast 1 Milliarde Euro zusätzlich in Neuanschaffungen, Renovierungen sowie An- und Umbauten investiert und zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen. Die – nicht zuletzt in Schleswig-Holstein – überwiegend klein- und mittelständisch geprägte Branche braucht jetzt dringend Investitions- und Planungssicherheit und keinen offenkundigen Populismus.“

Es verwundert, dass ausgerechnet aus dem Tourismusland Schleswig-Holstein ein derartiger Vorstoß kommt. Befremden lösen auch die Ausführungen von Wirtschaftsminister Meyer aus, denn er hatte sich vor seinem Amtsantritt in Schleswig-Holstein insbesondere als Präsident des Deutschen Tourismusverbandes stets für die Senkung des Steuersatzes stark gemacht.

Kritisiert wurde das Vorhaben auch von den Tourismuspolitikern Ingbert Liebing (CDU) und Horst Meierhofer (FDP) sowie vom Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW). Liebing nannte den Antrag einen Show-Antrag ohne Wert, da zwar im Bundesrat die Opposition eine Mehrheit habe, im Bundestag aber nicht. Zudem sei die Position der Landesregierung auch in der Sache falsch. Die Unternehmer hätten die Absenkung auf vielfältige Weise genutzt, insbesondere sei in umfangreiche Modernisierungen und die Mitarbeiter investiert worden. Meierhofer warnte davor, dass die populistische Hotelirrfahrt von Rot-Grün und SSW insbesondere viele kleine und mittelständische Beherbergungsstätten in große Schwierigkeiten bringen würde.

BTW-Präsident Klaus Laepple kritisierte, dass das Tourismusland Schleswig-Holstein sich selbst und dem gesamten Tourismusstandort Deutschland einen Bärendienst erweist. Die Unternehmen investierten massiv in ihre Betriebe und damit auch in die Attraktivität des Reise- und Kongresslands Deutschland. Zudem sei mit dem reduzierten Mehrwertsteuersatz nicht anderes als Wettbewerbsgerechtigkeit im Vergleich mit den meisten europäischen Staaten geschaffen worden. In 23 der 27 EU-Staaten gilt derzeit für die Hotellerie ein reduzierter Mehrwertsteuersatz.

TBF am 24. August 2012, 17:57 Uhr

Bible verse of the day

Der HERR, unser Gott, sei mit uns, wie er mit unsern Vätern gewesen ist. Er verlasse uns nicht und ziehe die Hand nicht ab von uns.
 

Kalender

Oktober 2019
S M D M D F S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Kiel: Ulf Kämpfer sieht in Kiel Platz für 30.000 neue Wohnungen
    Die Versorgung der Kieler mit dem passenden Wohnraum sieht der amtierende Oberbürgermeister Ulf Kämpfer als eine Schicksalsfrage für Kiel. Er sieht Platz für 30.000 neue Wohnungen – dabei ist die Stadt im letzten Jahr geschrumpft. Die Landeshauptstadt Kiel hat nach Angaben von Oberbürgermeister Ulf
  • HSV-Profi Harnik erwartet offensive Stuttgarter im Tospiel
    Fußball-Profi Martin Harnik vom Hamburger SV geht voller Vorfreude in das doppelte Duell mit seinem Ex-Club VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal. Einen solchen Gegner habe man "in dieser Saison noch nicht gehabt", sagte der 32-Jährige Angreifer am Mittwoch vor dem Training der Hanseat
  • Thomas Mann Preis 2019 für italienischen Erzähler Magris
    Der italienische Romancier, Essayist und Übersetzer Claudio Magris erhält den Thomas Mann Preis 2019. Das teilte die Hansestadt Lübeck am Mittwoch mit. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis wird seit 2010 gemeinsam von der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste verliehen. Der
  • Facebook will Wohnungskrise in Kalifornien bekämpfen
    Als Internetkonzerne nach Silicon Valley expandierten, verschärfte sich die Wohnungskrise in Kalifornien. Mit Facebook will nun eines der Unternehmen investieren, um das Problem zu lösen.  Facebook hat sich eine Lösung für die Wohnungskrise in Kalifornien überlegt. Eine Milliarde US-Dollar (knapp 90
  • Künftig 50 Prozent Sozialwohnungen in Norderstedt
    Als erste Kommune in Schleswig-Holstein müssen in Norderstedt künftig 50 Prozent der neuen Wohnflächen Sozialwohnungen sein. Allerdings gelte dies nur für neue Projekte mit mindestens 30 Wohneinheiten, sagte ein Sprecher der Stadt am Mittwoch. Und die Vorgabe beziehe sich nur auf künftige Bebauungsp
  • "Meinungsterror": AfD-Fraktionschef kritisiert Lucke-Protest
    Die heftigen Protesten gegen eine Vorlesung von AfD-Mitbegründer Bernd Lucke hat die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft als "Meinungsterror in seiner übelsten Form" kritisiert. "Linke Aktivisten können machen, was sie wollen", monierte AfD-Fraktionschef Dirk Nockemann am Mittwoch in der
  • Repräsentative Umfrage - Zeitumstellung: Gesundheitliche Probleme nehmen zu
    Hamburg (dpa) - Immer mehr Menschen leiden nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen oder psychischen Problemen. Das ist zumindest das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der DAK-Gesundheit. Demnach hat fast jeder dritte Deutsche (29 Prozent) Beschwerden beim Wechsel zur Winterzeit, was einen H
  • Deutscher Preis für Philosophie und Sozialethik an Herzog
    Die Philosophin und Sozialwissenschaftlerin Lisa Herzog wird mit dem Deutschen Preis für Philosophie und Sozialethik geehrt. Die 35-Jährige bekommt die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung am Montag im Hauptgebäude der Universität Hamburg verliehen, wie die Max Uwe Redler Stiftung am Mittwoch mitt
  • Leiche aus Stadtparksee in Hamburg geborgen
    Im Stadtparksee in Hamburg-Winterhude ist am Mittwoch eine Leiche entdeckt worden. Die Feuerwehr zog die tote Frau aus dem Wasser und brachte sie ins Institut für Rechtsmedizin, wie ein Sprecher sagte. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.
  • Kapitänin Rackete: Ich mochte die Seefahrt noch nie
    Carola Rackete, bekannt geworden als Kapitänin des Rettungsschiffs "Sea-Watch 3", hat sich früher hauptsächlich für Computerspiele interessiert. "Als Jugendliche habe ich die meiste Zeit nur World of Warcraft gezockt. Essen, Schule, Computer spielen, das war mein Alltag", sagte die 31-Jährige der Wo

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds