Leinen los: Das Nordkirchenschiff sticht in See » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Samstag, 21. Oktober 2017 18:01:13 Uhr

Leinen los: Das Nordkirchenschiff sticht in See

KreuzStart am 29. Juni in Stralsund – „Das Wort geht an Bord“: einen los: Das Nordkirchenschiff sticht in See · Hamburg/Stralsund (fz/ak). In wenigen Tagen heißt es: „Leinen los!“ Das Nordkirchenschiff wird am kommenden Donnerstag (29. Juni) in Stralsund zu seiner rund vierwöchigen Reise zum 500. Reformationsjubiläum aufbrechen. Die Tour verbindet alle 13 Kirchenkreise der im Jahr 2012 gegründeten Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland sowie die Nordschleswigsche Gemeinde miteinander. Nach dem Start in Stralsund wird der Traditionssegler die Häfen von Wismar, Lübeck, Neustadt, Laboe, Eckernförde, Sonderburg, Flensburg, Kiel, Helgoland, Husum, Büsum, Glückstadt und Hamburg anlaufen. Die Nordkirche ist die einzige Landeskirche in Deutschland, in der alle zugehörigen Kirchenkreise auf dem Wasserweg erreichbar sind. Auf den 18 Streckenabschnitten werden insgesamt rund 1.500 Gäste an Bord mitreisen.

 

Vor dem Auftaktfest auf der Steinernen Fischbrücke in Stralsund wird der Traditionssegler morgens in Greifswald-Wieck zur ersten Tour aufbrechen. Während der sechsstündigen Fahrt spielen Bläser aus dem gesamten Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis unter Leitung des Kantors Wilfried Koball. Dr. Hans-Jürgen Abromeit, Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern der Nordkirche, wird an Bord sein und freut sich besonders darüber, dass der Breslauer Bischof Waldemar Pytel und zwei polnische Pfarrer der Evangelisch-Augsburgischen Kirche mitsegeln: „Auf diese Weise spannen wir einen Bogen zu den Ursprüngen der Reformation im Norden im heutigen Polen. Der Reformator Bugenhagen wurde auf der Ostseeinsel Wollin geboren und sammelte in Treptow an der Rega Mitarbeiter vor allem aus dem Kloster Belbuk um sich, die später ganz Pommern reformierten.“ Lehramtsstudierende der Theologie werden eine Mittagsandacht halten. An Bord ist auch Monika-Maria Kunisch, die Referatsleiterin für Kirchenangelegenheiten im Justizministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

 

Im Stralsunder Hafen feiert der Pommersche Evangelische Kirchenkreis von 14 bis 21 Uhr ein „KirchenKreisFest“. Eingeladen sind alle Menschen aus der Region, Urlauber und Einheimische. Organisiert und gestaltet wird die Feier durch viele ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende des Kirchenkreises mit Unterstützung des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund. Gegen 15 Uhr wird die rund 60 Meter lange Dreimastbark einlaufen. Rund um die Bühne, auf der ein vielfältiges Programm stattfindet, wird es auf der Steinernen Fischbrücke zahlreiche Stände und ein abwechslungsreiches Markttreiben mit vielen Aktionen geben.

 

Der Gottesdienst um 17 Uhr steht unter dem Motto „Das Wort geht an Bord“: Bischof Dr. Abromeit wird der Schiffscrew ein leeres Logbuch übergeben, das sich im Laufe der vierwöchigen Reise füllen soll. Täglich wird einem Gast ein Bibelwort zugelost, das dann an Bord eine Rolle spielen wird. Der Gast wird am Ende des Reiseabschnitts im Logbuch festhalten, was er mit dem Bibelvers erlebt hat. Über die Form entscheidet der jeweilige Gast selbst. Das fertige Logbuch wird am Ende der Reise in Hamburg beim Abschlussgottesdienst (30. Juli) an Bischöfin Kirsten Fehrs übergeben.

 

Das „KirchenKreisFest“ wird nach dem Abendsegen mit dem Auslaufen des Nordkirchenschiffs um 21 Uhr enden. Ein Posaunenchor wird die Ausfahrt musikalisch begleiten. Die Dreimastbark nimmt dann Kurs auf den Kirchenkreis Mecklenburg: Auf dieser ersten und zugleich längsten Etappe geht es rund um Rügen, vorbei an Hiddensee und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst in Richtung Wismar, wo das Nordkirchenschiff am 1. Juli gegen 16 Uhr erwartet wird. Am Alten Hafen feiert der Kirchenkreis Mecklenburg dort am 1. und 2. Juli ein großes Reformationsfest unter dem Motto „Frei wie der Wind“.

 

Stationen und Hafenfeste:

Lübeck (Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg), 4. Juli

Neustadt (Kirchenkreis Ostholstein), 6. Juli

Laboe (Kirchenkreis Plön-Segeberg), 9. Juli

Eckernförde (Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde), 11. Juli

Sonderburg (Dänemark), 13. Juli

Flensburg (Kirchenkreis Schleswig-Flensburg), 15. Juli

Kiel (Kirchenkreis Altholstein), 17. Juli

Rendsburg (Diakonisches Werk SH und Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie), 18. Juli

Helgoland (Kirchenkreis Dithmarschen), 21. Juli

Husum (Kirchenkreis Nordfriesland), 22. Juli

Büsum (Kirchenkreis Dithmarschen), 25. Juli

Glückstadt (Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf), 27. Juli

Hamburg (Kirchenkreise HH-Ost und HH-West/Südholstein), 29./30. Juli.

 

Weitere Infos: www.nordkirchenschiff.de

TBF am 27. Juni 2017, 11:20 Uhr

Bible verse of the day

Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf dass der Vater verherrlicht werde im Sohn.
 

Kalender

Oktober 2017
S M D M D F S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

  • IMG_0842a

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds