Hiscox CyberClear reagiert auf die umfassende Digitalisierung der Arbeitswelt (FOTO) » hier-luebeck.de Online-Portal - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck.de Online-Portal

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 28. Oktober 2020 20:46:35 Uhr

Hiscox CyberClear reagiert auf die umfassende Digitalisierung der Arbeitswelt (FOTO)

München (ots) – Cyber-​Versicherung für KMU wird um neue Zielgruppenkonzepte für Bau, Handel und pro­du­zie­ren­des Gewerbe erwei­tert / Assistance-​Leistungen erwei­tert und noch umfas­sen­der ins Bedingungswerk auf­ge­nom­men / CyberClear erwei­tert die Deckung bei Betriebsunterbrechungen / Versicherungsnehmer pro­fi­tie­ren von umfang­rei­chen Präventionsleistungen und kla­ren Ausschlüssen Die Cyber-​Versicherungslösung Hiscox CyberClear wur­de umfas­send wei­ter­ent­wi­ckelt. Damit reagiert der Spezialversicherer auf den schnel­len tech­no­lo­gi­schen Fortschritt, die rasan­te Digitalisierung und auch auf die hohe Nachfrage aus bestimm­ten Branchen und bie­tet nun für die­se einen ver­ein­fach­ten und umfas­sen­den Abschluss an. So wur­den nun Sonderkonzepte für den Handel, das Baugewerbe sowie für Hersteller ent­wi­ckelt. Zielgruppe aus dem erst­ge­nann­ten Bereich sind dabei neben Online-​Händlern expli­zit auch phy­si­sche Läden bis zu 25 Mio. Euro Nettoumsatz, die ihre Rechnungsstellung und Buchhaltung ver­mehrt digi­tal abwi­ckeln. „Wir haben bei der Überarbeitung unse­rer Cyber-​Versicherung neben der fort­lau­fen­den Analyse des Marktes nicht zuletzt auch auf das umfang­rei­che Feedback von Seiten der Makler und Versicherungsnehmer reagiert“, erklärt Ole Sieverding, Underwriting Manager Cyber bei Hiscox Deutschland. “ Unser Ziel als Versicherer der digi­ta­len Welt ist es nicht nur, aktu­el­le Gefahrenlagen in einer ver­netz­ten Arbeitswelt abzu­de­cken, son­dern als Cyber-​Pionier bereits heu­te auch die mög­li­chen Schäden von mor­gen zu ver­si­chern. Auch klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Betriebe sind ver­stärkt auf digi­ta­le Hilfsmittel ange­wie­sen und müs­sen sich gegen neue Gefahren wapp­nen. Durch CyberClear wol­len wir unse­re Kunden best­mög­lich bei der Bewältigung aktu­el­ler und kom­men­der Cyber-​Risiken im Krisenfall unter­stüt­zen. Als Cyber-​Versicherer mit einer fast 10-​jährigen Schadenerfahrung bie­ten wir unse­ren Kunden erprob­te Lösungen, die die Themen Prävention, Soforthilfe und Versicherungsleistung effek­tiv kom­bi­nie­ren.“ Stärkung von Assistance-​Leistungen und kla­res Bedingungswerk Prävention war auch bis­her ein zen­tra­ler Bestandteil der Cyber-​Versicherung von Hiscox. In Zukunft sind Assistance-​Leistungen die­ser Art noch fes­ter im Bedingungswerk ver­an­kert und wer­den lau­fend aus­ge­baut. Hierzu gehö­ren ins­be­son­de­re der Zugriff auf einen indi­vi­dua­li­sier­ba­ren Cyber-​Krisenplan oder Zugriff auf die umfang­rei­chen Inhalte der Hiscox Business Academy. Nicht zuletzt wer­den Cyber-​Sicherheitsschulungen für Mitarbeiter ange­bo­ten – bei akti­ver Nutzung die­ser Online-​Trainings durch Mitarbeiter kann die Selbstbeteiligung im Schadenfall um 25 Prozent redu­ziert wer­den. Auch reak­ti­ve Leistungen wie die Kostenübernehme von Coaching, IT-​Forensik und Wiederherstellung wur­den ver­bes­sert. Hiscox koope­riert exklu­siv mit den IT-​Sicherheitsexperten der HiSolutions AG, mit PR-​Spezialisten sowie spe­zia­li­sier­ten Datenschutzanwälten und kann somit prä­ven­tiv wie auch im Ernstfall umfas­sen­de Expertise und kon­kre­te Unterstützung sofort anbie­ten. Ein wei­te­rer Kundenvorteil besteht in dem kla­ren und ein­fa­chen Bedingungswerk mit einer sehr wei­ten Definition von Cybervorfall-​Auslösern. Hiscox CyberClear bie­tet damit den Versicherungsnehmern alle wich­ti­gen Deckungsbausteine im Bereich Cyber und sorgt für einen umfas­sen­den Schutz phy­si­scher und elek­tro­ni­scher Daten. Abdeckung wei­te­rer Betriebsunterbrechungen und enge­re Ausschlüsse Hauptbestandteile von Hiscox CyberClear sind wie bis­her Cyber-​Eigenschäden, Cyber- Haftpflicht sowie Cyber-​Betriebsunterbrechung. Bei letz­te­rer schließt die erwei­ter­te Police ab sofort stan­dard­mä­ßig wei­te­re rele­van­te Ursachen von Ertragsausfallschäden mit ein. Dazu gehö­ren Abschaltungen bei Wiederherstellung, auf Anordnung einer Datenschutzbehörde oder nach Angriffen auf die eige­ne Website sowie Wechselwirkungs-​Betriebsunterbrechungen zwi­schen ver­si­cher­ten Unternehmen. Dieser bestehen­de Schutz kann um die teil­wei­se oder voll­stän­di­ge Betriebsunterbrechung durch einen Cloud-​Ausfall oder tech­ni­sche Probleme erwei­tert wer­den. Zudem wur­den die bestehen­den Ausschlüsse auf das Nötigste beschränkt: Vorsatz und rechts­wid­ri­ges Verhalten inner­halb des Unternehmens sind nun eben­falls deut­lich enger gefasst wie auch exter­ne Einflüsse wie Krieg, Ausfall der öffent­li­chen Infrastruktur und staat­li­che Maßnahmen. Damit sind noch mehr rele­van­te Risiken ein­deu­tig ver­si­chert. „Mit der Erweiterung von Hiscox CyberClear reagie­ren wir auch auf die Entwicklungen der letz­ten Monate“, unter­streicht Ole Sieverding. „So sind laut aktu­el­lem Hiscox Cyber Readiness Report (https://www.hiscox.de/cyber-readiness-report-2020/) die Kosten von Cyber-​Attacken in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um das Sechsfache gestie­gen. Cyber-​Schäden kön­nen gera­de für klei­ne und mitt­le­re Firmen exis­tenz­be­dro­hend wer­den – zumal die­se beson­ders anfäl­lig für digi­ta­le Gefahren sind, da es bei ihnen oft kei­ne spe­zi­fi­schen IT-​Sicherheits-​Zuständigen und ent­spre­chen­de Strukturen gibt.“ Alle Informationen zum Versicherungsschutz von Hiscox CyberClear sind zusam­men­ge­fasst unter https://makler.hiscox.de/cyber-versicherung . Für Fragen zum Produkt steht das Hiscox Underwriting Team tele­fo­nisch unter 089÷545801−100 oder per E‑Mail an mailto:hiscox.info@hiscox.de zur Verfügung. Webinar infor­miert Makler über alle Neuerungen Am 20. Oktober 2020 fin­det für Makler von 10–10:45 Uhr ein kos­ten­lo­ses Webinar zum Thema „Das neue Hiscox Cyber-​Produkt: Zahlreiche Verbesserungen & neue Zielgruppenlösungen zum Relaunch“ statt. Die Experten Ole Sieverding, Underwriting Manager Cyber Risks und Ulrich Herz, Portfolio Underwriting Manager, geben Einblicke in die Verbesserungen zum Relaunch der Versicherung und stel­len die neu­en Lösungen für die Branchen Bau, Handel und Hersteller vor, die jetzt noch ein­fa­cher über das bewähr­te Online-​Antragsmodell abge­schlos­sen wer­den kön­nen. Für die­ses Webinar wer­den 45 Minuten IDD-​konforme Weiterbildungszeit ver­ge­ben. Anmeldungen sind ab sofort mög­lich unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/5070341100333194252?source=pm Pressekontakt: Hiscox Leo Molatore Arnulfstraße 31 80636 München +49 (0) 89 54 58 01 566 mailto:leo.molatore@hiscox.com Franziska Schaefer +49 (0) 89 54 58 01 599 mailto:franziska.schaefer@hiscox.com LoeschHundLiepold Kommunikation Quirin Löffelmeier Tegernseer Platz 7 81541 München +49 (0) 89 72 01 87 298 mailto:hiscox@lhlk.de Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/15936/4733845 OTS: Hiscox Original-​Content von: Hiscox, über­mit­telt durch news aktu­ell

Quelle: presseportal.de

TBF am 14. Oktober 2020, 11:30 Uhr

Random Bible verse

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!

Kalender

Oktober 2020
S M D M D F S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-​Feed

  • Carl-Thiem-Klinikum meldet Geburt eines Rekord-Babys
    Für eine Frau aus Senftenberg ist die Geburt ihres Sohnes im wahrsten Sinne des Wortes zu einer riesigen Überraschung geraten. Der Säugling brachte nach Angaben des Carl-Thiem-Klinikums (CTK) in Cottbus 6, 7 Kilogramm auf die Waage und ist 57 Zentimeter groß - Rekord für das Krankenhaus. Der Junge ka
  • Insolvenz von Rainbow Tours: Angeklagter verhaftet
    Ein Angeklagter im Hamburger Prozess um die Insolvenz von Rainbow Tours ist am Mittwoch verhaftet worden. Ein neuer Pflichtverteidiger des 61-Jährigen habe während einer Verhandlungspause erfahren, dass sich sein Mandant in einer Klinik im Land Brandenburg aufhalte, sagte ein Gerichtssprecher. Die W
  • Thioune: HSV-Fans sollen "gutes Gefühl" haben
    Zwei Tage vor dem Hamburger Stadtderby gegen den FC St. Pauli hat HSV-Trainer Daniel Thioune die emotionale Bedeutung dieses Spiels auch in Zeiten der Corona-Krise betont. "Wir haben eine Verantwortung. Wir wollen dafür sorgen, dass alle Menschen, die es mit dem HSV halten, am Montag mit einem guten
  • Thioune setzt in Corona-Zeiten auf "gute Entscheidungen"
    HSV-Coach Daniel Thioune vertraut in der aktuellen Corona-Pandemie auf die Entscheidungen der Politik: "Ich glaube, dass dieses Land dann auch handelnde Personen hat, die sehr verantwortlich mit diesen gesellschaftlichen Themen umgehen", sagte der Trainer des Hamburger Fußball-Zweitligisten am Mittw
  • Hamburg: Wasserversorger stellt Klimaplan 2025 vor
    "Hamburg Wasser" möchte sich klimafreundlich aufstellen: In den kommenden fünf Jahren soll der Ausbau neuer regenerativer Erzeugungsanlagen vorangetrieben werden.  Der städtische Wasserversorger der Hansestadt " Hamburg Wasser" erarbeitet einen Klimaplan 2025 für alle relevanten Konzernbereiche. Das
  • Rückruf von Basmati Reis aus Indien
    Wegen einer nicht zugelassenen Substanz hat die Firma Nadi Holding GmbH aus Hamburg Basmatireis aus Indien zurückgerufen. Die Ware "La Taste Basmati Reis 4x5 kg" enthalte die nicht zugelassene Substanz Tricyclazol und müsse sofort aus dem Verkaufsraum geräumt werden, teilte das Unternehmen am Mittwo
  • Wohnungswirtschaft: Büros zu Wohnungen umbauen
    Der Verband der norddeutschen Wohnungsunternehmen (VNW) empfiehlt den Umbau von Büros zu Wohnungen. Infolge der Corona-Pandemie, zunehmender Digitalisierung und mobilen Arbeitens werde der Bedarf an Gewerbeimmobilien sinken, erklärte Verbandsdirektor Andreas Breitner am Mittwoch. Besonders Hotel-, H
  • Corona-Krise: Handball-Bundesliga erhöht Druck auf Nationalverbände
    Köln (dpa) - Im Streit um die Abstellung von Nationalspielern erhöht die Handball-Bundesliga (HBL) den Druck. Nur wenn die Nationalverbände zeitnah ein entsprechendes Konzept zum bestmöglichen Corona-Schutz der Profis vorlegen, wollen die HBL-Clubs ihre Spieler abstellen. Darauf einigten sich die Ve
  • Dehoga gegen drastische Einschränkungen für die Branche
    Der Hotel- und Gaststättenverband Schleswig-Holstein (Dehoga SH) hat die vom Bund angesichts der rasant steigenden Coronazahlen vorgeschlagenen touristischen Beherbergungsverbote und Schließungen von Gastronomiebetrieben kritisiert. Die Vorschläge stießen auf großes Unverständnis, sagte Verbandspräs
  • Profisport ab Montag ohne Zuschauer: HSV hofft
    Proficlubs wie der Hamburger SV und Holstein Kiel im Fußball oder die SG Flensburg-Handewitt oder der THW Kiel im Handball dürfen ab Montag vorerst keine Heimspiele mehr vor Zuschauern austragen. Diese Regelungen beschlossen Bund und Länder am Mittwoch für den gesamten Profisport im Monat November,
  • Tschentscher schwört Bürger auf weitere Einschränkungen ein
    Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher hat die Bevölkerung wegen der massiv steigenden Corona-Zahlen auf weitere harte Einschränkungen eingeschworen. "Es wird darum gehen, die aktuell viel zu hohe Infektionsdynamik durch einen zeitlich begrenzten, aber harten Einschnitt abzubremsen", sagte der SP
  • Sturmmonitor: Ist das nur Sturm oder schon Klimawandel?
    Mit dem Klimawandel wird Experten zufolge die Zahl extremer Wetterereignisse zunehmen - beispielsweise auch von Stürmen in Küstenregionen. Viele Menschen fragen sich bei einem schweren Sturm, ob dieser auf den Klimawandel zurückzuführen ist. Eine Antwort darauf will die Website "Sturmmonitor" des He

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds