Eishockey Oberliga Nord: Pflichtaufgabe erfüllt » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 6. April 2020 13:50:59 Uhr

Eishockey Oberliga Nord: Pflichtaufgabe erfüllt

Am Freitag empfingen die Beach Boys den Tabellenletzten Crocodiles Hamburg und gewannen klar mit 15:5.Erneut mussten die Beach Boys auf zahlreiche Akteure verzichten. Neben den schon bekannten Namen fehlten Jason Horst, für den die Saison wahrscheinlich beendet ist, Marcus Krützfeldt und Viatcheslav Koubenski. Dazu lag für Comebacker Jeff Maronese noch keine Spielberechtigung vor.
Sein Debüt gab dafür die Hammer Leihgabe Tibor Uglar, der mit Marcus Klupp ein Verteidigungspärchen bildete.

Die Partie begann gut, denn schon in der dritten Minute traf Jesper Delfs im Powerplay zum 1:0. Allerdings waren auch die Crocos wach und quasi im Gegenzug gelang Jakub Listewnik ebenfalls im Powerplay das 1:1. Die Partie war in der Folge auf schwachem Niveau, beide Mannschaften wirkten sehr unkonzentriert.
Gevatter Zufall half den Beach Boys als nach einem Pass von Patrick Saggau ein Verteidiger-Schlittschuh der Crocos die Scheibe ins Tor abfälschte und Saggau das Tor zugesprochen bekam. Gespielt waren da schon fast 14 Minuten.
Kenneth Schnabel erhöhte wenig später mit einem Schlagschuss auf 3:1. Danach geriet Schiedsrichter Apel immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens, der zunächst Neuzugang Uglar zur Beruhigung für 10 Minuten vom Eis schickte und auch im zweiten Drittel von sich reden machen sollte.
Die Crocos hingegen spielten weiter gut mit und verkürzten durch Marcel Santi (17. Minute) auf 2:3. Die Beach Boys allerdings stellten zum Endes des ersten Drittels die Weichen aber langsam Richtung Sieg, denn Marcus Klupp per Schlagschuss und Jürgen Brümmer per Abstauber erhöhten innerhalb von 15 Sekunden auf 5:2.

15 Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels trafen aber erst mal wieder die Crocos, denn Marcel Santi stand frei und verkürzte im Powerplay auf 3:5.
Quasi im Gegenzug sorgte Jari Voutilainen im Alleingang mit einem sehenswerten Solo für das 6:3.
Nach einem Zusammenprall von Paul Paepke mit Alexander Schenk begann dann das Chaos, verursacht von Schiedsrichter Apel. Den Zusammenprall zwischen Paepke und Schenk wertete der Unparteiische als Kniecheck des Crocos-Verteidigers, doch statt Schenk mit einer Disziplinarstrafe zu belangen oder zum Duschen zu schicken, beließ er es bei einer kleinen Strafe. Glücklicherweise konnte Paepke nach kurzer Behandlung weiter spielen.
Jari Voutilainen erhöhte dann kurz nach Ablauf der Strafzeit auf 7:3, sorgte aber in der 28. Minute für einen negativen Höhepunkt. Nach einem Foul von Crocos-Verteidiger Boock ließ sich Voutilainen zu einer Tätlichkeit hinreißen und musste folgerichtig mit einer 5+Spieldauerdisziplinarstrafe vom Eis. Die Emotionen kochten in der Folge etwas hoch und HSR Apel versuchte die aufkommenden Emotionen durch übertriebenes Strafen verteilen in den Griff zu bekommen – ein Unterfangen, das nicht wirklich gelang.
Die Beach Boys besannen sich auf ihr Können bestimmten das zweite Drittel. Durch Tore von Moritz Meyer (33.), Kenneth Schnabel (34.), Marcus Klupp (36.), Christian Hermann (38.) und Christopher Röhrl (40.) erhöhten die Beach Boys bis zum Ende des Drittel auf 12:4. Das zwischenzeitliche 9:4 erzielte Alexander Schenk.

Das Schlussdrittel ist dann schnell erzählt: beide Teams versuchten Kräfte zu schonen und Strafzeiten zu vermeiden. Die Beach Boys legten noch mal durch David Rutkowski (51.), Thorben (51.) und Patrick Saggau (55.) auf 15:4, ehe Kaliszewski in der Schlussminute den 15:5-Endstand herstellte.

Auf der anschließenden Pressekonferenz fand Beach Boys-Coach Sven Gösch deutliche Worte in Bezug auf den Hauptschiedsrichter und resümierte, dass man unter diesen Umständen mit dem deutlichen Sieg zufrieden sein könne.

Am Sonntag (19 Uhr) geht es für die Beach Boys dann ohne den gesperrten Jari Voutilainen, Jeff Maronese und die verletzten Spieler zu den Rostock Piranhas, die am Freitag überraschend gegen den HSV verloren.
Wer nicht mit dabei sein kann, dem sei das Fanradio ans Herz gelegt: „Eishockeyradio Powerplay Timmendorf“ überträgt die Partie ab 18:30 Uhr.

Luebecker Dienstleistungskontor am 17. Januar 2013, 09:00 Uhr

Bible verse of the day

Und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Mein Vater, der mir sie gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen. Ich und der Vater sind eins.
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Vollbesetztes Auto landet im Wassergraben
    Bei der Hetlinger Schanze nahe Wedel sind in der Nacht zu Sonntag fünf Menschen mit ihrem Auto in einen Wassergraben geraten. Offensichtlich habe der junge Fahrer die Kontrolle über den Wagen verloren und sei in dem breiten Graben gelandet, berichtete die Polizei West-Elmshorn.Die "Hamburger Morgenp
  • Boote zerstört: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
    In Rheinsberg sind durch ein Feuer mehrere Boote zerstört worden. Zeugen hatten nach Polizeiangaben am Samstag beobachtet, wie zwei Jugendliche unweit eines Restaurants mit Bootsanleger einen Holzstapel in Brand setzten. Durch das Feuer brannten ein Kanu, ein Motorboot und zwei Ruderboote ab. Die Po
  • Trotz Sonnenschein kaum Menschen an Nord- und Ostsee
    Trotz strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel waren am Sonntag nur wenige Menschen an Nord- und Ostsee unterwegs. "Die Menschen halten sich größtenteils an die Ausgangsbeschränkungen", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Kiel. Lediglich an den Landesgrenzen zu Hamburg habe die Polizei et
  • Polizei zufrieden: Brandenburger halten sich an Regeln
    Die Polizei im Land Brandenburg hat am ersten Wochenende nach dem Start der verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus eine positive Bilanz gezogen. "Offensichtlich gehen die Brandenburger ganz pragmatisch und nüchtern mit den Regeln der Landesregierung um", sagte Polizeisprecher Torsten
  • Jugendlicher ausgeraubt und mit Stock geschlagen
    Ein Jugendlicher ist in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) von zwei Unbekannten geschlagen und ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag passierte der Übergriff bereits am Freitagabend. Demnach schlugen die Männer dem Jugendlichen ins Gesicht und stießen ihn zu Boden. Einer der mutmaßlichen
  • Ostern mit Coronavirus: Was wird jetzt aus Gottesdienste, Eiersuche & Co.?
    Alles steht still in der Corona-Krise. Was bedeutet das für Osterfest und Eiersuche? Die Kirchen bereiten sich darauf vor, kreativ und digital. Und Kinder? Die brauchen vor allem eines. Eine gute Nachricht gibt es, auch wenn sonst fast alles stillsteht: " Ostern fällt nicht aus", sagt der Sprecher d
  • Brandenburg: Großeinsatz der Feuerwehr – Brand gefährdet 25 Hektar Wald
    Nahe Wandlitz in Brandenburg ist ein Waldbrand ausgebrochen, die Feuerwehr bezeichnet eine Fläche von 500 mal 500 Metern als Gefahrengebiet. Auch zur mutmaßlichen Brandursache äußern sich die Behörden. In  Brandenburg hat ein Feuer rund 25 Hektar Wald zwischenzeitlich gefährdet. Die Feuerwehren der
  • Daniel Günther will Online-Gottesdienst besuchen
    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will an Ostern einen Online-Gottesdienst besuchen. "Ich werde diese Möglichkeiten zu Ostern sicherlich nutzen", sagte Günther auf shz.de. Als bekennender Katholik falle ihm der Verzicht auf den Kirchgang in den vergangenen Wochen wegen der C
  • Pferd bei Zusammenstoß mit Auto getötet
    Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 203 bei Windeby (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist ein Pferd getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, stieß ein Autofahrer am frühen Sonntagmorgen mit dem Pferd zusammen, das den Unfall nicht überlebte. Der Fahrer des Autos sei durch den Aufprall leicht verletz
  • Ministerin: Zweites Staatsexamen für Mediziner Mitte April
    Das zweite Staatsexamen für Medizinstudierende soll in Brandenburg trotz der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie planmäßig Mitte April stattfinden. Das hat Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) entschieden. Demnach soll der zweite Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (M2) am 15. bis 17.

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds