Nachwuchs Außendienst » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 21. November 2017 09:19:05 Uhr

Nachwuchs Außendienst

Nachwuchs Außendienst – Gesundheit, Auto, Hausrat – die Deutschen versichern sich gerne und viel. Doch welche Policen sind besonders wichtig? Das wissen Kaufleute für Versicherungen. Sie erarbeiten passende Angebote, erklären die Vorteile und beraten auf Wunsch auch zu Hause. Der Beruf gilt als krisensicher. 431 Millionen Versicherungen haben die Deutschen abgeschlossen – Tendenz steigend.

„Die Hauptaufgabe von Kaufleuten für Versicherungen im Außendienst liegt in der persönlichen Beratung und Betreuung sowohl privater als auch gewerblicher Kunden“, sagt Uwe Zutz, Versicherungsexperte und Bereichsdirektor der Barmenia Versicherungen Kiel. „Dazu zählt das Abschließen neuer Versicherungen sowie das Anpassen vorhandener – zum Beispiel bei sich ändernden Lebensumständen.“ Und sie sind viel unterwegs, etwa zum persönlichen Beratungsgespräch zu Hause beim Kunden. Denn auch heute wird noch etwa die Hälfte aller Versicherungen über einen Außendienstmitarbeiter abgeschlossen. Für ihre Arbeit brauchen die angehenden Kaufleute Sorgfalt, Geduld und Spaß am Umgang mit Menschen. Außerdem sollten sie gute Zuhörer sein, um den Bedarf der Kunden erkennen und die richtigen Lösungen anbieten zu können.

Drei Jahre dauert die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen in der Regel. Bewerber sollten das Abitur oder einen mittleren Schulabschluss mitbringen. Verständnis für Mathematik und gute Kenntnisse in Deutsch gehören in jedem Fall zum Anforderungsprofil. Der Weg in den Beruf kann auch über ein duales Bachelor-Studium führen. Das Besondere daran: Praxis und Theorie wechseln sich in einem dreimonatigen Rhythmus ab. „So wird das erlangte Wissen durch ein betriebswirtschaftliches Studium mit der Praxiserfahrung aus der Ausbildung ideal kombiniert“, sagt Uwe Zutz.

Die Studierenden sind an einem festen Standort des Versicherers beheimatet und werden meist von einem persönlichen Mentor begleitet. Für die Theorie geht es in die Hochschule. Hier werden die wissenschaftlichen Grundlagen in BWL, Wirtschaftsrecht, Marketing und Financial Consulting geschaffen. Nach drei Jahren haben die Studierenden nicht nur einen Hochschulabschluss in der Tasche, sondern auch eine Berufsausbildung. Die Kaufleute sind entweder fest angestellt oder als Selbstständige für ein Versicherungsunternehmen tätig.

Luebecker Dienstleistungskontor am 13. September 2017, 13:49 Uhr

Bible verse of the day

Ich will Gottes Wort rühmen; auf Gott will ich hoffen und mich nicht fürchten. Was können mir Menschen tun?
 

Kalender

November 2017
S M D M D F S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

  • Tatort
  • JanLindenau1

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds