Verbesserungen, aber auch Komforteinschränkungen für Radler » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 23. Oktober 2017 08:14:52 Uhr

Verbesserungen, aber auch Komforteinschränkungen für Radler

Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer müssen sich ab Sommer mit Änderungen engagieren, die nicht von der Hansestadt verursacht werden, können sich aber auch über Verbesserungen bei der Verkehrsführung freuen.

Wie der Bereich Stadtplanung jetzt mitgeteilt hat, müssen die Fläche der Deutschen Bahn am Steinrader Weg sowie die Kamelbrücke gesperrt werden. Es werden Schutzstreifen in der Straße „An der Untertrave“ eingerichtet und Einbahnstraßen für den Gegenrichtungsradverkehr in St. Jürgen geöffnet.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

Sperrung der DB-Fläche am Steinrader Weg: Ab Mittwoch, 23. Juli 2014, wird die Deutsche Bahn AG ihre Fläche am Hauptbahnhof, Eingang Steinrader Weg wegen statischer Mängel der Deckentragfähigkeit sperren. Auf der Fläche befinden sich heute Fahrradmodule der Hansestadt Lübeck für 120 Fahrräder, die abgebaut werden müssen. Schon heute werden dort rund 170 Fahrräder geparkt, für die es keine ausreichenden Abstellmöglichkeiten gibt. Bis auf Weiteres steht die Fläche gar nicht mehr fürs Radparken zur Verfügung. Am 23. Juli wird die DB AG die Fläche mit Bauzäunen absperren. Fahrräder, die am Geländer angeschlossen sind, werden entfernt. Die Bahnkunden werden bereits durch Schilder auf die Situation hingewiesen und gebeten, ihre Fahrräder im Umfeld zu parken.

Als Ersatz werden einige Fahrradmodule im Zugangsbereich zum Hauptbahnhof auf Bahnflächen am Steinrader Weg und am Bahnhofsvorplatz aufgestellt. Zusätzlich werden Fahrradbügel im Gehweg des Steinrader Weges durch die Hansestadt Lübeck eingebaut. Es wird leider nicht möglich sein, den Bedarf an Fahrradabstellmöglichkeiten am Steinrader Weg komplett zu decken, da nicht genügend freie öffentliche Flächen zur Verfügung stehen. Die Hansestadt Lübeck und die DB AG bitten um Verständnis.

Sperrung der Kamelbrücke: Die Buntekuhbrücke, die sogenannte „Kamelbrücke“, verbindet die Stadtteile Buntekuh und St. Lorenz-Süd zwischen der Fregattenstraße und der Hansestraße. Sie wird in den Sommerferien ab kommenden Montag, 14. Juli 2014, wegen Bauarbeiten der Stadtwerke Lübeck GmbH gesperrt. Fußgänger und Radfahrer werden durch Schilder darauf hingewiesen. Die Umleitungsstrecke über die Moislinger Allee ist etwa 2,7 km, die Umleitungsstrecke über die Ziegelstraße etwa 3 km lang. Lagepläne mit den Umleitungsstrecken hängen an der Brücke aus. Die Hansestadt Lübeck bittet um Verständnis. (Hinweis für die Medien: Eine pdf-Datei mit der Umleitung kann bei Bedarf zugeschickt werden.)

Schutzstreifen in der Straße An der Untertrave: In den Sommerferien werden neue Schutzstreifen in der Straße „An der Untertrave“ markiert. Es handelt sich hierbei um den Lückenschluss zwischen der Becker- und der Engelsgrube. Die neue Markierung wird als unterbrochene Linie auf einer Länge von 350 Metern aufgetragen. Diese Schutzstreifen auf beiden Seiten der Fahrbahn haben eine Breite von 1,50 bis 1,85 Meter. Die Fahrbahn wird auf zwei Fahrstreifen für den Kfz-Verkehr reduziert analog der bereits bestehenden Abschnitte. Die Schutzstreifen dürfen von Kraftfahrzeugen mitgenutzt werden, falls dies erforderlich ist; der Radverkehr darf dabei nicht gefährdet werden. Geparkt werden darf auf den Schutzstreifen nicht.

Mit den neuen Markierungen gibt es zukünftig eine durchgehende sichere Radverkehrsführung auf Schutzstreifen und Radfahrstreifen zwischen Holstenstraße und Kanalstraße. Darüber hinaus bietet diese Lösung auch einen Beitrag zur Lärmminderung durch das Abrücken des Kfz-Verkehrs von der Bebauung und das einspurige Fahren.

Öffnung von Einbahnstraßenverkehr für den Gegenrichtungsradverkehr in St. Jürgen: Nach den Einbahnstraßen in der Lübecker Altstadt und St. Lorenz werden jetzt auch einige Einbahnstraßen in St. Jürgen für den Gegenrichtungsradverkehr geöffnet. Zugelassen wird der Radverkehr in Gegenrichtung in der Charlottenstraße, der Pleskowstraße, der Gartenstraße, der Humboldtstraße und in zwei Abschnitten der Overbeckstraße. Damit wird eine Gesamtstrecke von gut einem Kilometer für den Radverkehr in Gegenrichtung freigegeben. Die Beschilderungsarbeiten werden bis Ende August 2014 ausgeführt.

Die Prüfungen in diesem Stadtteil sind noch nicht abgeschlossen, so dass zukünftig weitere Freigaben von Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung folgen werden. 

Luebecker Dienstleistungskontor am 9. Juli 2014, 09:28 Uhr

Bible verse of the day

Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollen, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist.
 

Kalender

Oktober 2017
S M D M D F S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

  • IMG_0842a

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds