GWM kündigt erste Märkte für die Markteinführung des neuen POER-Pickups an sowie weitere Sicherheitstechnik » hier-luebeck.de Online-Portal - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck.de Online-Portal

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 22. Oktober 2020 20:27:18 Uhr

GWM kündigt erste Märkte für die Markteinführung des neuen POER-​Pickups an sowie weitere Sicherheitstechnik

Peking (ots/​PRNewswire) – GWM (601633.SS/02333.HK), ein welt­be­kann­ter SUV- und Pickup-​Hersteller, hat heu­te bekannt gege­ben, dass sein neu­er Pickup, des­sen Name POER kürz­lich auf der Auto China 2020 ent­hüllt wur­de, zuerst in Australien, Südafrika, Saudi-​Arabien und Chile auf den Markt kommt, und damit GWM in die­sen Märkten noch wett­be­werbs­fä­hi­ger macht. Der neue POER-​Pickup weist zusätz­li­che intel­li­gen­te Sicherheitsfunktionen auf. Die Integration die­ser intel­li­gen­ten Sicherheitstechnik ist der bedeu­tends­te Wettbewerbsvorteil die­ses Pick-​ups der neu­en Generation, der Käufer welt­weit anspre­chen soll. GWM möch­te mit die­sem intel­li­gen­te­ren Fahrerlebnis den POER zu einer neu­en Kraft auf dem Mainstream-​Pickup-​Markt machen. Zusätzlich zu den bereits ange­kün­dig­ten Funktionen Apple CarPlay, Lane Keep Assist (LKA) und Lane Departure Warning (LDW), wird der POER auch mit Cross Traffic Alert (CTA), Autonomous Emergency Braking (AEB) und Intelligent Speed Assistance (ISA) aus­ge­stat­tet sein. Diese markt­füh­ren­den anspruchs­vol­len Fahrassistenzfunktionen sind die neu­es­ten Entwicklungen im Bereich der intel­li­gen­ten Fahrassistenztechnologie. Sie ver­bes­sern nicht nur den Komfort, son­dern erhö­hen auch die Sicherheit ins­ge­samt. Die spe­zi­fi­schen Konfigurationen sind von Land zu Land ver­schie­den und wer­den im jewei­li­gen Land zu einem spä­te­ren Zeitpunkt bekannt gege­ben. GWM hat kürz­lich sei­ne Absicht ange­kün­digt, sich nicht mehr nur auf den chi­ne­si­schen Markt zu beschrän­ken, son­dern ein inter­na­tio­nal ver­tre­te­nes Mobilitätstechnologieunternehmen zu wer­den. So wur­den alle Aspekte der Fertigung für die Produktion qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger, tech­no­lo­gisch über­le­ge­ner Produkte opti­miert. Das geht über die tech­no­lo­gi­sche Innovation in Forschung und Entwicklung bis hin zur kom­plet­ten Modernisierung der Fertigungskapazitäten. Alle POER-​Pickups von GWM wer­den in der GWM-​Fabrik in Chongqing her­ge­stellt, die 2019 als fünf­te „full-​process“ GWM-​Produktionsstätte in Betrieb genom­men wur­de. Es han­delt sich um eine intel­li­gen­te Fabrik, die sich durch intel­li­gen­te Fertigung, intel­li­gen­te Logistik und digi­ta­le Operationen aus­zeich­net. Das intel­li­gen­te Informationssystem der Produktionsstätte koor­di­niert die Abteilungen F&E, Produktion, Lieferung, Verkauf, Personal, Finanzen und Betriebsmittel. Die Schweißwerkstatt der Fabrik ver­fügt über 98 Schweißroboter und erzielt eine Automatisierungsrate von 100%. In der Stanzerei kann in den bei­den gro­ßen auto­ma­ti­schen Hochgeschwindigkeits-​Stanzlinien mit Betätigung einer ein­zi­gen Taste die Stanzform auto­ma­tisch gewech­selt wer­den (ADC-​Technik). Eine Automatisierungsrate von 70 % wird in der Stanzerei durch das Set Parts Supply (SPS) und Automated Guided Vehicle (AGV) System erreicht. In der Fabrik wer­den Advanced Planning and Scheduling (APS) und das Manufacturing Execution System (MES) und wei­te­re Systeme ange­wandt. Die intel­li­gen­te Fertigung wur­de in allen Bereichen imple­men­tiert: in der Koordination der Produktionsplanung, der krea­ti­ven Prozesssteuerung, dem Qualitätsmanagement, dem Anlagenmanagement, der Koordination der Lieferkette, der Informationssammlung und der Integration der Anlagen. Informationen zu GWM GWM ist ein welt­be­kann­ter SUV- und Pickup-​Hersteller. Das Unternehmen ist seit 2003 an der Börse von Hongkong und seit 2011 an der Börse von Shanghai notiert. Mit vier Marken, dar­un­ter HAVAL, WEY, ORA und GWM Pickup, pro­du­ziert der Autohersteller sowohl kon­ven­tio­nel­le als auch Fahrzeuge der neu­en Energieklasse und kon­zen­triert sich auf die Kategorie der SUVs und Pickups. GWM kann sei­ne Kernkomponenten, ein­schließ­lich Motoren und Getriebe, eigen­stän­dig unter­stüt­zen. Im Jahr 2019 ver­kauf­te GWM 1.058.648 Neufahrzeuge, was einem Anstieg von 1,43 % gegen­über dem Vorjahr ent­spricht und wodurch zum vier­ten Mal in Folge die Millionengrenze über­schrit­ten wur­de. Für mehr Informationen besu­chen Sie bit­te: https://www.gwm-global.com/ Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1314041/GWM.jpg Pressekontakt: Brand Communication Department +86–312-2194373 globalmarketing@gwm.cn Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/148418/4736682 OTS: GWM Original-​Content von: GWM, über­mit­telt durch news aktu­ell

Quelle: presseportal.de

TBF am 16. Oktober 2020, 22:29 Uhr

Random Bible verse

Ich ermahne euch nun, Brüder, durch die Erbarmungen Gottes, eure Leiber darzustellen als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer, was euer vernünftiger Gottesdienst ist.

Kalender

Oktober 2020
S M D M D F S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-​Feed

  • Wasserdefizit in der Lausitz: Umweltschützer fordern Lösung
    Potsdam (dpa/bb)- Umweltschützer fordern angesichts der angespannten Wassersituation in der Lausitz ein Umdenken - auch bei geplanten Tagebaurestseen. Aktueller Anlass ist die Forderung einiger Kommunalpolitiker, durch eine Machbarkeitsstudie den Bau eines Elbe-Überleiters zu prüfen. Das sei keine g
  • Hohe Corona-Zahlen im Kreis Pinneberg: Schärfere Maßnahmen
    Wegen hoher Corona-Zahlen treten im Kreis Pinneberg am Samstag verschärfte Maßnahmen in Kraft. Der Inzidenzwert - die Zahl der Corona-Fälle pro 100 000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage - sei über die entscheidende Marke von 35 gestiegen, teilte eine Sprecherin des Kreises am Donnerstag mi
  • Viel weniger "rote" Nitrat-Gebiete im Norden
    In Schleswig-Holstein soll künftig eine deutlich kleinere Fläche als hoch mit Nitrat belastet ausgewiesen werden. Der Landesbauernverband reagierte am Donnerstag erfreut auf die Ankündigung des Landwirtschaftsministeriums. Einem Ressortsprecher zufolge wird die als "rot" ausgewiesene landwirtschaftl
  • Tanker verursacht 60 Kilometer Ölfilm im Nord-Ostsee-Kanal
    Ein Tankschiff hat einen 60 Kilometer langen Ölfilm im Nord-Ostsee-Kanal verursacht. Die Wasserverschmutzung habe von Holtenau westgehend bis zur Kanal-Weiche Oldenbüttel gereicht, teilte ein Sprecher des Landespolizeiamtes am Donnerstag mit. Am Vortag sei gegen 5.00 Uhr morgens ein Ölfilm gemeldet
  • Wegen steigenden Corona-Zahlen: Dänemark schließt Grenze für deutsche Urlauber
    Kopenhagen (dpa) – Dänemark schließt angesichts der hohen Zahl an Corona-Neuansteckungen seine Grenze für Urlauber aus Deutschland weitgehend. Das dänische Außenministerium gab bekannt, dass Menschen aus Deutschland ab Samstag nur noch einreisen dürfen, wenn sie einen triftigen Grund haben. Urlaubre
  • Inhaltliche Mängel: Eilantrag zu Beherbergungsverbot scheitert
    Karlsruhe (dpa) - Beherbergungsverbote für Urlauber aus deutschen Corona-Risikogebieten sind hochumstritten - und eine Einschätzung des Bundesverfassungsgerichts dazu steht weiter aus. Ein erster Eilantrag in Karlsruhe war argumentativ zu dünn für eine inhaltliche Entscheidung, wie das höchste deuts
  • Coronavirus-Impfstoff: Wie gefährlich sind Impfstoffstudien wirklich?
    Während der Studie zum Corona-Impfstoff des Pharmakonzerns AstraZeneca in Brasilien ist ein Proband gestorben. Wie geht es jetzt bei dem Hoffnungsträger weiter? Und was heißt das für die anderen Impfstoffprojekte? Er war einer der größten Hoffnungsträger unter den mittlerweile mehr als 200 möglichen
  • Sana Kliniken Ostholstein verhängen Besuchsverbot
    Eutin (da/lno) - Wegen der steigenden Zahl der Corona-Infektionen haben die Sana Kliniken Ostholstein ein Besuchsverbot für ihre vier Standorte im Kreis verhängt. Dadurch solle eine unkontrollierte Einstreuung des Virus Sars-CoV2 verhindert werden, sagte der Geschäftsführer der Sana Kliniken Osthols
  • Bei Pharmakonzern AstraZeneca: Toter bei Corona-Impfstoff-Studie in Brasilien
    Brasília (dpa) - Während der Studie zu einem Corona-Impfstoff des Pharmakonzerns AstraZeneca in Brasilien ist ein Proband gestorben. Das bestätigte die brasilianische Überwachungsbehörde für Gesundheit, Anvisa, der dpa. Die Todesursache war zunächst unklar. Die Zeitung "Estado de S. Paulo" berichtet
  • Dänemark schließt Grenze für deutsche Urlauber
    Dänemark schließt angesichts der hohen Zahl an Corona-Neuansteckungen seine Grenze für Urlauber aus Deutschland weitgehend. Das dänische Außenministerium gab am Donnerstag bekannt, dass Menschen aus Deutschland ab Samstag nur noch einreisen dürfen, wenn sie einen triftigen Grund haben. Urlaubsreisen
  • 41-Jähriger randaliert an Cottbuser Klinikum und Amtsgericht
    Ein 41-Jähriger hat in Cottbus in der Nacht zum Donnerstag an mehreren öffentlichen Einrichtungen randaliert. Am Carl-Thiem-Klinikum wurde die Glasscheibe einer Haupteingangstür beschädigt und am Gebäude des Amtsgerichts in der Thiemstraße stellten Mitarbeiter beschädigte Fensterscheiben und auf dem
  • Landkreis: Auch die Prignitz ist nun Corona-Risikogebiet
    Auch der Landkreis Prignitz ist nach Angaben der Kreisverwaltung nun Corona-Risikogebiet. Mit 12 neuen Fällen gegenüber dem Vortag sei die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen auf 60, 4 gestiegen, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Damit zählen nun die Stadt Cot

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds