Polizei Lübeck: Trotz Bombendrohung – Richter beim Arbeitsgericht verhandelt auf Strasse weiter » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 18. August 2019 23:17:04 Uhr

Polizei Lübeck: Trotz Bombendrohung – Richter beim Arbeitsgericht verhandelt auf Strasse weiter

“Zum Bilderbogen”

Fotos: TBF/Holger Kröger – Bombendrohung beim Arbeitsgericht – Richter verhandelt einfach auf der Strasse neben dem Arbeitsgericht-Schild weiter. Am heutigen Donnerstagmorgen, 26. Januar 2012, wurde telefonisch dem Arbeitsgericht in Lübeck mitgeteilt, dass sich im Gebäude eine Bombe befinden würde.  Gegen 08.50 Uhr ging der Anruf beim Arbeitsgericht ein. Eine männliche Stimme erklärte mit akzentfreiem Deutsch, dass sich im Gebäude eine Bombe befinden würde. Weitere Angaben wurden nicht gemacht.  Auf Weisung folgte sofort die unmittelbare Räumung des Gebäudes. Zirka 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren betroffen. Durch die Polizei wurde der Bereich um das Gericht weiträumig abgesperrt. Anwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen. Eine 95-jährige, bettlägerige Frau musste vom Rettungsdienst aus ihrer in unmittelbarer Nähe befindlichen Wohnung evakuiert werden. In einem nahe gelegenen Altenheim erfolgte die vorübergehende Unterbringung                                  .

Vor dem Gebäude lag ein abgelegter schwarzer Rucksack. Der angeforderte Kampfmittelräumdienst untersuchte diesen. Hierzu konnte nach kurzer Zeit Entwarnung gegeben werden. Im Rucksack befanden sich Bekleidungsgegenstände. Ob ein Zusammenhang zwischen dem Rucksack und der Bombendrohung zu sehen ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

All das störte Richter Ulf Kotstock nicht, er forderte Kläger und Beklagte auf, mit auf die Strasse zu kommen, dann verhandelte er einfach weiter. als es zu kalt wurde, zog er mit den Beteiligten einfach in das nahegelegene Cafè Steinhusen.

Die Durchsuchung des Arbeitsgerichtes erfolgte im Weiteren mit Unterstützung von drei Sprengstoffspürhunden aus den Bereichen Ratzeburg, Bad Oldesloe und Lübeck. Insgesamt mussten vier Etagen sowie eine Tiefgarage abgesucht werden.

Um 13.10 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Es wurde kein verdächtiger Gegenstand aufgefunden.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Anrufer.

TBF am 26. Januar 2012, 15:04 Uhr

Bible verse of the day

Ich habe den HERRN allezeit vor Augen; er steht mir zur Rechten, so wanke ich nicht.
 

Kalender

August 2019
S M D M D F S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds