Leistungsfähigkeit, Fairness und Teamgeist Innenminister Andreas Breitner ehrt erfolgreiche Polizeisportler » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 25. August 2019 07:11:37 Uhr

Leistungsfähigkeit, Fairness und Teamgeist Innenminister Andreas Breitner ehrt erfolgreiche Polizeisportler

EUTIN. Innenminister Andreas Breitner hat am Montag (31. März) in Eutin (Kreis Ostholstein) die erfolgreichsten schleswig-holsteinischen Polizeisportler des vergangenen Jahres geehrt. Sechs Frauen und neun Männer bekamen Anerkennungsschreiben, weil sie Siege oder gute Platzierungen bei nationalen und internationalen Polizei-Meisterschaften errungen haben oder Mitglied in Organisationskomitees waren. „Unsere Polizeisportler stehen für Leistungsfähigkeit, Fairness und Teamgeist“, sagte Breitner. Er unterstrich die Bedeutung des Sports für den Polizeiberuf. Ohne eine regelmäßige sportliche Betätigung sei man den Belastungen und Herausforderungen auf Dauer nicht gewachsen. Der Minister appellierte an alle Polizeibeamtinnen und -beamten, den Dienstsport gewissenhaft zu betreiben.

Zu der Polizeisportlerehrung am

Montag, 31. März 2014
14:00 Uhr
Jagdschlösschen am Ukleisee
Zum Ukleisee 19
23701 Eutin-Sielbeck

sind die Vertreter der Presse eingeladen. Bitte beachten Sie, dass die Berichterstattung bis zum Montag, 31. März 2014, 14:00 Uhr gesperrt ist. Wünsche nach Bildern richten Sie bitte bis spätestens Freitag, 28. März, 12:00 Uhr ausschließlich auf elektronischem Weg an sebastian.voesch@polizei.landsh.de Die Fotos werden am Veranstaltungstag frühestens ab 18:00 Uhr verschickt.

Für sportliche Leistungen in 2013 wurden ausgezeichnet:

Polizeimeisterin Christin Adler
(Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Eutin) erreichte bei den Deutschen Polizeimeisterschaften in der Leichtathletik vom 04.bis 05.09.2013 in Lübeck den 3. Platz im 1.500-Meter-Lauf.

Polizeiobermeister Björn Sommerfeld
(Polizeidirektion Ratzeburg) erreichte bei den Deutschen Polizeimeisterschaften in der Leichtathletik vom 04.bis 05.09.2013 in Lübeck den 3. Platz im Fünfkampf.

Polizeimeister  Georg Grünig
(Polizeidirektion Itzehoe) erreichte bei den Deutschen Polizeimeisterschaften in der Leichtathletik vom 04.bis 05.09.2013 in Lübeck jeweils den 2. Platz im Fünfkampf und im 110-Meter-Hürdenlauf.

Kriminaloberkommissarin Antje Gerlieb
(Polizeidirektion Kiel) erreichte bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren im Beachvolleyball vom 07. bis 08.09.2013 in Velten (Brandenburg) den 2. Platz.

Polizeiobermeisterin Susanne Eckholdt
(Polizeidirektion Bad Segeberg) errang beim Deutschen Polizei Cup im Tischtennis vom 09. bis 11.05.2013 in Hechingen (Baden-Württemberg) den 1. Platz im Doppel, den 2. Platz im Mixed und den 3. Platz im Damen Einzel.

Polizeikommissarin Jana Hämmer
(Polizeidirektion Bad Segeberg) erreichte bei den Deutschen Mastersmeisterschaften (Kurzbahn) im Schwimmen vom 30.11. bis 01.12.2013 in Essen den 2. Platz in der 4 x 50-Meter-Freistilstaffel. Beim Deutschen Polizei Cup im Schwimmen und Retten am 08.06.2013 in Essen erreichte sie jeweils den 1. Platz über 50-Meter-Schmetterling und über 50-Meter-Freistil sowie den 2. Platz über 50-Meter-Rücken.

Polizeioberkommissar Thomas Hämmer
(Polizeidirektion Bad Segeberg) erreichte bei den Deutschen Mastersmeisterschaften (Kurzbahn) im Schwimmen vom 30.11. bis 01.12.2013 in Essen den 1. Platz in der 4 x 50-Meter-Lagenstaffel, den 2. Platz über 50-Meter-Rücken und jeweils den 3. Platz über 50-Meter-Brust und in der 4 x 50-Meter-Freistilstaffel. Beim Deutschen Polizei Cup im Schwimmen und Retten am 08.06.2013 in Essen erreichte er den 1. Platz über 50-Meter-Rücken, den 2. Platz über 50-Meter-Schmetterling und den 3. Platz über 50-Meter-Freistil.

Polizeioberkommissar Matthias Faber
(Polizeidirektion Kiel) erreichte beim Deutschen Polizei Cup im Schwimmen und Retten am 08.06.2013 in Essen jeweils den 1. Platz über 50-Meter-Rücken und über 50-Meter-Brust sowie den 3. Platz über 50-Meter-Freistil. Beim Deutschen Turnfest am 19.05.2013 in Frankfurt errang er den 1. Platz im Schwimmfünfkampf bei den Senioren. In der Zeit vom 10. bis 14.09.2013 nahm Matthias Faber an den Europäischen Polizeimeisterschaften im Schwimmen und Retten in der Ukraine teil.

Polizeioberkommissarin Silke Manthey
(Polizeidirektion Kiel) erreichte beim Deutschen Polizei Cup im Schwimmen und Retten am 08.06.2013 in Essen jeweils den 1. Platz im Rettungsmehrkampf und über 50-Meter-Brust sowie den 3. Platz über 50-Meter-Freistil.

Polizeihauptmeister Michael Meckert
(Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Eutin) erreichte beim Deutschen Polizei Cup im Schwimmen und Retten am 08.06.2013 in Essen den 1. Platz über 50-Meter-Rücken.

Polizeikommissarin Juliane Zweers
(Polizeidirektion Kiel) erreichte bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Boxen vom 24. bis 26.05.2013 in Würzburg den 1. Platz im Weltergewicht.

Kriminalkommissaranwärter Sebastian Quensell (Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung) erreichte bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Kunstturnen der Männer am 23.11.2013 in Karlsruhe den 2. Platz.

Polizeiobermeister Torben Beutling
(Polizeidirektion Neumünster) nahm als Schiedsrichter bei der Deutschen Polizeimeisterschaft im Volleyball der Frauen und Männer 2013 in Nordrhein-Westfalen und bei der Europäischen Polizeimeisterschaft im Volleyball der Männer 2013 in Hessen teil.

Polizeihauptmeister Torsten Lüthje
(Polizeidirektion Itzehoe) bekleidete von 2002 bis 2013 das Amt des Fachwartes Triathlon. Seit 1999 war er bei 8 Deutschen Polizeimeisterschaften im Triathlon als Mannschaftsführer der Auswahl aus Schleswig-Holstein eingesetzt. Durch sein Wirken wurden die Polizei Landesmeisterschaften und der Triathlontag ein fester Bestandteil im Wettkampfkalender der Landespolizei.

Polizeihauptkommissar Holger Böttcher
(Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Eutin) leitet seit 1990 das Sportbildungszentrum der Landespolizei. In den Jahren von 1998 bis 2004 führte er die Funktion des Fachwartes für Handball im Deutschen Polizeisportkuratorium aus. In dieser Zeit nahm er erfolgreich an mehreren Polizei Europameisterschaften als Mannschaftsführer teil. Unter seiner Federführung konnte die Deutsche Polizeiauswahl einen 2. und 3. Platz erringen. Von 2004 bis 2010 folgte eine Fachwarttätigkeit im Gesundheits- und Präventionssport. In diesem Tätigkeitsfeld erfolgten Einsätze als Referent beim BKA und bei den Polizeien der Länder zum Thema Gesundheits- und Präventionssport für Führungskräfte. Als Leiter des Sportbildungszentrums war er mit seinen Mitarbeitern für die Ausrichtung von zehn Deutschen Polizeimeisterschaften und etlichen Vorrunden zu DPM verantwortlich. Höhepunkt war die Organisation und Leitung der Europäischen Polizeimeisterschaft im Handball der Frauen 2010 in Damp. Holger Böttcher tritt mit Ablauf des Jahres 2014 in den Ruhestand.

TBF am 31. März 2014, 14:00 Uhr

Bible verse of the day

Denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen.
 

Kalender

August 2019
S M D M D F S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds